24.11.13 12:11 Uhr
 2.010
 

Kritik zur Xbox One: Analyse von persönlichen Daten - das neue Prism?

Seit vergangenem Freitag ist die Xbox One auf dem Markt (ShortNews berichtete). Doch nicht jeder ist von der neuen Konsole begeistert. So schreibt Autor Dmitrij Kapitelman von "taz.de" eine Kritik im Format eines Abschiedsbriefes an die Xbox One, mit dem Titel "Mach´s gut, du Arsch!"

Damit kritisiert der Autor vor allem die Überwachung, die von der Konsole ausgeht. So kann sie mithilfe einer Kamera den Puls des Spielers messen und zwar anhand seiner Gesichtsfarbe. Dies geschieht sogar im Dunkeln. "Was geht dich denn bitte mein Herzrhythmus an, Xbox? Du bist doch nicht mein Arzt, du bist mein Spielkamerad!", so Kapitelman.

Außerdem speichert die Xbox One zum Beispiel, welche Filme man schaut und mit wem. Während des Filmansehens wird dabei die Mimik des Zuschauers analysiert. Die Linke bringt die Konsole sogar mit Prism in Verbindung. Mit den Worten "Bitte ruf nicht bei Playstation 4 zu Hause an und frag, ob ich da bin." schließt er seine Kritik ab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: WalterWhite
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Kritik, Xbox, Überwachung, Xbox One, Prism, Datenanalyse
Quelle: www.taz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Illegale N64-Games lassen sich auf Xbox One spielen
"Resident Evil 4" wird im August für PlayStation 4 und Xbox One erscheinen
Xbox One S: Alle Spiele werden mit der Konsole zu 4K-Titeln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.11.2013 12:37 Uhr von Jietzo
 
+12 | -6
 
ANZEIGEN
Tja 500€ für Konsolen Müll, und dazu wird man auchnoch 24/7 überwacht.

Idioten.
Lieber für 500E PC kaufen, da überwacht dich auch keiner, und man selber ist Admin.
Und nicht Microsoft.
Kommentar ansehen
24.11.2013 13:52 Uhr von Bewerter
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Der3Geist
Wie dick muss der Aufkleber sein, damit das sehr sensible Microphon nichts mehr mithören kann?
Kommentar ansehen
24.11.2013 13:53 Uhr von 23Risiko
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
@der3geist

dir ist offensichtlich die entwicklung dieses kummerkastens entgangen: online-zwang, keine gebraucht-spiele, konsole funzt nur mit kinect, kamera kann nicht deaktiviert werden...

so war es noch vor guten 8 wochen zu lesen. dann is ms aufgrund wiederstand der kunden eingeknickt.

achja, gefrickelt an der hardware wurde dann ja auch noch, als die ps4 vorgstellt wurde.

ich freu mich schon auf die steam-box, da is alles kein thema. da hab ich meinen lieblingsbrowser, kann maus+tastertur anschliessen und am system herumexperimentieren, tunen, tweaken, weis der geier. ist auch offiziell so erwüscht. es ist ja auch schliesslich mein eigentum. die jugend von heute tut mir echt leid. hurra wir verblöden. hier nimm mein geld.

[ nachträglich editiert von 23Risiko ]
Kommentar ansehen
24.11.2013 14:20 Uhr von Gribbel
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Microsoft wollte von anfang an ein überwachunsgerät erschaffen, erinnert ihr euch?! Wer diesen Müll immernoch kauft ist einfach nur minderbemittelt. Ich kann es kaum erwarten bis jemand die Daten ausliest und mit name und adresse veröffentlicht.

Übrigens mache fernseher übermitteln ebenfalls daten, also vorsicht beim kauf.

Obwohl ich den pc bevorzuge würde ich schon aus protest die ps4 empfehlen.
Kommentar ansehen
24.11.2013 16:10 Uhr von 1199Panigale
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Schönen neue "moderne Welt!"
Segen und Fluch zugleich.... obwohl das mittlerweile eher kein Segen mehr ist.
Kommentar ansehen
24.11.2013 18:27 Uhr von MR.Minus
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
ganz einfach die kamera beim zocken nicht anschliessen wo ist das problem???
Kommentar ansehen
24.11.2013 20:38 Uhr von AdiSimpson
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ich bin mir sicher alle die etwas dagegen haben, besitzen kein telefon und kein handy, sonst klappe halten. ui internet scheint ihr zu nutzen.
weil es auch jemande so interessiert wie ihr fett auf dem sofa sitzt.
Kommentar ansehen
25.11.2013 09:51 Uhr von kert
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man muss Kinect nicht Anschließen und man wird eh schon überall Überwacht.
Z.b. Android, IOS, Windows, Google. usw
Kommentar ansehen
26.11.2013 14:42 Uhr von GottesBote
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar von Jietzo:

"Tja 500€ für Konsolen Müll, und dazu wird man auchnoch 24/7 überwacht.

Idioten.
Lieber für 500E PC kaufen, da überwacht dich auch keiner, und man selber ist Admin.
Und nicht Microsoft."



Und rate mal welches Betriebssystem dann zu 99,99 Prozent auf deinem Rechner vorinstalliert sein wird ;) Viel Spaß mit deiner "Sicherheit".

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Illegale N64-Games lassen sich auf Xbox One spielen
"Resident Evil 4" wird im August für PlayStation 4 und Xbox One erscheinen
Xbox One S: Alle Spiele werden mit der Konsole zu 4K-Titeln


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?