26.11.13 11:11 Uhr
 1.047
 

Berlin: Auf Friedhöfen eröffnen immer mehr Cafés

In Berlin ist ein neuer Trend zu beobachten, bei dem innerhalb von Friedhöfen immer mehr Cafés eröffnen.

Dort treffen sich sowohl Trauernde als auch Touristen, die die Friedhöfe besichtigen.

In den Räumlichkeiten des jetzigen Café Strauss zum Beispiel wurden sogar Leichen aufgebahrt. Die Gäste stört das nicht und Berlin zeigt: Friedhofscafés werden vermehrt eröffnen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Berlin, Tourist, Grab, Friedhof, Café
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rüdesheim: Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.11.2013 11:17 Uhr von opheltes
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Ich feier auf Friedhoefen immer Silvester - was macht ihr so auf Friedhoefen? ^^
Kommentar ansehen
26.11.2013 11:46 Uhr von Samsara
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Als ob das die dort Beerdigten stören würde (Café sowie dort Silvester feiern)
Kommentar ansehen
26.11.2013 12:05 Uhr von psycoman
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch eine gute Idee. Man kann seine Verstorbenen besuchen und dann noch schön Kaffee trinken oder Kuchen essen, anstatt einfach nur auf dem Friedhof zu frieren. Meistens gibt es doch in der Nähe sowieso Gaststätten, wo die Leute nach Beerdigungen Trauerfeiern abhalten.

In Wien gibt es beispielsweise Buslinien auf den Friedhöfen, finde ich super, gerade für alte Leute.
Kommentar ansehen
26.11.2013 18:25 Uhr von Ihr_habt_ja_so_Recht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Blubberal, Du hast ein Problem, lass Dich behandeln.

Was hat es mit "perwers" zu tun, auf dem Friedhof einen gepflegten Kaffee zu trinken? Man gedenkt den Toten, lernt vielleicht andere nette Lebende kennen... Andere Länder feiern da einmal im Jahr ein riesen Picknick mit allen lebenden und toten Verwandten. Das ist eins der größten Feste im Jahr.

Find ich richtig gut.

Irgendwie frage ich mich gerade wer hier pervers ist.....
Kommentar ansehen
28.11.2013 11:04 Uhr von Ruthle
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Davon höre ich zum 1. mal und finde das sehr gut!
Man kann dann nach den Beerdigungen auch gleich den "Leichenschmaus" vor Ort bestellen.
Bei uns wäre wohl ("christliches" Bayern) so ein Cafe oder Restaurant im Friedhof gar nicht erlaubt.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?