26.11.13 07:41 Uhr
 8.234
 

In Vietnam aufgetauchtes Seeungeheuer - Nun ist das Mysterium gelüftet

Vor einigen Tagen sorgten die Aufnahmen eines "Seeungeheuers" aus Vietnam für reichlich Schlagzeilen. Doch jetzt haben Experten die Sache aufgeklärt.

Der deutsche Kryptozoologe Markus Hemmler erklärte jetzt nach ausführlichen Recherchen, dass es sich keinesfalls um einen Monsterwurm oder ähnliches handelt, sondern schlicht um einen Wal.

Um was für eine Walart es sich genau handelt ist allerdings noch unklar, hier sind sich die Experten uneinig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mysterium, Vietnam, Seeungeheuer
Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.11.2013 07:52 Uhr von blade31
 
+30 | -1
 
ANZEIGEN
Das Mysterium hatte schon der erste Kommentar Poster gelüftet...

oh mann
Kommentar ansehen
26.11.2013 09:36 Uhr von Maika191
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Tja wir haben eindeutig alle unseren Beruf verfehlt. Wir hätten Kryptozoologen werden sollen.
Wo die Wochen für brauchen, brauchen wir nur ne News, ein Bild und evtl ein Video und wir wissen was es ist :)
Kommentar ansehen
26.11.2013 11:05 Uhr von lucstrike
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn die sich darüber uneinig sind welcher Art das Tier zugeordnet werden kann, würde es mich mal interessieren unter wie viel Möglichkeiten die zu wählen haben.
Kommentar ansehen
26.11.2013 14:13 Uhr von Schnulli007
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich bleibe dabei: es war ein leerpe.
Kommentar ansehen
26.11.2013 15:04 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nach ergiebigen Recherchen auf Shortnews hat der Kryptozoologe erkannt was schon alle vor ihm gesagt haben.

Es ist ein Wal.

Wow
Kommentar ansehen
26.11.2013 18:37 Uhr von Ihr_habt_ja_so_Recht
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Blauwal, schaut mal das Maul, die Barten und den Kehlsack an.
Kommentar ansehen
26.11.2013 18:39 Uhr von xSounddefense
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@lucstrike

https://de.wikipedia.org/...

Ein Tier (vorallem hier: Verwesungsprozess hat schon eingesetzt) zu bestimmen ist gar nicht so simpel. Hier in diesem Fall kann man "froh" sein, dass man bereits weiß, dass man in der Ordnung der Wale zu suchen hat. Der Link zeigt dir dann ganz schön, wie viele Arten es in der Ordnung der Wale gibt :)
Kommentar ansehen
26.11.2013 19:05 Uhr von lucstrike
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@xSounddefense

Danke für den äußerst interessanten Link.
Da bin ich noch eine Weile mit beschäftigt.
*Smile*
Kommentar ansehen
26.11.2013 21:37 Uhr von Marozi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Dass es sich hier um einen Wal handelt, war in der Tat den meisten schon beim ersten Blick klar. Die Leute mit entsprechendem Wissen haben auch gleich einen Bryde-Wal erkannt, aber eine Restunsicherheit blieb aufgrund der schlechten Videoqualität. Hier ist nun sowohl die hoffentlich komplette Hintergrundgeschichte des Wals als auch damit die tatsächlich nachgewiesene Identifikation als B. brydei. Das hatte bislang keiner geliefert.
Kommentar ansehen
26.11.2013 22:00 Uhr von Marozi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Natürlich war es ganz offensichtlich ein Barten- bzw. Furchenwal, dass war auch dem Kryptozoologen schon beim ersten Blick klar. Und im Gegensatz zu der Rumraterei überall, wusste er auch gleich welche Art genau. Was hier nämlich durch die Rechere geliefert wurde (was tatsächlich etwas gedauert hat, aber es gibt Leute mit einem Leben außerhalb des Internets - und immerhin hat´s vorher ja auch keiner in der Tiefe rausgefunden), war auch vielmehr zum einen die komplette Hintergrundgeschichte des Wals und zum anderen die endgültige Identifizierung. Letztere ging bei Grenzwissenschaft-Aktuell etwas unter, wer den Quellenlinks folgt wird jedoch fündig (es ist ein Bryde-Wal, was dank der drei rostralen Leisten eindeutig ist). Alles klar blade31, labertaeschchen, Maika191, Dracultepes?
Kommentar ansehen
27.11.2013 07:30 Uhr von Marozi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das es B. brydei war, gestrandet vor Vinh Chau, Soc Trang? Der dann zum New Temple gefahren wurde usw. usf.? Nein, das hat keiner gewusst, sonst hätte man es gelesen. Immerhin gibt ja scheinbar jeder hier gern qualifizierte Kommentare ab. ;)

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen
Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?