24.11.13 15:55 Uhr
 2.132
 

Mann wählte dauernd die 110 - Polizei steckt ihn in Arrestzelle

Ein Anrufer hat in Montabaur (Rheinland-Pfalz) dauernd die Notrufnummer 110 gewählt. Innerhalb von rund 40 Minuten, rief er 35 mal die Notrufnummer an.

Der Mann benutzte dazu sein Handy während er stark angetrunken in einer Kneipe saß.

Bei den Telefonaten nannte er seinen Namen. Die Polizei kam und steckte den Anrufer in eine Arrestzelle zur Ausnüchterung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mann, Polizei, 110
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde
Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.11.2013 16:05 Uhr von Klassenfeind
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Tja,wer soo bekloppt ist und eine Frage des Alkohols ist das nicht, braucht Hilfe ..und zwar eindeutig !!!
Kommentar ansehen
25.11.2013 10:36 Uhr von Seravan
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Oberlehrer

Wow, etwa 4 Anschläge pro Minute - 1, 1, 0, Wählen

nö Wahlwiederholung. Dadurch ist er noch langsamer gewesen ;)
Kommentar ansehen
25.11.2013 12:07 Uhr von 1199Panigale
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und zwischendurch hat er sich ja bestimmt auch noch um sein Bier kümmern müssen^^ also ist somit seine "Schlagzahl" garnichtmal sooo schlecht.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Präsident Donald Trump provoziert China mit Twitter-Postings
Spoiler: Finale von "Westworld" bestätigt Fantheorien
Italien: Matteo Renzi tritt nach gescheitertem Referendum zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?