24.11.13 11:15 Uhr
 110
 

Irans Währung legt nach Atomabkommen um drei Prozent zu

Nach dem Atomabkommen zwischen den Weltmächten und dem Iran hat die iranische Währung um drei Prozent zugelegt.

Vor dem Atomabkommen wurde für einen US-Dollar 30.000 Rial umgetauscht. Nun ist die Währung bei 29.000 Rial.

Die Nachricht über das Atomabkommen hat im Iran Hoffnungen geweckt, dass sich die Wirtschaft von den internationalen Sanktionen erholen wird. "Wir spüren die positive Stimmung im Iran", so Nariman Aflani, ein Devisenhändler bei der iranischen AFI-Gruppe.


WebReporter: Haberal
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Prozent, Iran, Währung, Atomabkommen
Quelle: www.worldbulletin.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Google bezahlt mehr als alle anderen Unternehmen für Lobbyarbeit
Sturz bei Glatteistest ist kein Arbeitsunfall
Unter GroKo waren Rüstungsexporte weit höher als unter Schwarz-Gelb

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Jugendliche werden durch Smartphone-Abhängigkeit immer unglücklicher
China: Kunde beißt in Akku, dieser explodiert daraufhin
Nachtslalom: Österreicher bewerfen Konkurrenten mit Schneebällen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?