23.11.13 20:10 Uhr
 1.201
 

Australien: Polizei kann unbewaffneten Mann erst nach einer Stunde überwältigen

Eineinhalb Stunden verfolgte ein Polizeiaufgebot einen verdächtigten Autodieb durch das bis zur Brust reichende Wasser des Ozeans am Strand von Coolangatta. Der im Wasser hin und her laufende Tatverdächtige konnte die ganze Zeit den verfolgenden Beamten entkommen.

Trotz Polizeihubschrauber und eingesetzten Booten war der Flüchtige nicht zu fassen. Erst nachdem ein Hundeführer mit seinem Polizeihund den mutmaßlichen Autodieb ergriff, konnte er nach einer langen Rangelei überwältigt werden.

Bei dem Zweikampf wurde der Hundeführer, während er von dem Verdächtigen auf den Kopf geschlagen und gewürgt wurde, von seinem eigenen Polizeihund mehrfach gebissen. Beide kamen nach der letztendlich gelungenen Verhaftung mit ihren Blessuren ins Krankenhaus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mann, Polizei, Australien, Stunde
Quelle: www.goldcoastbulletin.com.au

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donauwörth: Angeblich gehbehinderter Häftling verschwindet zu Fuß aus Klinik
Sri Lanka: Fluggast versteckte ein Kilogramm Gold in seinem Hintern
Bayern: Polizei rückte wegen betrunkenem Waschbären aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.11.2013 20:16 Uhr von FrankCostello
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
Das ist wirklich kurios ...

Man hätte aber auch einfach schiessen können eine in die Schulter und der Spuck wäre nach 30 Minuten vorbei gewesen...
Kommentar ansehen
23.11.2013 20:30 Uhr von pjh64
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@FrankCostello:

Du scheinst dich mit dem Recht zur See nicht auszukennen. Auf im Wasser befindliche Menschen zu schießen verletzt das Seerecht und ist darüber hinaus selbst im Krieg ein Kriegsverbrechen.

PS: Eigentlich ist mir die Rechtschreibung scheißegal, aber das tut in den Augen und im Kopf weh:
Spuk schreibt man nicht mit ck, das hört man doch schon.

[ nachträglich editiert von pjh64 ]
Kommentar ansehen
23.11.2013 21:35 Uhr von Schnulli007
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wo, verdammt nochmal, war Chuck Norris?
Kommentar ansehen
23.11.2013 22:53 Uhr von OO88
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
was ist das für ein hund der sein eigenen herrchen mehrfach beißt.
Kommentar ansehen
23.11.2013 23:10 Uhr von azru-ino
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
warum soll es in Ordnung sein einen einfachen Dieb zu erschießen der noch nicht mal bewaffnet ist. Darüber hinaus war der noch im Wasser und hatte kaum Möglichkeiten zu fliehen. Ist zwar nervig, aber die Polizisten haben vorbildlich gehandelt.
Kommentar ansehen
25.11.2013 12:38 Uhr von bigX67
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@frank.costello:

das ist die antwort !
direkt schiessen. hat ja was geklaut. auch alle schwarzfahrer, steuerhinterzieher, mundräuber, bei-rot-über-die-ampel-geher, ...

ach ja - alle idioten erschiessen wir auch gleich. dann ist ruhe.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jürgen Klopp verzweifelt an bizarrer Pressekonferenz in Moskau
Innenstaatssekretär bei Amri-Ausschuss krankgeschrieben, bei Marathon jedoch fit
Fußball: Fünftliga-Manager wegen "Sieg Heil"-Ruf bei Pressekonferenz suspendiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?