26.11.13 06:03 Uhr
 9.513
 

USA: Beifahrer öffnet Bikini der Fahrerin - und stirbt deshalb

Weil ihr Beifahrer das Bikini-Oberteil der Fahrerin öffnete, verlor die 19-Jährige bei New York die Kontrolle über ihr Auto und baute einen Unfall. Er starb dabei.

Jetzt entschied ein Gericht: Die Frau ist für den Unfall nicht verantwortlich. Sie hatte die Kontrolle über den Wagen verloren, als sie das Oberteil zubinden wollte.

Der Unfall ereignete sich bereits 2008, doch das Berufungsurteil fiel erst jetzt. Der Beifahrer hatte während der gesamten Fahrt herumgealbert - was ihm letztlich das Leben kostete.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Steilstoff
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Bikini, Beifahrer
Quelle: amerika-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dunkelziffer: Circa 5200 Flüchtlinge in Deutschland noch nicht erfasst
Bereits 2014 hatte Bundeswehr Hinweise auf rechte Gesinnung von Franco A.
Oer-Erkenschwick: Großbrand im Toom-Baumarkt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.11.2013 06:57 Uhr von AlexW2666
 
+8 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.11.2013 07:02 Uhr von spliff.Richards
 
+12 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
26.11.2013 07:14 Uhr von matoro
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
so oder so kacke, man sollte den fahrer immer in ruhe lassen
Kommentar ansehen
26.11.2013 07:17 Uhr von Bobbelix60
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Tut mir leid, Steilstoff, aber die Überschrift ist sch...e! Die News an sich ist lesenswert. Aber für die Überschrift gibt es ein Minus.
Kommentar ansehen
26.11.2013 07:46 Uhr von Darkman149
 
+14 | -7
 
ANZEIGEN
Beide sind nicht ganz unschuldig am Unfall. Der Beifahrer, weil er ihren BH während der Fahrt geöffnet hat und sie, weil sie zu dämlich war erst anzuhalten und DANN die Hände vom Lenkrad zu nehmen. Dementsprechend ist wie ich finde die Frage von AlexW nicht ganz unberechtigt...

So oder so ist es schlimm was da passiert ist und trotz allem bin ich der Meinung das urteil geht so in Ordnung. Das Mädel ist auch so schon gestraft genug.
Kommentar ansehen
26.11.2013 07:48 Uhr von korolev
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
ey leute. mal ganz im ernst. klar ist der kerl ein idiot das er das gemacht hatte, er ist halt auch nur ein kerl und hat wilde triebe, naja nebensache...
was ich sagen will: wieso zur hölle bindet sie sich den bikini während der fahrt zu?????

bin ich auch unverantwortlich wenn mir jemand meine schnürsenkel während der fahrt ufzieht und ich durch das zubinden dann einen unfall baue?...naja das urteil ist vielleicht ein wenig ihr zum vorteil gefallen ;-)

aber die news ist super, danke :)

[ nachträglich editiert von korolev ]
Kommentar ansehen
26.11.2013 07:49 Uhr von Jean_Luc_Picard
 
+14 | -6
 
ANZEIGEN
Leute seid ihr völlig bescheuert?

Klar sollte man den/die Fahrer(in) in Ruhe lassen. Das ist aber kein Grund, sich bei voller Fahrt die Klamotten zu richten und dabei einen Crash zu bauen! Dazu sollte man anhalten!

Nächstens verwischt einer den Lippenstift einer Fahrerin, die muss sich bei Tempo 130 erst mal nachschminken und kann dabei natürlich nicht auf die Strasse schauen. Geht´s noch?

Ein mildes Urteil hätte ich verstanden, aber Freispruch? Irre!
Kommentar ansehen
26.11.2013 07:50 Uhr von korolev
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN