25.11.13 22:04 Uhr
 326
 

Deutsche Bischöfe beraten über die Behandlung von Wiederverheirateten

Der Rottenburger Bischof Gebhard Fürst hat gegenüber dem Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZDK) erklärt, dass die deutschen Bischöfe bereits seit Jahren über die kirchliche Behandlung von Wiederverheirateten beraten.

Eine Kommission aus sechs Bischöfen hat nun ein Arbeitspapier erarbeitet, das im Februar 2014 im Ständigen Rat der Deutschen Bischofskonferenz (DBK) diskutiert werden soll. Im März 2014 soll dann auf der Vollversammlung eine Entscheidung getroffen werden.

In diesem Arbeitspapier wurden bereits die Handreichungen der Erzdiözese Freiburg (ShortNews berichtete) und der Hirtenbrief der oberrheinischen Bischöfe besprochen und integriert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Bischof, Katholik, Wiederverheirateter, Gebhard Fürst
Quelle: de.radiovaticana.va

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Muslime sind bei der Flüchtlingshilfe engagierter als Christen
USA: Kinos führen aus Protest gegen Donald Trump wieder "1984" auf
Berlin: Nacktbilder-Ausstellung in Wahlkreisbüro von Gregor Gysi zu sehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.11.2013 22:27 Uhr von Montrey
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Ich hab ein Vorschlag die Kirche einfach abwracken ?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hier singt der russische Präsident Putin einen 90er Jahre Hit
München: Betrüger erleichtern Rentnerin um 1,2 Millionen Euro
Florida will Entschädigung: Donald Trumps Besuche kosten Millionen Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?