26.11.13 10:58 Uhr
 343
 

Peru: Moche ließen Menschenopfer verwesen und Fliegen befreiten die Seele

Ein internationales Archäologenteam aus den USA, Peru und Kanada haben neue Details zu den Praktiken der Menschenopfer bei dem präkolumbischen Volk der Moche entdeckt. Nach den neuen Erkenntnissen ließen die Moche ihre Opfer unter freiem Himmel verwesen, bevor sie mit Grabbeigaben bestattet wurden.

Des Weiteren fanden sie Hinweise, dass die Moche glaubten, dass die Fliegen, welche sich in den Leichen einnisteten, die Seele der Opfer befreiten. Malereien zeigen, dass die Fliege verehrt wurde. In der Huaca de Moche, welche in der Nähe von Trujillo liegt, fanden die Forscher ein Grab mit 70 Leichen.

Die Forscher glauben, dass die Moche ihren Untergang selbst verschuldet hatten, da sie bei ihren zahlreichen Menschenopfern meist die jungen und produktivsten Mitglieder der Gemeinschaft töteten. Allerdings handelte es sich beim Großteil der nun gefundenen Leichen um Kriegsgefangene.


WebReporter: blonx
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Peru, Fliegen, Seele, Menschenopfer
Quelle: latina-press.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher finden lebensverlängernde Genmutation bei Amish-Religionsmitgliedern
USA: Erstmals wurden einem Menschen Genscheren in Körper injiziert
Forscher entdecken erdähnlichen Planeten mit möglichem Leben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.11.2013 10:58 Uhr von blonx
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
In der Quelle stehen natürlich noch weitere Informationen zu den aktuellen Funden.

Weitere Informationen zu dem Volk der Moche:

http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
26.11.2013 23:58 Uhr von Nebelfrost
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wieder mal ein beweis dafür, dass religion nur verderben bringt. letztlich hat dieses volk wohl gar seinen eigenen untergang damit herbei geführt.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?