26.11.13 21:38 Uhr
 1.665
 

Hamburg: Bandenkrieg zwischen zwei afghanischen Clans wegen Sex-Fotos

Auf Facebook kursieren seit Wochen Sex-Fotos von der 25-Jährigen Emine C. (Name geändert), die mit höhnischen Kommentaren versehen sind. Ihr Mann (26) ist ein afghanischer Clan-Chef, tiefgläubig und antwortete im Netz bereits auf die ehrverletzenden Bilder und Kommentare.

Am 14. September kam es mit 40 bis 50 Personen der verfeindeten Clans zu einer Massenschlägerei und Messerstecherei. Ein 24-Jähriger wurde lebensgefährlich verletzt. Am 16. November wurde der Mann von Emine in seinem Sportwagen ausgebremst. Sein Beifahrer wurde niedergestochen und schwer verletzt.

"Die sind nur neidisch auf unseren Erfolg. Auf unsere tollen Autos, unsere geilen Uhren, unsere Frauen", so der Clan-Chef. "Nun muss sie mir Kinder schenken, dann vergibt Allah alles", sagt er über seine beleidigte Frau. Ein islamischer Gelehrter wurde nun als "Friedensrichter" eingeschaltet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sex, Hamburg, Bandenkrieg
Quelle: www.mopo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.11.2013 21:50 Uhr von quade34
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
Manoman schafft sie weg.
Kommentar ansehen
26.11.2013 22:03 Uhr von lopad
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
"Nun muss sie mir Kinder schenken, dann vergibt Allah alles"

Da ist die Integration gescheitert, ab zurück in die Heimat mit der Bande!
Kommentar ansehen
26.11.2013 22:04 Uhr von FrankCostello
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Blöde Sache aber das wird nie ein Ende geben in dieser Sache.
Die Polizei hechtet von A nach B und am ende wieder Pustekuchen.

Das wird zu einer Sache werden von dem man sehr viel hören wird.
Kommentar ansehen
26.11.2013 22:53 Uhr von demokratie-bewahren
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
Afghanen die vor der Gewalt geflohen sind ! Woher die geilen Autos und Uhren Frau Roth, oder ist bei multikulti nun alles egal ? Eigenen Justiz mit Aushebelung der bürgerlichen Rechte ! Alle zurück ins Heimatland, dort ist es wirklich Brauch, aber solche Clans sind eine staatsbürgerliche Gefahr, denn die Polizei kann einen vor solchen gewalttätigen Horden nicht mehr schützen. Aber ist schon klar daß so was in Hamburg oder Berlin haust.
Kommentar ansehen
26.11.2013 22:57 Uhr von Joeiiii
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
>>Am 14. September kam es mit 40 bis 50 Personen der verfeindeten Clans zu einer Massenschlägerei und Messerstecherei.<<

Wie wäre es mit 40-50 Flugtickets in die Heimat und einem Einreiseverbot in Deutschland?
Kommentar ansehen
26.11.2013 23:34 Uhr von Fabrizio
 
+3 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.11.2013 20:49 Uhr von Joeiiii
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ Fabrizio:

Wo siehst du hier Rechtsradikale? Verwechselst du sie womöglich mit Menschen, denen nicht alles egal ist? Verfeindete Banden, Massenschlägerei und Messerstecherei... das Deutschland das DU willst? Na dann gute Nacht.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?