25.11.13 18:54 Uhr
 225
 

Aserbaidschan: Lange Haft für 29 Attentäter, die Anschlag auf Song Contest planten

In Aserbaidschan wurden 29 Personen zu langen Gefängnisstrafen verurteilt, weil sie Anschläge auf den Eurovision Song Contest im letzten Jahr geplant haben sollen.

Die Verdächtigen müssen zwischen neun und 15 Jahre in Haft. Die Behörden erklärten, dass sie die Attentate verhindern konnten.

Die mutmaßlichen Täter sollen mit dem Iran in Verbindung stehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Haft, Anschlag, Attentäter, Eurovision Song Contest, Aserbaidschan
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.11.2013 19:00 Uhr von Jlaebbischer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
29 Einzeltäter?
Kleine Armee?


Sehr suspekt das ganze...
Kommentar ansehen
25.11.2013 19:13 Uhr von TausendUnd2
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
"Die mutmaßlichen Täter sollen mit dem Iran in Verbindung stehen."

Na, hat da etwa jemandem das Abkommen nicht geschmeckt? Dieser Versuch den Iran zu diskreditieren ist ja lächerlich!
Kommentar ansehen
25.11.2013 19:58 Uhr von bpd_oliver
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
War der eigentliche Terror nicht AUF der Bühne?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?