27.11.13 11:41 Uhr
 140
 

Seepferdchen: Kopfform und Jagd

Durch die Form seines Schädels erzeugt ein Seepferdchen nur minimalste Wasserbewegungen und kann sich seiner potenziellen Beute so unbemerkt nähern.

Für den Jagderfolg des Seepferdchens ist seine für Fische ungewöhnliche Kopfform mitverantwortlich. Da dass Seepferdchen sich nur sehr langsam fortbewegen kann ist es für einen Jagderfolg darauf angewiesen, sich der Beute aufs Äußerste unentdeckt nähern zu können.

Position und Form des Kopfes ermöglicht es den Tieren sich ihrem Opfer, oft Kleinkrebse, unbemerkt bis auf wenige Millimeter zu nähern. Die Geschwindigkeit einer optimalen Annäherung beträgt laut Biologen 8,4 Millimeter pro Sekunde.


WebReporter: Druschini
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Kopf, Jagd, Seepferdchen
Quelle: www.wissenschaft-aktuell.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sollen besonders anfällig für Fake-News sein
Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Neurowissenschaften: Angst vor Spinnen scheint angeboren zu sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.11.2013 13:29 Uhr von Rammar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja sn ist noch ausbau fähig, shortdokus.de ist noch frei...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?