23.11.13 12:56 Uhr
 1.466
 

Niederlande: Familie bekommt nach zehn Jahren Urlaubsfotos zurück

Vor zehn Jahren verlor eine Familie aus dem friesischen Ort Surhuisterveen ihre Digitalkamera in einem Fluss in Norwegen. Jetzt bekam die Familie ihre Urlaubsbilder wieder von einem deutschen Touristen.

Er fand die Kamera letztes Jahr, als er selbst in Norwegen Urlaub machte. Die Kamera hatte neun Jahre im Fluss gelegen. Das Gerät war zwar defekt, aber der darin enthaltene Speicherchip war noch intakt.

Auf einem der Fotos war das Auto der Familie zu sehen und auch das Kennzeichen. Der Finder nahm Kontakt mit der Polizei auf, die dann den Eigentümer ausfindig machen konnte. Die Familie ist sehr glücklich, dass sie die Bilder wiederbekommen hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Foto, Familie, Niederlande, Fluss
Quelle: www.dutchnews.nl

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Nürnberg: Knapp 50 Katzen aus Wohnung gerettet
China: Nacktfotos als Sicherheit für eine Kredithergabe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.11.2013 15:51 Uhr von Caynify
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.11.2013 16:03 Uhr von olli13
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
@Caynify:
Wer lesen kann ist klar im Vorteil.. Auch die erwähnte Kamera hat nicht "überlebt" - [...] Das Gerät war zwar defekt [...]
Kommentar ansehen
23.11.2013 17:05 Uhr von Jlaebbischer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mit Speicherchip wird wohl eine Speicherkarte gemeint sein. Denn, wenn die kamera hin ist, wird man einen intern verbauten Speicher nämlich nicht mehr auslesen können.
Kommentar ansehen
23.11.2013 18:03 Uhr von keineahnung13
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Jlaebbischer
doch den könnte man eventuell auch retten, nur das ist Aufwand und teuer, da man die Technik braucht um den Chip auslesen zu können...

und find ich echt super von dem Typen das er die Leute von den Fotos gesucht hat und die Polizei das auch noch mitgemacht hat.... weil die hätten sich ja auch querstellen können wegen dem Datenschutz und was weiß ich noch.
Kommentar ansehen
23.11.2013 18:41 Uhr von Jlaebbischer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Möglich wäre es natürlich, aber wer wird sich schon die Kosten und Mühe machen, die Daten von nem internen Chip zu retten.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?