27.11.13 13:52 Uhr
 221
 

Kalifornien: Chilisoßen-Fabrik muss wegen scharfen Dämpfen zum Teil schließen

Eine Chilisoßen-Fabrik in Irwindale östlich von Los Angeles hatte wegen scharfen Dämpfen, die sie ausstoß, für Ärger und Beschwerden bei den Anwohnern gesorgt.

Ein Gericht ordnete deshalb an, dass die Fabrik zum Teil wegen der Geruchsbelästigung schließen muss.

"Es ist, als ob dir jemand einen Teller Chilipfeffer ins Gesicht knallt", beschrieb ein Anwohner den Gestank.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Kalifornien, Fabrik, Chili
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dakota-Pipeline: Donald Trump wird Baustopp wohl aufheben - Er hat Anteile
Sparmaßnahmen: Air Berlin streicht Flüge nach Mallorca
Umfrage: Personalchefs kritisieren Uni-Absolventen als unselbstständig