26.11.13 06:06 Uhr
 6.771
 

Die einzige Krankheit bei der das Rauchen hilft

Die chronisch entzündliche Darmerkrankung Colitis ulcerosa führt zu blutigem Durchfall und erfordert eine langwierige Behandlung und mehrere unangenehme Untersuchungen. Die Krankheit kann zur kompletten Entfernung des Dickdarms führen. Überwiegend tritt die Krankheit bei Nichtrauchern auf.

Eine Studie des "British Journal of Clinical Pharmacology" fasst zusammen, dass das Risiko des Fortschreitens der Krankheit bei Rauchern deutlich niedriger ist als bei Nichtrauchern oder ehemaligen Rauchern. Das Rauchen zu beginnen oder wieder aufzunehmen führte oft zu einer klinischen Besserung.

Die Forscher vermuten, dass das aufgenommene Nikotin für die Vermeidung oder Verbesserung dieser Darmerkrankung verantwortlich ist. Natürlich verursacht das Rauchen mehr andere Krankheiten. Aber bei dieser speziellen Darmerkrankung sind die Nebenwirkungen positiv.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Krankheit, Rauchen, Durchfall
Quelle: www.kernelmag.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.11.2013 06:06 Uhr von montolui
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hier die Studie, bei der ausdrücklich betont wird, dass im Falle der Colitis ulcerosa "Rauchen schützt".
http://www.bmj.com/...
Kommentar ansehen
26.11.2013 06:24 Uhr von CoffeMaker
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
" Natürlich verursacht das Rauchen mehr andere Krankheiten. "

Natürlich nur beim Rauchen von Zigaretten und Zigarren. Die Elektrozigarette dürfte da rausfallen.
Wenn Nikotin aber der Heilstoff ist würde es doch auch andere Verabreichungsmethoden geben?
Kommentar ansehen
26.11.2013 06:33 Uhr von Borgir
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Also eine solche Untersuchung gab es schon vor 15 Jahren. Zu meiner Ausbildung war das schon bekannt.
Kommentar ansehen
26.11.2013 06:53 Uhr von spliff.Richards
 
+1 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.11.2013 07:18 Uhr von huAnchris
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@ Coffeemaker:

Und wie sollen die aussehen? sollen die nikotinpflaster fressen? wäre ne möglichkeit aber rauchen ist wohl unschädlicher... Kollege das nikotin muss in den darm gelangen! Pflaster aufkleben bringt da nix
Kommentar ansehen
26.11.2013 07:20 Uhr von brycer
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
@spliff.Richards:

Also gehen wir alle das Risiko ein, krank zu werden.
Du glaubst doch nicht allen Ernstes dass das was du einatmest alles frische Luft ist?
Autoabgase, Industrieabgase ... da ist so vieles in der Luft dass du nicht mal davon ausgehen kannst im Wald ´nur Luft´ zu atmen.

Wer hier also naiv zu nennen ist, das ist fraglich. ;-P
Kommentar ansehen
26.11.2013 08:28 Uhr von Steel_Lynx
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
Es gibt eine Studie in welcher man 4 Autopsien durchgeführt hat und dabei das Augenmerk auf die Lungen gelegt hat.
Jeweils von einem:
Raucher aus der Stadt.
Raucher vom Land.
Nichtraucher aus der Stadt.
Nichtraucher vom Land.

Der Nichtraucher aus der Stadt wies dabei die gleichen Schädigungen auf wie der Raucher vom Land.
Natürlich hatte der Raucher aus der Stadt die größten Schädigungen, aber daran sieht man, das Rauchen alleine, nicht der EINZIGE Grund ist, wodurch man geschädigt wird. Und es sich nicht so verhält wie alle Ärzte und viele Nichtraucher es hinstellen, dass Rauchen ja sooooo böse ist.
Kommentar ansehen
26.11.2013 12:22 Uhr von predator20
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
@Steel_Lynx.

Was erzählst du hier für einen Quatsch? Solltest dich mal als Märchenerzähler bewerben.

[ nachträglich editiert von predator20 ]
Kommentar ansehen
26.11.2013 13:00 Uhr von ah_yeah
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ich leide unter genau dieser krankheit. und ich habe tatsaechlich vor dem ausbruch dieser krankheit aufgehoert zurauchen...
Kommentar ansehen
26.11.2013 13:05 Uhr von ah_yeah
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ich leide tatsaechlich unter dieser krankheit und habe circa 3-4 monate vor dem ersten ausbruch mit dem rauchen aufgehoert...
Kommentar ansehen
26.11.2013 13:20 Uhr von Steel_Lynx
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@predator20
Warum wirst du beleidigent?
Nur weil du von etwas noch nie was gehört hast, ist das doch nicht sofort Quatsch.
Und wenn diese Aussagen von Leuten wie:
Roland Sedivy, Vorstand am Institut für Klinische Pathologie des Landesklinikums St.Pölten
oder
Michael Tsokos, Leiter des Rechtsmedizinischen Instituts der Charité Berlin
stammen, sind sie dann auch Märchen???
(Quelle: http://derstandard.at/... )

Nur nochmal zur erinnerung, damit das hier nicht falsch verstanden wird. Zitat aus meinem Post: "Natürlich hatte der Raucher aus der Stadt die größten Schädigungen..."
Ich habe nie gesagt das Rauchen UNGEFÄHRLICH ist!!
Kommentar ansehen
26.11.2013 13:32 Uhr von predator20
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Steel_Lyny.
Diesen Link kenne ich und er hat eigentlich nicht viel mit dem zu tun, was du in deinem ersten Beitrag behauptet hast. In deinem Link geht es 1. nicht um eine Studie, 2. geht es da nicht um die Schädigung, sondern um die Pigmentierung, 3. wird die Pigmentierung nicht mit Stadtmenschen generell verglichen, sondern eher mit Teerarbeitern. Von daher war die Bezeichnung "Märchenerzähler" gar nicht so unangebracht.

Nur mal so ein kleiner Exkurs in die Statistik: Das Lungenkrebsrisiko ist bei einem Raucher je nach Konsum 10 - 60 (!!) fach höher wie bei einem Nichtraucher. Zwischen Stadtmensch und Landmensch gibt es dagegen nur einen minimalen Unterschied im Risiko und der ist eher darauf zurückzuführen, dass die Raucherquote in der Stadt etwas höher ist als auf dem Land.

Außerdem schadet Rauchen fast jedem Organ, nicht nur der Lunge.

[ nachträglich editiert von predator20 ]
Kommentar ansehen
26.11.2013 14:09 Uhr von Steel_Lynx
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@predator20
Na bitte, es geht doch mit einem sachlichem Ton. Auf der Ebene kann man Diskutieren.

Ist richtig, der Link führt nicht zu der Studie. Da ich diese Studie im I-Net nicht finden kann (sonst hätte ich die Quelle schon beim ersten Post angehängt), habe ich diesen Link angegeben.
In der Quelle geben zwei Doktoren an, das die Lungenschäden nicht zwangsläufig durch das Rauchen entstehen muss.

"Außerdem schadet Rauchen fast jedem Organ, nicht nur der Lunge."
Das macht Feinstaub auch:
http://www.sueddeutsche.de/...

Exkurs in die Statistik:
Es gibt kaum unabhängige Statisiken, da diese immer von Irgendwem finanziert werden und nur veröffentlicht werden, wenn sie dem erwartetem Ergebnis entspricht.
Zu jeder Statistik, gibt es auch eine Gegenstatistik.
Ausserdem gibt es weder zu dem Thema: "Lungenkrankeiten Stadt contra Land" noch zu "Raucher contra Nichtraucher" irgendwelche Korrelationsstudie, welche wirklich aussagekräftig ist.
Die erste Studie, welche da halbwegs brauchbare Ergebnise liefert ist die Zwillingsstudie-Rauchen ( Quelle: http://www.ksta.de/... )
Wobei selbst bei dieser eigentlich zu viele Variabelen eine Rolle Spielen.
Somit sollte man, was das gesamte Thema angeht, mit DEFENITIVEN AUSSAGEN sehr vorsichtig umgehen.
Kommentar ansehen
26.11.2013 15:05 Uhr von predator20
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Niemand hat behauptet, dass alle Lungenschäden zu 100 Prozent auf das Rauchen zurückgeführt werden können, aber es ist der mit Abstand wichtigste Faktor und das streiten die beiden Doktoren auch überhaupt nicht ab. Da hast wohl was nicht verstanden.

Das was sich die Raucher da jeden Tag in die Gurgel ziehen ist 100 mal so viel Feinstaub wie sie durch die Straßenbelastung abgekommen. http://derstandard.at/...

Dass Rauchen ein absolut extremes Gesundheitsrisiko darstellt wird heute nicht mal mehr von der Tabakindustrie abgestritten, dein Geschreibe ist daher völlig lächerlich.

Und selbstverständlich gibt es Langzeitstudien, die alle Faktoren berücksichtigt haben, seit Jahrzehnten. z.B. http://www.raucherportal.de/...

Du bist halt einfach ein militanter Raucher, der die Tatsachen ignoriert.

[ nachträglich editiert von predator20 ]
Kommentar ansehen
26.11.2013 15:11 Uhr von predator20
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Steel_Lynx
Achja, Dass du den Link für die Studie nicht finden kannst, liegt daran, dass es sie nicht gibt.
Der Ausdruck Märchenerzähler war also völlig passend...
Kommentar ansehen
26.11.2013 15:50 Uhr von Steel_Lynx
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@predator20
Da hast du wohl was überlesen!!!!
Genau aus dem Grund habe ich das in meinem 2ten Post extra nochmal erwähnt.
Ich habe NIE, mit keinem Wort, erwähnt das Rauchen NICHT SCHLIMM ist.

In Europa pro Jahr,
Tote durch Feinstaub: 310.000 ( http://de.wikipedia.org/... )
Tote durch Rauchen: 660.000 ( http://www.shortnews.de/... )
Also nicht 100mal so viel, sondern nur 2mal so viel.

Die Quelle die du da als "Langzeitstudie" verlinkt hast, ist sowas von schlecht. Die wiedersprechen sich in fast jedem Satz: Beispiel "...1.385 Raucher, aber nur 662 Nichtraucher gestorben, das ist ein Verhältnis von mehr als 2 : 1 ... Menge von Probanden für jeden Nichtraucher einen Raucher gibt..." Da ist schon der erste Fehler. Wie oben in dem Artikel steht ist das Verhältnis 2:1 und nicht 1:1.

"...ein Geschreibe ist daher völlig lächerlich."
und
"der Ausdruck Märchenerzähler war also völlig passend..."
Warum greifst du mich schon wieder persönlich an? Das macht man nur wenn man keine vernünftigen Argumente mehr hat.
"Du bist halt einfach ein militanter Raucher, der die Tatsachen ignoriert."
Warum erlaubst du dir ein Urteil über mich, in einer Sachlichen Diskusion?
Es geht weder um meine, noch um deine persönlichen Belange. Tatsachen werde ich NIE ignorieren, doch Tatsachen sind empirisch bewiesen und das ist bei diesem Thema nicht der Fall.


Nochmal um das klar zu stellen:

Rauchen ist gesundheitsschädlich.
Jemand der als nichtraucher in einer Großstadt wohnt, hat eine Feinstaubbelastung, welcher einer Raucherbelastung eines Landbewohners, in etwa, entspricht.
Und nichts anderes war meine Aussage!

[ nachträglich editiert von Steel_Lynx ]
Kommentar ansehen
26.11.2013 15:54 Uhr von spliff.Richards
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@brycer

"Autoabgase, Industrieabgase ... da ist so vieles in der Luft dass du nicht mal davon ausgehen kannst im Wald ´nur Luft´ zu atmen."

Habe ich irgendwo behauptet, dass unsere Luft rein ist?
Setz dich mal im Sommer zum Feierabendverkehr mitten in eine Großstadt. Da spürst du den Krebs regelrecht wachsen!

Zu behaupten, Rauchen versucht Krankheiten, die E-Zigarette aber nicht, ist und bleibt dämlich naiv!
Aber so sind die Junkies. Reden sich alles schön.


"Du glaubst doch nicht allen Ernstes dass das was du einatmest alles frische Luft ist?"

Nö. Aber "meine" Luft sollte frischer sein, als die in den Molochs von Großstädten ;-)
Ich wohne nicht umsonst am Arsch der Welt und kann von meinem Garten quasi in die Nordsee spucken.
Klar wird auch hier eine Belastung in der Luft sein. Aber ich merke jedesmal, wenn ich irgendwo aus einer Stadt oder aus Ballungszentren wieder nach Hause komme, wie frisch die Luft hier ist.

[ nachträglich editiert von spliff.Richards ]
Kommentar ansehen
26.11.2013 16:36 Uhr von predator20
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Steel_Lynx
Sorry, aber das was du da schreibst wird ja immer schwachsinniger.

Einmal erklär ich dir jetzt noch die Fakten: Selbst in einem Raucherlokal, sprich durch Passivrauchen, ist die Feinstaubbelastung schon 10 mal so hoch wie auf der Straße einer Stadt. Und das was der Aktiv Raucher selbst durch die Zigarette einatmet, hat eine 100 fach so hohe Feinstaubkonzentration wie das was man auf einer Straße anfindet. Du solltest du dir auch mal die Links genauer ansehen: Beim Feinstaub spricht die EU von einer Reduzierung der durchschnittlichen Lebenserwartung von ca. 8 - 10 Monaten, beim Rauchen sind es 8 - 10 Jahre.

Die von mir zitierte Langzeitstudie ist absolut plausibel.

Und dein letzter Absatz ist absoluter Bullshit und sowas von falsch, das es ärger nicht mehr geht. Du wirst du noch nicht wirklich meinen, dass ich dich bei einem so derart danebenliegenden Vergleich noch als sachlich bezeichnen kann.

[ nachträglich editiert von predator20 ]
Kommentar ansehen
26.11.2013 16:56 Uhr von Steel_Lynx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@predator20
und du vergleichst einen GESCHLOSSENEN RAUM (mit Rauchern) gegen die OFFENE STRASSE (mit Wind und allem)

@Sachlich
der einzige der hier beleidigent und persönlich wird, bist du

@Millitant
Den begriff soltest du mal nachschlagen und dann mal vergleichen wer von uns beiden seine Meinung hier MILLITANT vertritt!
Kommentar ansehen
26.11.2013 17:37 Uhr von Götterspötter
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ha ha :D

also dann doch lieber mit Lungenkrebs und einer Opiaten Schmerzterapie nach einen halben Jahr in die Kiste ....

... als mit Dünnschiss durch ein Plastik-Rohr 10 Jahre die Interkonti-Windeln 3 mal täglich vollscheissen .....

Ich rauche weiter : )

[ nachträglich editiert von Götterspötter ]
Kommentar ansehen
26.11.2013 20:59 Uhr von DieTechFunktioniert
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"Die chronisch entzündliche Darmerkrankung"
die chronische, entzündlöiche darmerkrankung

"führt zu blutigem Durchfall und erfordert eine langwierige Behandlung und mehrer unangenehme "
und erfordert eine langwierige behandlung SOWIE mehrere unangenehmen...

was hast du eigentlich für einen abschluss? hauptschule? geh flöte spielen, aber schreib hier keine news. das ist ja grausam zu lesen.

[ nachträglich editiert von DieTechFunktioniert ]
Kommentar ansehen
26.11.2013 23:13 Uhr von spliff.Richards
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@DieTechFunktioniert

Wie schaft man es, wenn man im Glashaus sitzt und Steine nach draußen wirft, sich diese selbst gegen den Kopf zu werfen?
Das musst du mir unbedingt verraten!

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lohne: Junger Autofahrer fuhr gegen einen Baum
Argentinien: Eltern von missbrauchten Kindern lynchen Täter
Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?