23.11.13 18:24 Uhr
 824
 

Hamburg: Fünfjährige entführt, gefesselt und vergewaltigt- Eine "Kurzschlusshandlung"?

Nach dem Missbrauchsfall einer Fünfjährigen durch den 63-jährigen Bernd L. rätselt Hamburg nun, was den Täter dazu bewegt hat, diese Tat zu begehen. Der 63-Jährige hatte das kleine Mädchen entführt, gefesselt und vergewaltigt (ShortNews berichtete).

In der Redaktion in der Bernd L. gearbeitet hat, hätte keiner es für möglich gehalten, dass der 63-Jährige so eine Tat begeht. Laut dem Mediziner Dr. Guntram Knecht wird nicht jede Straftat von Triebtätern begangen.

"Der Auslöser bei Bernd L. könnte ein Zusammenspiel von Lebenskrise und alkoholbedingter Enthemmung sein", so Knecht weiter. Die Meldung über die brutale Vergewaltigung der Fünfjährigen durch Bernd L. verbreitete sich in dem Viertel in Harburg, wo etwa 5.000 Menschen leben, wie ein Lauffeuer aus.


WebReporter: Haberal
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Hamburg, Missbrauch
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot
AC/DC-Gitarrist Malcolm Young im Alter von 64 Jahren verstorben
Thüringen: Betrunkener Mann greift achtjährigen Jungen an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.11.2013 18:31 Uhr von Johnny Cache
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Soso, "alkoholbedingter Enthemmung" ist natürlich immer eine tolle Ausrede.
Ich bin der Meinung daß die Tatsache daß wenn jemand eine Straftat betrunken begeht, diese noch schärfer bestraft werden sollte, schließlich hat er sich vorsätzlich in diesen Zustand gebracht.
Kommentar ansehen
23.11.2013 18:31 Uhr von NoPq
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
Bernd Lauert.
Kommentar ansehen
23.11.2013 18:58 Uhr von Caynify
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Wo den jetzt? Harburg oder Hamburg?
Kommentar ansehen
23.11.2013 19:11 Uhr von FraxinusExcelsior
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Gäääääääääähn....!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?