25.11.13 18:16 Uhr
 328
 

London: Eine der befreiten Sklavinnen schickte ihrem Nachbarn 500 Liebesbriefe

Der Fall der drei inzwischen befreiten Sklavinnen aus London ist voller Mysterien. Nun wurde bekannt, das die jüngste der Frauen sich oft an ihren Nachbarn wandte.

Die 30-Jährige schrieb dem Familienvater an die 500 Liebesbriefe, in dem sie auch von ihrer Lage berichtete, in der sie von "verrückten, bösen und rassistischen Monstern" gefangen gehalten werde.

Ihr Angebeteter solle jedoch nichts unternehmen, flehte sie. Der 26-Jährige gab an, diese Briefe einfach nie ernst genommen zu haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Opfer, London, Brief, Nachbar, Liebesbrief
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutscher nimmt seine Tochter in Umkleidekabine
Fall Tugce: Sanel M. wehrt sich gegen seine Abschiebung
Braunschweig: Mitarbeiterin zeigte 300 Asyl-Sozialbetrüger an - Entlassung