27.11.13 06:56 Uhr
 1.091
 

England: Totengräber nach 40 Jahren gefeuert, weil er auf Foto zu fröhlich war

In England verlor jetzt ein 59 Jahre alter Totengräber nach 40 Jahren wegen einer skurrilen Begebenheit seinen Job.

Auf einem Foto für eine Zeitung, das ihn an einem heißen Sommertag oben ohne bei seiner Arbeit zeigt, scheint er fröhlich lächelnd für die Kamera zu salutieren. Dieses Bild stieß bei den Lesern der Zeitung auf Unverständnis.

Deshalb verlor er seinen Job, obwohl er sich nie etwas hatte zu Schulden kommen lassen. Der Totengräber beteuerte, dass er lediglich seine Hand gegen die blendende Sonne erhoben hatte. Andere Leser der Zeitung verteidigten den Mann ebenfalls.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Foto, England, Job, Totengräber
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde
Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.11.2013 08:27 Uhr von Jaecko
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn die Leute nicht fröhlich im Job sind, beschwert sich jemand. Sind die Leute dann doch mal fröhlich, passts ihnen auch wieder ned...
Kommentar ansehen
27.11.2013 08:34 Uhr von Mecando
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
Was soll der Mann denn machen?
Jeden Tag in seinem (Arbeits-)Leben um ihm nicht bekannte Menschen heulen?
Dann wäre er wahrscheinlich nach kurzer Zeit depressiv und suizidgefährdet.
Der mann macht das seit vielen Jahren tagtäglich, da verwundert es keinen, wenn er den nötigen Abstand gewonnen hat.

Dummer Arbeitgeber.
Kommentar ansehen
27.11.2013 09:19 Uhr von Jlaebbischer
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Auch wenn ich auch nicht verstehen kann, wie es zu der Entscheidung kam, weiss ich nicht, wo es auf dem Foto Sonne gibt. Das ganze Bild sieht aus, wie an einem ziemlich bewölkten Tag aufgenommen.
Kommentar ansehen
27.11.2013 11:55 Uhr von supermeier
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wie recht Obelix doch hatte.

Mal im Ernst, hat denn wirklich jemand geglaubt Bestatter, Graubausheber, Friedhofsgärtner interessiert es nur im Geringsten wer da wo und wie entsorgt wird?
Kommentar ansehen
27.11.2013 21:09 Uhr von Humpelstilzchen
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist doch immer wieder schön, wenn so ein Haufen konservativer Arschgeigen über das Leben anderer urteilen!
Man sieht immer wieder, welch konstruktive Dinge sich daraus ergeben!!!
Kommentar ansehen
28.11.2013 09:01 Uhr von Azureon
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Dieses Bild stieß bei den Lesern der Zeitung auf Unverständnis."

Bei mir stößt diese dümmliche Denkweise der Leser auf Unverständnis.
Kommentar ansehen
28.11.2013 14:26 Uhr von lucstrike
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Man kann sagen was man will, aber die Dummheit die schon den Grad der Verblödung erreicht hat, ist beim Menschen kaum noch zu überbieten. Was für Kleingeister da wieder am werke waren.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge
Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier
"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?