26.11.13 11:09 Uhr
 86
 

Studie: Viel mehr Soldaten als vermutet leiden unter Traumata

Laut einer aktuellen Studie, die im Auftrag des Bundestags durchgeführt wurde, leiden wesentlich mehr Soldaten der Bundeswehr unter Traumata als bisher gedacht.

So geht auch jeder fünfte Soldat mit einer solchen Störung in einen Auslandseinsatz und nur 20 Prozent der posttraumatischen Belastungsstörungen (PTBS) werden behandelt.

"Viele Betroffene haben aber Angst vor dem Gang zum Psychiater oder Psychotherapeuten, vielleicht befürchten sie auch negative Folgen für die Karriere", so der Studienleiter über die Dunkelziffer bei den Traumata.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Studie, Bundeswehr, Soldaten, Trauma
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wilde: Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt Kind
Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Donald Trumps Kabinett besteht nur aus Milliardären und Millionären

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.11.2013 19:38 Uhr von Patreo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
GErade deswegen sollteste Wissen wie der Dienstherr mit den treudeutsch Dienenden umgeht

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kulturelle Bereicherung: Den Anus stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung Teil 1: Den Anus stilvoll reinigen
Freiburg: Mord an Studentin Maria Ladenburger / Illegaler MUFL festgenommen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?