23.11.13 12:51 Uhr
 529
 

"Beim probieren wird es geil" - Trainer soll 16-Jährigen sexuell belästigt haben

Ein Fußball-Nachwuchstrainer eines deutschen Zweitligisten soll einen 16-jährigen Nachwuchsspieler über Jahre sexuell belästigt haben. Die Mutter des Jugendlichen entdeckte über 100 SMS auf seinem Handy, welche mutmaßlich von dem fast 40 Jahre älteren Trainer stammen.

"Beim probieren wird es geil", hieß es da unter anderem, oder: "Wir werden noch einiges spannende erleben in jeder beziehung und spaß dabei haben". Der Mann lud den 16-Jährigen ins Szeneviertel der Stadt ein, dort offenbarte er ihm sein homosexuelles Interesse.

Der schockierte Jugendliche lehnte ab, er sei nicht schwul und habe eine Freundin. Die Affäre wäre wohl nie zu Tage getreten, hätte der 16-Jährige nicht seine SIM-Karte in das alte Nokia-Handy seiner Mutter gesteckt und dort vergessen. So fand die Mutter die SMS seines Trainers.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Trainer, Homosexualität, Schwul
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.11.2013 15:23 Uhr von blade31
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
seit wann hat man eine Affäre wenn man belästigt wird?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?