27.11.13 06:16 Uhr
 798
 

Nepal: Archäologen entdecken ältesten Buddha-Tempel der Welt

Archäologen haben bei aktuellen Ausgrabungen eine sensationelle Entdeckung gemacht. Der untersuchte Tempel liegt in Lumbini in Nepal und gilt jetzt als der älteste Tempel zu Ehren Buddhas.

Bislang wurden die Überreste des Tempels auf 249 vor Christus datiert. Nun jedoch konnten die Forscher anhand von Pfostenlöchern, Kohle-Überresten und der Lumineszenz-Datierung nachweisen, dass die gefundenen Überreste aus dem sechsten Jahrhundert vor Christus stammen.

Damit belegen die aktuellen Funde, dass dies der bei weitem älteste Tempel der Welt zu Ehren Buddhas ist. Nach einer ersten Datierung stammen die Funde aus der Zeit um 550 vor Christus. Laut Forschern bestand das damalige Heiligtum aus einem zum Himmel hin offenen Waldschrein.


WebReporter: blonx
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Welt, Tempel, Nepal, Buddha
Quelle: www.archaeology.org

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?