24.11.13 16:20 Uhr
 1.250
 

Deutsche Bahn: Aus für die Autoreisezüge?

Die Deutsche Bahn plant offenbar aus dem Geschäft der Autoreisezüge auszusteigen. Autozug-Angebote seien nicht mehr rentabel, so der Konzern.

Viele Autotransportwagen haben zudem mittlerweile ein hohes Alter erreicht und man fürchtet die nötigen Betriebsgenehmigungen für die Waggons zu verlieren.

"Die Wagen werden gar nicht mehr hergestellt, man müsste eine Sonderanfertigung bestellen.", sagte ein Bahn-Manager.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Aus, Deutsche Bahn, Autoreisezug
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bahn: Kostenloses Internet in Regionalzügen kommt
"Preise wie im Puff": Passagiere kritisieren in ZDF-Test Deutsche Bahn massiv
Alle Jahre wieder: Mitte Dezember erhöht die Deutsche Bahn die Ticketpreise

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.11.2013 17:13 Uhr von The Roadrunner
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Man gibt also ganz offen zu, dass man jahrelang auf Kosten der geschlampert und gespart hat und schiebt es auf den Kunden.

Naja, neu ist das bei der Bahn ja nicht; siehe S-Bahn in Berlin.
Kommentar ansehen
24.11.2013 17:17 Uhr von Jlaebbischer
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
Verstehe ich irgendwie nicht. Man sieht so oft ganze Kolonnen von Waggons mit Neuwagen verschiedenster Firmen. Sollen diese Transporte dann auch eingestellt werden, weil die ja auf dem selben Waggon-Typ transportiert werden, wie der Autos der reisenden?
Kommentar ansehen
24.11.2013 17:35 Uhr von keineahnung13
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
jup da müssten ja die Autohersteller ja all ihre Autos auf den LKWs durchs land schieben, das wäre glaub auch nicht wirklich machbar^^

Naja müssten halt mal was besseres anbieten das man auch den Zug nimmt... Also Preis müsste auch passen...

also wenn man von München nach Rostock in den Urlaub will und der Preis passt würden bestimmt einige den Autozug nehmen. Auf Kurzstrecken wirds wohl auch nix werden.
Kommentar ansehen
25.11.2013 00:04 Uhr von Rongen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja bei den Preisen brauchen die sich net wundern das es sich nicht rentiert.
2 Personen von Köln nach Erfurt ca. 300 Euro das sind grob 600 D-Mark. Alleine schon 10 Euro nur dafür das der "Angestellte" die paar Daten in eine Suchmaske eingibt. Die Bahn ist absoluter Wucher. Kein Wunder das immer mehr Fahrzeuge zugelassen werden und die Straßen verstopfen wenn absolut jeder mit seiner eigenen Karre unterwegs ist weils billiger kommt als sich nen monat´s ticket zu kaufen.
1920€ bezahl ich im Jahr für meine Monatskarte, absoluter Wahnsinn
Kommentar ansehen
25.11.2013 01:00 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich mit 2 Personen durch halb Deutschland will, ist es mittlerweile von den Kosten her billiger das Auto zu nehmen, als die Bahn zum Standardpreis.
Kommentar ansehen
25.11.2013 08:02 Uhr von 16669
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht spielen aber auch die vermehrten Einbrüche in den Autos auf Autoreisezügen eine Rolle, sich von dem Geschäft zu trennen, denn offenbar kann die Deutsche Bahn dafür keine Sicherheit garantieren.
Kommentar ansehen
25.11.2013 11:02 Uhr von vmaxxer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Taktik?
Ebenso wie die Stahl-Eisenbahnbrücken die "plötzlich" ja alle sanierungsbedürftig sind, kann man ja auch dafür beim Staat kohle abknöpfen.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bahn: Kostenloses Internet in Regionalzügen kommt
"Preise wie im Puff": Passagiere kritisieren in ZDF-Test Deutsche Bahn massiv
Alle Jahre wieder: Mitte Dezember erhöht die Deutsche Bahn die Ticketpreise


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?