23.11.13 15:21 Uhr
 6.216
 

Dating-Seite soll Milliarden zahlen - wegen gefälschter Profile

Match.com soll 1,5 Milliarden US-Dollar zahlen, weil auf der amerikanischen Dating-Webseite Hunderte gefälschte Profile zu finden sind.

Die Klägerin ist ein Teilzeit-Model aus Florida, das täglich angesprochen werde, weil sie bei Match.com zu sehen sei - dabei hat sie dort kein Profil.

Täter sind vor allem "Dating Scammer", die Männer dazu bringen wollen, Geld zu schicken. Der Schadenersatz soll an die Opfer gehen - die Frauen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Steilstoff
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Klage, Seite, Milliarden, Dating
Quelle: amerika-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Oregon/ USA: Mann tötet mit Messer zwei Männer in Straßenbahn
Afghanistan: Zwei Bomben explodiert - 20 Todesopfer
Lebensgefährlicher Unfall in Bad Oeynhausen - Gaffer rücken mit Gartenstühlen an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.11.2013 16:08 Uhr von FrankCostello
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Alle Dating Seiten sind Fake !!!

Ich habe mich auf diversen angemeldet um nur wie in der Werbung beschrieben Sex Dates zu haben und es wird immer mit Kostenlos geworben .
Auf einmal kommen Titten und Ärsche im übermass mit der Stadt in der man Wohnt und wenn man klickt kostet es Geld und bei Seiten die man Kontingent frei hat kommt nie was zurück oder es heisst diese Person ist premium werde es auch.


Es ist mieser Betrug und man sollte Richtlinien einführen ...
Kommentar ansehen
23.11.2013 16:08 Uhr von FrankCostello
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Am besten immer in den Puff wenn es mal eben um ein Sexdate geht....
Kommentar ansehen
23.11.2013 17:41 Uhr von the_reaper
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
die site hat bestimmt eine agb, wo drin steht, dass man nur eigene fotos hochladen darf. insofern kann die site wegen verletzung der bildrechte nicht belangt werden, sondern der jeweilige dating-scammer.
Kommentar ansehen
23.11.2013 18:12 Uhr von C00k1e
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Ich verstehe es immernoch nicht....

Für was auf solchen Seiten anmelden und Geld zahlen für eine Dienstleistung die im vorhinein schon dubios erscheint ?

Im Endeffekt kann man sich auf facebook genug Frauen klar machen wenn man ein paar anständige Fotos von sich hochlädt und sich im Chat entsprechend gut ausdrückt. Ich kenne kaum noch Pärchen die sich nicht über Facebook richtig kennengelernt haben.
Kommentar ansehen
23.11.2013 18:22 Uhr von Johnny Cache
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Der letzte Satz ist nicht ganz richtig. Selbstverständlich sind die Frauen deren Fotos illegal verwendet werden Opfer, die Männer die mit diesen Fotos auf fake accounts gelockt werden aber ebenso... und die bezahlen auch noch Geld dafür.
Kommentar ansehen
24.11.2013 00:17 Uhr von xHattix
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
sry aber die einzigen opfer sind hier die um geld geprällten männer!
die fotos der weiber müssen auch irgendwoher kommen. Sei es von facebook oder sonst wie. Es wird sicher keiner von Match.com mit ner cam herumgelaufen sein um heimlich tolle fotos von weibern zu machen. Von daher sind die weiber selbst verantwortlich dafür, wenn die fotos um die welt gehen weil se die auf google+ oder facebook gepostet haben...

und einen finanziellen schaden haben die davon ganz bestimmt nicht gehabt im gegensatz zu den männern
Kommentar ansehen
24.11.2013 08:28 Uhr von Brem
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ weimargg,

mit Frauen sind die Frauen gemeint deren Fotos widerrechtlich zu Werbezwecken missbraucht wurden.

Das diese Frauen tatsächlich leiden sieht man an dem Thema. Kein Modell (oder andere Personen) möchte ständig angemacht werden, nur weil eine Firma (Datingfirma) ihr Foto ilegal verwenden.

Das die Männer ebenfalls geschädigt werden, weil sie Geld für solchen Machenschaften zahlen, sehe ich nicht, den sie machen es freiwillig oder wollen beschissen werden,

@Chocobo77: Auch FC wäre es nicht erlaubt diese Fotos weiter zu verkaufen. Das Recht am Bild bleibt immer beim den jeweiligen Nutzer. Einfach mal kundig machen bevor man Unsinn schreibt. Es sind schon genügen Hoaxe unterwegs, muss man nicht noch einen hinzufügen.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Manchester: Rock am Ring verbietet Wasserflaschen
Verfassungsschutz: Szene der Reichsbürger umfasst 12.600 Menschen
Debakel beim G7-Gipfel - Verweigert Trump die Abschlusserklärung?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?