26.11.13 17:01 Uhr
 552
 

USA: Totgeglaubter Cage Fighter überfällt mit Hammer ein Waffengeschäft

Charles Rowan, ein mittelmäßiger Cage Fighter aus Michigan, wurde zu 17,5 bis 40 Jahren Gefängnis verurteilt. Rowan schlug den 75-jährigen Besitzer eines Waffengeschäfts mit einem Hammer nieder und raubte zusammen mit seiner Freundin und einem Freund acht Handfeuerwaffen.

Rowan hatte einen Monat zuvor seinen eigenen Tod bei einem Verkehrsunfall vorgetäuscht, um seinen Schulden in Höhe von 80.000 Dollar bei einem Drogendealer zu entgehen. Seine Familie hielt in für tot und seine Sportkollegen veranstalteten Kämpfe zu seinem Gedenken.

Seine an dem Überfall beteiligte Freundin wurde zu einer Haftstrafe von 70 Monaten bis 30 Jahren verurteilt. Das Urteil für seinen Freund steht noch aus. Der Besitzer des Waffengeschäfts überlebte schwer verletzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Tod, Strafe, Hammer, Täuschung
Quelle: www.nytimes.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drei Tote: Mann rast mit Auto absichtlich in Menschenmenge
"Twin-Peaks"-Star: Schauspieler Miguel Ferrer erliegt Krebsleiden
Nach Tod von "Lambada"-Sängerin: Verdächtiger in mysteriösem Fall festgenommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"You never eat as hot as it is cooked": Schäubles Englisch sorgt für Lacher
Drei Tote: Mann rast mit Auto absichtlich in Menschenmenge
ARD plant Einführung einer eigenen "Anti-Fake-News-Einheit"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?