23.11.13 14:20 Uhr
 7.302
 

Heidelberg: Zivilcourage bringt einen Teenager in große Gefahr

Die Heidelberger Polizei berichtete, das ein 17-jähriger Teenager zwei Männer beobachtete, wie diese den Safe aus einem Nachbarhaus wegschaffen wollten.

Der Teenager beschattete daraufhin die beiden Täter und folgte diesen. Aber er wurde bemerkt. Einer der Männer würgte den Jungen. Offenbar wollte er seinem Komplizen, welcher den Safe hatte, dadurch die Flucht ermöglichen.

Doch der Angegriffene konnte sich erfolgreich wehren und den Mann vertreiben. Dann nahm der Teenager die Verfolgung des Mannes mit dem Tresor auf. Doch dieser konnte letztendlich türmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gefahr, Teenager, Heidelberg, Zivilcourage
Quelle: www.arcor.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17-jähriger Mann

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.11.2013 15:03 Uhr von quade34
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
highnrich.. - Zeigefinger und Daumen bilden einen Kreis !!!
Kommentar ansehen
23.11.2013 15:07 Uhr von Xerces
 
+11 | -14
 
ANZEIGEN
@Tuepscha:
"Einfach nur dumm! Gerade Täter aus Südosteuropa verwenden gerne mal ein Messer um Verfolger "abzuschütteln" und wegen nem fremden Safe sein Leben zu lassen, ist mehr als dumm."

Südosteuropa? Das sind dann ja wohl Griechen. Was verwenden denn Täter aus Nordwest-, Südwest-, Nord-, West-, Süd- und Südsüdwest-Europa denn, um Verfolger abzuschütteln? Argumente?

Wir haben schon verstanden, dass du aus Angst flüchten würdest, wenn es sich um Griechen handeln würde, aber was würdest du machen, wenn die Täter sagen wir mal aus Konstanz wären? Freundlich reden oder würdest du da auch die Flucht ergreifen?
Kommentar ansehen
23.11.2013 15:26 Uhr von Nebelfrost
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
ich bezweifle, dass die beiden gauner einen schweren safe zu fuß oder per fahrrad wegschaffen wollten. sie werden diesen sicher in ein auto eingeladen haben. und da ergibt sich folgende ungereimtheit: der 17-jährige war alleine. der 17-jährige kann noch nicht auto fahren und zu fuß und per fahrrad wäre er zu langsam, um die täter verfolgen zu können. wie also war es ihm möglich, die täter zu verfolgen?

aber es geht noch weiter. wieso sind die täter nicht einfach weitergefahren? dem hergang zu folge haben sie die verfolgung bemerkt, sind angehalten und einer von ihnen ist ausgestiegen, um den 17-jährigen zu würgen, damit der andere täter mit dem tresor weiter flüchten kann. warum? eine völlig unnötige aktion. mit jedem auto hätten sie gute chancen gehabt, den jugendlichen abzuhängen. das aussteigen des einen halunken wäre also gar nicht nötig gewesen und hätte die diebe eigentlich nur noch mehr bei ihrer flucht aufgehalten.

der eine dieb konnte mit dem safe türmen. was ist mit dem anderen? hat man auch nach dem gesucht? wieso hat sich der jugendliche nicht das KFZ kennzeichen des wagens gemerkt? mit diesem hätte man den wagen schnell ausfindig machen können. erstmal egal, ob dieser vielleicht auch gestohlen war oder nicht. aber ich denke, dass es eher unlogisch ist, dass man sich in einer solchen situation nicht das kennzeichen des wagens der täter merkt.

das ganze wirkt etwas seltsam. sollte es für den von dem 17-jährigen geschilderten hergang zudem keinerlei zeugen geben und auch die fahndung weiterhin erfolglos bleiben, sollte man eher mal die geschichte auf ihren wahrheitsgehalt überprüfen. vielleicht ist der 17-jährige zusammen mit einem oder mehreren kumpels sogar selbst der dieb und hat sich dann irgend eine abstruse geschichte mit verfolgungsjagden und ähnlichem ausgedacht, um den verdacht gänzlich von sich selbst abzulenken. ich weiß es natürlich nicht, aber solche sachen hat es alles schon gegeben.
Kommentar ansehen
23.11.2013 15:46 Uhr von OO88
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
der 17 jährige hat den safe .
Kommentar ansehen
24.11.2013 11:38 Uhr von jonnyswiss
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Offenbar hatte er dummerweise kein Handy dabei....

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?