24.11.13 15:11 Uhr
 507
 

Nach Kokain-Skandal: Harald Glööckler will Schmerzensgeld

Der Modedesigner Harald Glööckler hat, wegen eines Berichts der Bild über seine angebliche Kokain-Sucht, die Zeitschrift auf über eine halbe Millionen Euro Schmerzensgeld verklagt.

Doch falls Glööckler diese Summe bekommen sollte, will er sie nicht für sich behalten, sondern spenden.

Der Termin für die Verhandlung wurde für Februar angesetzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Alekstase
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kokain, Sucht, Schmerzensgeld, Harald Glööckler
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Evangelische Kirche: Harald Glööckler designt Schuber für Bibel
Modezar Harald Glööckler bei Facebook hinausgeworfen - das war der Grund dafür
Harald Glööckler zieht aus Berlin weg

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.11.2013 15:18 Uhr von muhkuh27
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Leute die ein Bein verlieren bekommen vllt 30.000€... und der soll wegen ner Behauptung ne halbe millionen bekommen? Eher nicht..
Kommentar ansehen
24.11.2013 16:14 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
^^

dass das so nicht kommen wird, sollte klar sein, oder?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Evangelische Kirche: Harald Glööckler designt Schuber für Bibel
Modezar Harald Glööckler bei Facebook hinausgeworfen - das war der Grund dafür
Harald Glööckler zieht aus Berlin weg


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?