23.11.13 13:20 Uhr
 1.234
 

"Apokalyptisch und finster": Scharfe Kritik am Gemälde der dänischen Königsfamile

Anstatt eines einfachen Fotos der Familie entschied sich die dänische Königsfamilie für ein Gemälde.

Wie auch schon einige andere Gemälde zuvor, malte dieses Thomas Kluge. Er porträtierte die Königsfamilie auf einem 2,20 Meter mal 2,20 Meter großem Bild und dafür benötigte er vier Jahre. Er malte sogar sich und seine Frau mit auf das Bild.

Obwohl die Arbeiten von Kluge bisher sehr geschätzt wurden, ist die Kritik aus Dänemark eher niederschmetternd. Eine Zeitung schrieb, die Königsfamilie sehe aus wie die Addams Family. Das Bild wirke apokalyptisch und finster. Bis 3. März ist es noch in Amalienborg zu sehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kritik, Dänemark, Gemälde, Königsfamilie
Quelle: www.ksta.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zehn-Punkte-Plan: Bundesinnenminister de Maiziere wirbt für deutsche Leitkultur
Wittenberg: Evangelische Kirche präsentiert Roboter, der automatisch segnet
Colorado: "International Church of Cannabis" vergöttert das Marihuana

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.11.2013 13:25 Uhr von Azureon
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Joa, stimmt auch.

Gruselig...
Kommentar ansehen
23.11.2013 14:05 Uhr von KeepOnRollin
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Sieht aus als hätte man die Familienmitglieder getrennt voneinander vor einem beliebigen Hintergrund hinein gephotoshopped. Dazu kommt, dass jeder auf dem Bild einen unterschiedlichen Kleidungsstil hat, der wiederum überhaupt nicht zum Hintergrund passt.

Nur weil das Bild gemalt ist, heißt das nicht, dass diese groben Fehler deshalb verzeiht werden können. Ich bin kein Kunstkenner aber das Bild sieht einfach furchtbar aus.

[ nachträglich editiert von KeepOnRollin ]
Kommentar ansehen
23.11.2013 15:39 Uhr von ThomasHambrecht
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Bei dem Kind vorne mittig, habe ich das Gefühl, dass gleich die Augen rot leuchten, und es aus dem Bild marschiert. Das ideale Bild für Stephen Kings neuesten Gruselschocker.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Motorradfahrer mit Tempo 223 statt 70 geblitzt
Nordirak: 36 Jesiden vom IS befreit
Tecklenburg: Autofahrer schlief betrunken am Steuer ein - Polizisten weckten ihn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?