24.11.13 18:26 Uhr
 258
 

Indonesien: Zehntausende Menschen fliehen vor Ausbruch des Vulkans "Mount Sinaburg"

Die Menschen in Indonesien haben momentan große Angst vor einem Vulkanausbruch, denn am Mount Sinabung hat es in der Nacht zum heutigen Sonntag mehre Eruptionen gegeben. Mehrere zehntausend Menschen musste ihre Häuser räumen, weil es zu gefährlich werden könnte.

Vom Zentrum für Vulkanologie wurde die höchste Warnstufe ausgesprochen, zudem habe die Aktivität auf dem Mount Sinabung auf beunruhigende Weise zugenommen. Die letzte Eruption hatte eine Aschewolke ausgestoßen, die fast 160 Kilometer Richtung Westen driftete.

Der letzte Vulkanausbruch des Sinaburg vor 400 Jahren und auch im Jahr 2010 kam es zu mehreren Eruptionen - damals waren auch schon mehr als 5.000 Menschen geflohen. In Indonesien gibt es noch viele andere aktive Vulkane.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: linushsv
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Angst, Indonesien, Vulkanausbruch, Eruption, Sinaburg
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"
Regensburg: Verhafteter Oberbürgermeister wird nicht aus U-Haft entlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?