26.11.13 17:47 Uhr
 350
 

USA: Weihnachtsmann in Einkaufszentrum soll Elfe unsittlich angefasst haben

In einem Einkaufszentrum in Hanover (Massachusetts) sollte der 62-jährige Herbert G. Jones als Weihnachtsmann zusammen mit Kunden von einer als Elfe verkleideten Minderjährigen fotografiert werden.

Die junge Frau, deren Alter nur mit über 14 Jahren angegeben wird, zeigte Jones wegen unsittlicher Berührungen an.

Ex-Weihnachtsmann Jones wurde seines Amtes enthoben, verhaftet und gegen eine Kaution von 1.000 Dollar wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen laufen weiter. Heiligabend soll die Gerichtsverhandlung stattfinden.


WebReporter: montolui
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Weihnachtsmann, Einkaufszentrum
Quelle: bostonherald.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Fast jeder zweite Kriminelle ist ein Ausländer
Köln: Mann klettert aus Protest auf Hohenzollernbrücke
Dominica: Hurrikan "Maria" fordert sieben Todesopfer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.11.2013 18:00 Uhr von Jlaebbischer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
An Heiligabend, wie perfekt....
Kommentar ansehen
26.11.2013 18:27 Uhr von MBGucky
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und dann kommt ein kleines Mädchen und schenkt dem Richter eine Weihnachtskarte mit einer Dollarnote drin. Darauf steht "We trust in god" und deshalb muss es der echte Weihnachtsmann sein und er wird freigesprochen.
Kommentar ansehen
26.11.2013 19:38 Uhr von Seravan
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ähm... In god we trust......
Kommentar ansehen
26.11.2013 21:46 Uhr von mieze-keks
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der Name der Stadt hat mich grade sehr irritiert o.O
Kommentar ansehen
26.11.2013 23:51 Uhr von MBGucky
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Sorry Seravan, hast natürlich Recht. Mein Fehler.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Fast jeder zweite Kriminelle ist ein Ausländer
Schäuble: Wir können den Enkeln noch von den hohen Flüchtlingskosten erzählen
Deutscher Trailer zum Horrorthriller "It Comes at Night" enthüllt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?