23.11.13 12:11 Uhr
 931
 

USA: Scientology versuchte über eine Tarnorganisation Schule zu infiltrieren

Der Stockton Unified School District lehnte die Anstrengung, ein Aufklärungsprogramm für die Schüler über Drogen bereitzustellen von Bürgermeister Anthony Silva ab, nachdem aufgedeckt wurde, dass die Scientology-Sekte dahinter steckt.

Das Programm "Die Fakten über Drogen" wird von Scientology produziert und angepriesen. Verwaltungsdirektor Leon Williams sagte dazu: "Sie konnten nicht durch die Vordertür gehen, darum nahmen sie den Hintereingang."

Die bisherigen Erfahrungen mit diesem Programm waren negativ, weil es immer wieder einen Aufschrei der Öffentlichkeit verursachte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: XenuLovesYou
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: USA, Schule, Droge, Scientology
Quelle: sacramento.cbslocal.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wörterbuch des besorgten Bürgers" für den Umgang mit "Besorgten Bürgern"
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer
Großbritannien: Neues Gesetz könnte Pornos für Frauen und Queers zerstören

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.11.2013 12:29 Uhr von dragon08
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
@sManuela :

Und täglich grüßt der Hetzreporter.


Sprichst Du von Dir ?????
Kommentar ansehen
23.11.2013 12:40 Uhr von ZuDoll
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
"Merkst du nicht selbst wie lächerlich du dich mit solchen Aussagen machst?"

Führst du Selbstgespräche?
Kommentar ansehen
23.11.2013 12:40 Uhr von stoske
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
@sManuela: Es sieht so aus, als ob du glaubst, der Webreporter hätte sich diese News selbst ausgedacht. Die News hier sind nur Fundstücke aus dem Netz, entsprechend müsstest du dich an die CBS-Redaktion richten. Du bist diejenige die sich lächerlich macht und es tatsächlich auch nicht merkt. Nur um es mal gesagt zu haben :)
Kommentar ansehen
23.11.2013 13:22 Uhr von Xenu_sucks
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Unsere OSA-Perle zeigt offenbar sehr viel Veständnis für kriminellen Abschaum, siehe:

http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
23.11.2013 13:45 Uhr von Religion-News
 
+4 | -11
 
ANZEIGEN
Die Broschüren "Die Fakten über Drogen" wird durch die "Foundation for a Drug-Free World" erstellt; siehe http://www.drugfreeworld.org

Dass die Scientology-Kirche und ihre Mitglieder das unterstützen finde ich gut.

[ nachträglich editiert von Religion-News ]
Kommentar ansehen
23.11.2013 15:22 Uhr von ThomasHambrecht
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Die Scientologen haben in der Vergangenheit oft wohltätige Zwecke in der USA gemacht und sind dort nicht so verfolgt wie bei uns. Es ist ihnen offenbar wichtig sich einzuschmeicheln.
In Deutschland fielen sie jedoch in den 1990er auf, weil sie Scientologen verdeckt als Mitarbeiter in Firmen einschleusten um von innen Wirtschaftskriminalität zu begehen. Außerdem sorgten ihre verschleierten Geschäfte dafür, dass man ihnen in Deutschland schon damals den "Kirchenstatus" aberkannte, was heißt sie müssen Steuern zahlen.
Kommentar ansehen
23.11.2013 16:02 Uhr von LuisedieErste
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
in Kanada wurde die Eröffnung einer Narconon Einrichtung durch die Bevölkerung verhindert

"We don`t want you here"

gegen Narconon USA wird vorgebracht:

widerrechtliche Tötung

remember Stacy Murphy, Patrick Desmond, Hillary Holton

remember Stacy`s Law

Kreditkartenbetrug, Versicherungsbetrug, Heroin gegen Sex zu verkaufen

dass die Mitarbeiter überwiegend keine medizinische Ausbildung haben, sondern einfach nur ex-Junkies und teilweise sogar noch Junkies sind
einige von denen vorbestraft

kein Arzt (einer mit Ausbildung) in den Einrichtungen, sondern wenn überhaupt nur irgendwo in Bereitschaft

welcher normale Mensch lässt solche Leute in die Nähe seiner Kinder?

w e n n er denn weiss, wer und was das ist

und genau das ist wieder eine Info, die von denen unterschlagen wird:

Narconon gehört zu Scientology

Narconon Georgia musste geschlossen werden, als jmd. dort anrirf, um sich über einen freien Platz zu informieren, hiess es, man wäre voll (!!!)

nicht, dass man schliessen musste, um den Ermittlungen wegen Betrug zu entgehen...
Kommentar ansehen
23.11.2013 16:21 Uhr von LuisedieErste
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
http://en.wikipedia.org/...

einfach mal wiki und dann unter

D e a t h s

manche Leute haben einfach kein Schuldbewusstsein
Kommentar ansehen
23.11.2013 16:33 Uhr von LuisedieErste
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@sManuela

schon von Fairgame gehört?

das heisst u.a. dass die Sekte Kritiker u. Aussteiger diffamiert, verleumdet und belästigt

wissen Sie was der Unterschied zu zu den News und Postings hier ist?

man kann den Inhalt zumindest teilweise beweisen, belegen oder hat relevante Quellen, um es zu beweisen

na, wie ist das Fairgame?

passt Ihnen nicht? na, dann denken SIe mal darüber nach, wie es den Sektenkritikern und Aussteigern gefällt...

Sie scheinen sich hier manchmal nämlich ziemlich aufzuregen...

falls Sie kein Sektenmitglied sind oder zur OSA oder sonst was gehören: Sie können sich gern mal über diese Sektenmethoden aufregen...

http://en.wikipedia.org/...(Scientology)

[ nachträglich editiert von LuisedieErste ]
Kommentar ansehen
23.11.2013 17:16 Uhr von ZuDoll
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
"Ist das wirklich alles was du zu sagen hast? Ist das eure neue Taktik, statt hier irgendwelche Zitate von angeblichen Ex Scientologen als Fakten zu verkaufen die Leute mit solchen kurzen sinnlosen Kommentaren zu Tode zu langweilen?"

Ich mach einfach mal genau das gleich wie ihr. An Argumenten oder einer Diskussion seid ihr doch gar nicht interessiert.
Und alleine die Tatsache, dass du offensichtlich nicht bemerkst, dass ich euch mit diesem Kommentar nur mal einen Spiegel bezüglich eurer Propagandataktik vorhalten wollte, spricht nicht grade für deinen Intellekt.
Kommentar ansehen
23.11.2013 17:30 Uhr von LuisedieErste
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@ZuDoll

wer lesen kann, ist klar im Vorteil:

es ist eben nicht das gleiche

es ist ein Unterschied, ob man verleumdet, einfach lügt ohne irgendeine Art von Anhaltspunkt, Beleg, Beweis

o d e r ob man Fakten postet

den lieben Scientolügen hier gefallen die Fakten nicht,
nur durch Fakten (!!!)fühlen die sich angegriffen und fangen an zu jammern
versuchen, sich mit auswendig gelernten Textbausteinen zu verteidigen, ohne Erfolg

dann sollen die mal darüber nachdenken, wie denn Kritikern und Aussteigern die Verbreitung von Lügen und Verleumdung gefällt...
wie die sich verteidigen sollen und wie die sich fühlen

evtl. wird die Sekte dann das Fairgame in Zukunft unterlassen,

hier ist ja eine Narconon-News:

wie schmeckt denn die eigene Medizin, die man schlucken muss?
Kommentar ansehen
23.11.2013 18:56 Uhr von LuisedieErste
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@winshort

Stacy Murphys Meinung zu dem Thema würde eine andere sein

aber sie starb in einer Narconon-Einrichtung

was an stundenlanger Sauna, Vitamin (Überdosen) und -merkwürdigem Öltrinken- gesund sein soll oder was mit Drogen zu tun hat, ist mir nicht klar

anderen auch nicht, deshalb gibt es jetzt Stacy`Law, man kann sich ja zumindest an ein Mindestmass an Wissenschaft halten, in Holland steht Narconon unter Beobachtung

ach und übrigens: im Blut des "nicht einen Dr. Titel habenden also kein Arzt"- Blubbard wurden nach seinem Tod Medikamente nachgewiesen (Medikamente, genau, so chemische Sachen und kein Öl oder Vitamine)
Kommentar ansehen
23.11.2013 21:48 Uhr von COB-Vyrus
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@sManuela

"Es sterben auch täglich Menschen in Krankenhäusern - sind deshalb die Krankenhäuser bzw. Ärzte schuld? Wohl kaum, alleine deshalb ist dein Vergleich hinfällig."

Was sind denn das für Vergleiche?
Das Eine ist Wissenschaft, und die Scientology-Abteilung Narconon ist eine Pseudo-Wissenschaft. Davon abgesehen sollte man mal schauen wieviele Menschen allein in D jährlich ins Krankenhaus gehen, und wieviele von denen sterben. Und von diesen Toten kann man viele herausrechnen, weil ihnen schlicht und einfach nicht mehr geholfen werden kann (schwere Unfälle, Endstadium irgw. Krankheiten und so).
Und dann sollte man sich mal anschauen wieviele in Narconon reingehen und dort sterben. Da liegt ihr prozentual sicher weit vorn. Und ein weiterer Unterschied ist, dass ich mich im Krankenhaus selbst entlassen kann, und nicht unterschreiben muß, zur Not mit Gewalt in der Einrichtung gehalten werden darf. Und in die Sauna gehen und Vitamine fressen ist bei Drogenkranken so sinnvoll wie bei einem Benziner Diesel tanken.



"Ich finde es sehr bedauerlich, dass du eine Religion die sovielen Menschen Kraft und Halt im Leben gibt ständig so in den Dreck ziehst."

Welche Religion? Ihr seid auch in den USA keine Religion.
Ihr seid dort als geimeinnützig anerkannt und das ist alles. Oder seit wann bestimmt eine Steuerbehörde, wer eine Kirche ist. Und wie ihr die Allgemeinnützigkeit erreicht habt ist ja bekannt. Da kommen mir automatisch die Bilder wieder in den Kopf wie euer Miscavige schreit "The war is over!"...schön mit Pyrotechnik, dieser Zwerg.

"Narconon ist eine hervorragende Organisation die sich gegen Drogenmissbrauch einsetzt und auch Entzugsprogramme anbietet. Dass Drogenabhängige egal ob im Krankenhaus oder in Entzugsprogrammen immer wieder Rückfällig werden oder sterben an den Folgen des Drogenkonsums kann man Narconon nicht anrechnen."

Ja klar, und der NSA geht es um die Terrorbekämpfung. *lol*


"Ich schätze den User winshort sehr für seine stets objektiven und wertvollen Beiträge. Im Gegensatz zu Usern wie dir ist er nie beleidigend und hält sich immer an Fakten."

Natürlich ist er beleidigend. Er beleidigt mit jeder Silbe die Intelligenz der Leute ohne Hirnwäsche. Aber was soll`s?! Ihr wacht eh erst auf wenn ihr absolut abgebrannt seid. Und dann seid ihr so abhängig das ihr nimmer raus könnt. Außer ihr seid die Oberschicht in eurer Parallelwelt. Aber selbst die schreibt nich so viel Schrott wie ihr.

[ nachträglich editiert von COB-Vyrus ]
Kommentar ansehen
23.11.2013 21:57 Uhr von hede74
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@sManuela

Narconon dient, wie alles bei Scientology allein dazu, den Menschen Geld aus der Tasche zu ziehen. Und wie bei Scientology immer gibt es NULL Beweise für die Wirksamkeit. Scientology ist so versessen auf Statistiken, aber bei Narconon gibt es von keiner Einrichtung einer Statistik über Erfolge, wie komisch. Die Erfolgsquote in Deutschland lag zwischen 0 %(Scientology konnte nie auch nur einen Erfolg belegen bis maximal 20 %(Soviel gab auf Nachfrage Narconon Itzehoe an, aber selbst für diese geringe Zahl fehlt jeder Nachweis)

Nachgewiesen sind nur Betrug und viele Todesfälle.

"Es sterben auch täglich Menschen in Krankenhäusern - sind deshalb die Krankenhäuser bzw. Ärzte schuld?"

Wenn sie grob fahrlässig gehandelt haben, dann ja. Es werden jedes Jahr zig Prozesse gegen Krankenhäuser und Ärzte geführt. Wenn jemand stationäre Behandlung von kranken Menschen durchführt, ohne medizinische Kenntnisse zu haben und ohne das Ärzte anwesend sind, dann IST derjenige verantwortlich, wenn etwas passiert.

Stacy Murphy litt an einer Überdosis und wurde einfach liegengelassen, ohne ärztliche Hilfe, ohne Medikamente, die ihr das Leben hätten retten können:

"Als Stacy am Mittwoch, den 18. Juli, zurückkehrte, bemerkte das Personal laut Rick S., dass sie "high" gewesen sei. Man habe sie noch in derselben Nacht auf die Entzugsstation der Einrichtung verlegt. Ihre Lage verschlimmerte sich zusehends, offenbar litt sie an einer Überdosis. "Da gab es keinen Arzt, keine Schwester unter dem Personal", berichtet Rick S. dem Blog. "Das ganze Personal setzt sich aus früheren Patienten zusammen." Ausnahme seien nur Fahrer und Sicherheitskräfte. Die Leute seien überfordert gewesen von Stacys Situation. Und Medikamente, die das Mädchen hätten retten können? Fehlanzeige. "Entweder waren die nicht verfügbar oder keiner wusste, wie man sie handhabt", zitiert "The Village Voice" Rick S. Am nächsten Morgen habe er gehört, dass Stacy gestorben sei."

http://www.spiegel.de/...

[ nachträglich editiert von hede74 ]
Kommentar ansehen
23.11.2013 22:13 Uhr von LuisedieErste
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@sManuela

Ihre sogenannte Religion, wenn ich darüber was wissen will, denke ich an Lisa McPherson:

sie starb qualvoll über Tage und Wochen

sie ist verdurstet, verhungert, sie war so ausgetrocknet und körperlich krank, dass sie selbst einen Shake nicht mehr zu sich nehmen konnte

sie soll sich die Haare ausgerissen haben

Mitglieder von Scientology kamen jeden Tag zu ihr, um Berichte abzuholen oder Berichte zu erstatten

sie haben ihr nicht geholfen

sie haben keinen Krankenwagen gerufen

sie haben zugesehen über Tage und Wochen

das sind für mich keine Menschen

das erinnert mich an KZ Wächter, die Frauen und Kinder in die Gaskammer schicken und dabei zugesehen haben

wenn man z.B. sieht, wie jmd. stürzt, dann geht man hin und fragt, ob was passiert ist oder ob man helfen kann

Sektenmitglieder haben über Tage und Wochen zugesehen, wie Lisa McPherson verreckt ist

das ist alles, was ich über das, was sie eine Religion nennen, wissen muss

und kommen Sie mir jetzt bitte nicht mit "anno dazumal", ja, vor Jahrhunderten (!!!) haben Kirchen Fehler gemacht

oder doch, kommen Sie mir mit "anno dazumal" denn das würde bedeuten, dass man Lisa McPherson als eine Art unterentwickelten Wilden und sich selbst als "Übermensch" betrachtet...und würde damit indirekt zugeben, dass man Lisas Tod sehr wohl in Kauf genommen hat
Kommentar ansehen
24.11.2013 00:46 Uhr von Ahira
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Jene Person oder Gruppe die die Lüge aufrechterhalten will, hat die Fakten nicht auf ihrer Seite und muß deshalb versuchen, Fakten zu unterdrücken, falsche Fakten zu erfinden und vor allem: eine echte Diskussion über die Fakten zu vermeiden.

Der Einsatz folgender Taktiken kennzeichnet also Personen oder Gruppen die zum persönlichen Vorteil die Wahrheit unterdrücken wollen:

1. Reagiere empört, beharre darauf daß dein Gegner eine angesehene Gruppe oder Person angreift Vermeide die Diskussion der Tatsachen und dränge den Gegner in die Defensive. Dies nennt man auch das “Wie kannst du es wagen “-manöver.

2. Denunziere den Gegner als Verbreiter von Gerüchten, ganz egal welche Beweise er liefert. Falls der Gegner Internetquellen angibt, verwende diesen Fakt gegen ihn. Beharre darauf daß die Mainstreampresse und die Establishment-Geschichtsschreibung einzig und allein glaubwürdig sind, obwohl wenige Superkonzerne den Medien-Markt unter sich aufteilen und die meisten Historiker “dessen Lied singen wessen Brot sie essen”.

3. Attackiere ein Strohmann-Argument: Übertreibe, übersimplifiziere oder verzerre anderweitig ein Argument oder einen Nebenaspekt eines Arguments des Gegners und attackiere dann diese verzerrte Position. Man kann auch einfach den Gegner absichtlich mißinterpretieren und ihm eine Position unterstellen, die sich dann leicht attackieren läßt. Vernichte die Strohmann-Position in einer Weise die den Eindruck erwecken soll, daß somit alle Argumente des Gegners erledigt sind.

4. Assoziiere den Gegner mit inakzeptablen Gruppen: Spinner, Terroristen, Rechtsradikale, Rassisten, Antisemiten, paranoide Verschwörungstheoretiker, religiöse Fanatiker usw. Lenke damit von einer Diskussion der Tatsachen ab.

5. Stelle die Motive des Gegners in Frage. Verdrehe oder übertreibe jeden Fakt um den Gegner aussehen zu lassen als handle er durch eine persönlichen Agenda oder anderen Vorurteilen motiviert.

6. Stelle dich blöd: Ganz egal welche Beweise und logische Argumente durch den Gegner vorgelegt werden, vermeide grundsätzlich jede Diskussion mit der Begründung daß die Argumentation des Gegners keinem Sinn ergibt, keine Beweise oder Logik enthält.

7. Erkläre, die Position des Gegners sei ein alter Hut, schon tausendmal durchgekaut und daher nicht der Diskussion wert.

8. Erkläre, das Verbrechen oder Thema sei zu komplex um jemals die Wahrheit herausfinden zu können.

9. Alice-im-Wunderland-Logik: Suche nur Tatsachen die deine von Beginn an festgelegte Position unterstützen und ignoriere alle Tatsachen die ihr widersprechen.

10. Setze gesellschaftliche Position mit Glaubwürdigkeit gleich: “Wer bist du schon daß du diesem Politiker / Großindustriellen/ Großkapital usw. wem auch immer so etwas unterstellen kannst!”

11. Verlange, daß dein Gegner den Fall komplett auflöst. Verlange unmögliche Beweise. Jede Unklarheit beim Gegner wird gewertet als argumentative Bankrotterklärung.

12. Provoziere deinen Gegner bis er emotionale Reaktionen zeigt. Daraufhin kann man den Gegner für seine “harsche” Reaktion kritisieren und dafür daß er keine Kritik verträgt.

13. Erkläre pauschal große Verschwörungen als unmöglich durchführbar da viel zu viele Menschen daran beteiligt sein müßten und die Sache ausplaudern könnten. Ignoriere den Fakt daß bei einer großen illegalen Operation die einzelnen ausführenden Abteilungen voneinander abgeschottet sind und nur soviel wissen, wie sie für die Ausführung ihres Teils der Operation benötigen. Ignoriere den Fakt das eine strenge Hierarchie besteht, jeder nur seinen Befehlen folgt und keine unbequemen Fragen stellen darf.

14. Wenn der Gegner sich nicht durch die genannten Taktiken kleinkriegen läßt, fahre einfach solange fort bis der Gegner ermüdet und sich aus Frustration zurückzieht.

15. Suche nach flüchtigen Rechtschreib- oder Grammatikfehlern oder verbalen Ausdrucksfehlern, um den Gegenüber als doof zu klassifizieren. Lenke damit vom Inhalt seiner Rede ab.

16. Wenn du mit jemandem in einem Blog u.ä. schreibst/diskutierst, tauche immer mit einem 2. oder 3. Mann auf, dass der Gegner den Eindruck gewinnen muss, er stehe alleine mit seiner Meinung. Die Masse der Schweigenden Gaffer und amüsierten Zuschauer ist immer erschreckend hoch, so dass kaum Gefahr besteht, dass sich jemand einmischt und den in der, durch Gaffer, nur scheinbaren “Minderheit” in Schutz nimmt.

17. Sollte es gar nicht anders gehen oder du entlarvt/enttarnt wirst, so komme dem Gegner aufs Minimalste entgegen und fordere ihn im großzügigen Gegenzug dazu auf, schier Unmögliches aufzulären! (“Erkläre und Beweise mir nur die Wirkungsweise von Homöopathie. Dann finden wir bestimmt eine Einigung!” (Und das Spiel beginnt von vorne, bzw. du hast gewonnen, weil der Gegner wieder Argumente liefert, die du mit einem der 16 Regeln kontern wirst.)

Wenn man diese Regeln auf diese Diskussion hin untersucht, liegt der Schluss nahe, dass die Scientology Kritiker eindeutig manipulativer vorgehen als die Scientology-Verteidiger!

[ nachträglich editiert von Ahira ]
Kommentar ansehen
24.11.2013 07:15 Uhr von COB-Vyrus
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ Scientology-Freaks

"1. Reagiere empört, beharre darauf daß dein Gegner eine angesehene Gruppe oder Person angreift Vermeide die Diskussion der Tatsachen und dränge den Gegner in die Defensive. Dies nennt man auch das “Wie kannst du es wagen “-manöver.

2. Denunziere den Gegner als Verbreiter von Gerüchten, ganz egal welche Beweise er liefert. Falls der Gegner Internetquellen angibt, verwende diesen Fakt gegen ihn. Beharre darauf daß die Mainstreampresse und die Establishment-Geschichtsschreibung einzig und allein glaubwürdig sind, obwohl wenige Superkonzerne den Medien-Markt unter sich aufteilen und die meisten Historiker “dessen Lied singen wessen Brot sie essen”.

3. Attackiere ein Strohmann-Argument: Übertreibe, übersimplifiziere oder verzerre anderweitig ein Argument oder einen Nebenaspekt eines Arguments des Gegners und attackiere dann diese verzerrte Position. Man kann auch einfach den Gegner absichtlich mißinterpretieren und ihm eine Position unterstellen, die sich dann leicht attackieren läßt. Vernichte die Strohmann-Position in einer Weise die den Eindruck erwecken soll, daß somit alle Argumente des Gegners erledigt sind.

4. Assoziiere den Gegner mit inakzeptablen Gruppen: Spinner, Terroristen, Rechtsradikale, Rassisten, Antisemiten, paranoide Verschwörungstheoretiker, religiöse Fanatiker usw. Lenke damit von einer Diskussion der Tatsachen ab.

5. Stelle die Motive des Gegners in Frage. Verdrehe oder übertreibe jeden Fakt um den Gegner aussehen zu lassen als handle er durch eine persönlichen Agenda oder anderen Vorurteilen motiviert.

6. Stelle dich blöd: Ganz egal welche Beweise und logische Argumente durch den Gegner vorgelegt werden, vermeide grundsätzlich jede Diskussion mit der Begründung daß die Argumentation des Gegners keinem Sinn ergibt, keine Beweise oder Logik enthält.

7. Erkläre, die Position des Gegners sei ein alter Hut, schon tausendmal durchgekaut und daher nicht der Diskussion wert.

8. Erkläre, das Verbrechen oder Thema sei zu komplex um jemals die Wahrheit herausfinden zu können.

9. Alice-im-Wunderland-Logik: Suche nur Tatsachen die deine von Beginn an festgelegte Position unterstützen und ignoriere alle Tatsachen die ihr widersprechen.

10. Setze gesellschaftliche Position mit Glaubwürdigkeit gleich: “Wer bist du schon daß du diesem Politiker / Großindustriellen/ Großkapital usw. wem auch immer so etwas unterstellen kannst!”

u.s.w.

Wenn man diese Regeln auf diese Diskussion hin untersucht, liegt der Schluss nahe, dass die Scientology Kritiker eindeutig manipulativer vorgehen als die Scientology-Verteidiger!"

Das ist auch einmal interessant zu lesen. Nur hatte der Medikamenteabhängige Bastard nicht an das Internet gedacht.
Traurig eigentlich...und vor Allem stellt sich mir die Frage, wie er sehen konnte was vor 75 Mio. Jahren los war, aber nicht ein paar Jahrzehnte später.

Naja, Hubbard halt, gestört wie sein Nachfolger mit samt seinen hirngewaschenen Untertanen.

Nummer 2 hat wohl der schnucklige, kleine David gebaut.

Sieg den scientologischen Übermenschen....die Welt zählt auf Euch.

Nur wird es euren Mistladen bald nicht mehr geben. *Yeah*

Aber trotzdem: "Heil Hubbard"!!!! :)

[ nachträglich editiert von COB-Vyrus ]
Kommentar ansehen
24.11.2013 09:53 Uhr von hede74
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@sManuela

Unsere "Hetze" ist durch Fakten belegt!

Für deine Propagandalügen von einem besseren Leben gibt es NULL Beweise.

"Es würde nie jemand auf den Gedanken kommen die katholische Kirche dafür verantwortlich zu machen wenn ein Katholik Selbstmord begeht oder sich verschuldet."

Dann nenne mir doch mal EINEN Fall, wo jemand Selbstmord begangen hat, weil er von der katholischen Kirche ruiniert wurde. Weil er massiv unter Druck gesetzt wurde, Hunderttausende Euros für sinnlose Kurse auszugeben. Nenne mir einen Fall, wo jemand behauptet, er hätte über 100 Stunden die Woche ohne Bezahlung für die Kirche arbeiten müssen! Natürlich gibt es auch Christen, die Selbstmord begehen, nur liegen die Grunde dafür nicht im Christentum. Ich kenne keinen Fall, wo jemand ruiniert Selbstmord begangen hat, weil er vorher sein Geld der katholischen Kirche gegeben hat. Kennst du einen? Dann nenne ihn oder lass deine Propagandalügen.

Scientology ist keine Religion. Nenne mir mal EINE echte Religion, wo man erst Zehntausende Euro bezahlen muss, um den Inhalt der Religion zu erfahren(von Xenu und Co erfährt man ja erst auf OT 3). Die ihren Mitgliedern 500 bis 1000 Euro für EINE STUNDE Beratung/Auditing/Gehirnwäsche abknöpt. Das Ziel von Scientology hat Hubbard ja treffend bezeichnet:

"Mach Geld.
Mach mehr Geld.
Mach daß andere Leute produzieren um mehr Geld zu machen"

Und was Selbstmorde angeht, auch hier gibt es ein schönes Zitat von Hubbard:

"Wir haben dich lieber tot als unfähig"

Also wenn man aus jemanden kein Geld mehr rauspressen kann und er so fertig ist, das er auch nicht mehr arbeiten kann, dann hat Scientology ihn lieber tot.

Und friedlich? hier noch ein Zitat:

"Fürchte nie, einen anderen in einer gerechten Sache zu verletzen"

Und für Scientology ist Scientology die einzig gerechte Sache.
Kommentar ansehen
24.11.2013 10:07 Uhr von Religion-News
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
Jede Aktivität die darauf abzielt über Drogen aufzuklären ist willkommen. Egal ob sie von den Katholiken, Scientologen oder Mitgliedern anderer Bewegungen unterstützt wird.

Was nützt es sich gegenseitig zu bekämpfen? Gemeinsam sind wir stark und können Probleme anpacken und lösen.

Z. B. waren Mormonen, Scientologen und Zeugen Jehovas bei Katastrophenhilfe in Haiti beteiligt.

[ nachträglich editiert von Religion-News ]
Kommentar ansehen
24.11.2013 12:43 Uhr von hede74
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@Religion-News

Ich habe gerade mal deine Propaganda:-Seite aufgerufen, in der du auch von "der tollen Katastrophenhilfe" berichtest. Nur, wie üblich bei all eurer Propaganda, steht da nur, wie toll ihr seit, nicht EIN konkretes Beispiel wird genannt. Da steht nicht, wir haben dann und dann soviel Tonnen Nahrungsmittel und Medikamente verteilt. Ich hätte gerne konkrete Zahlen und Beispiele, ansonsten handelt es sich wohl um die üblichen Propagandalügen. Kennt man ja, Scientology ist so toll und macht einen fähiger. Aber es gibt nicht EIN BEISPIEL, für einen Clear, der fähiger geworden ist.

@sManuela



"Auch wenn ich den Unsinn den Leute wie Feingeist oder hede74 von sich geben nur sehr ungerne unkommentiert stehen lasse,"

Wenn es Unsinn wäre, würdet ihr diesen wohl widerlegen. Aber gegen harte Fakten und Argumente seit ihr nunmal machtlos.
Kommentar ansehen
24.11.2013 14:19 Uhr von Religion-News
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
@ hede74

Ich habe einige Websites. Welche meinst Du damit?

[ nachträglich editiert von Religion-News ]
Kommentar ansehen
24.11.2013 16:34 Uhr von Religion-News
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@XenuLovesYou

Dir ist gerade eine News über Scientology entgangen.

Verfassungsschutz: Keine Überwachung von Scientology mehr

Siehe http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
24.11.2013 19:42 Uhr von hede74
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Religions-News

Ich meinte diese Seite:

http://scientology-blogger.com/...

Und nun beantworte einfach meine Frage:
Wo habt ihr welche Hilfgüter hingeliefert? Denn auf dieser Seite steht ausser Gelaber nichts.

@sManuela

"Ich würde es sehr begrüßen wenn du die Bemühungen von Scientology Menschen in humanitären Notlagen zu helfen nicht in den Dreck ziehst."

Und ich würde es sehr begrüßen, wenn ihr hier nicht mehr billige Propaganda betreibt sondern Fakten und Belege liefert. Also, welche Art von Hilfe leistet Scientology? Wie oben bereits gefragt, wo habt ihr welche Hilfsgüter hingeliefert? Darauf hätte ich gerne Antworten, ansonsten seit ihr es, die die Notlage von Menschen für billige Propaganda missbrauchen.
Kommentar ansehen
24.11.2013 19:56 Uhr von hede74
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Religion-News

Wieder mal Propaganda. Die Überwachung wird nicht eingestellt, sondern soll drastisch reduziert werden. Und das ganz einfach deshalb, weil Scientology immer mehr in der Bedeutungslosigkeit versinkt. Und wenn es immer weniger Mitglieder gibt, dann hat man natürlich auch nicht mehr soviel, das man überwachen muss.
Kommentar ansehen
25.11.2013 08:16 Uhr von XenuLovesYou
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Sekten-Verkäufer

Zum Unterschied zu Scientology-Drohnen, führe ich auch ein Privatleben mit Familie und Freunden.

Ich sitze nicht in leeren Orgs herum, oder muss in Blogs der kriminellen Sekte huldigen und das Internet auf kritische Artikel überwachen ...

PS:"Keine Überwachung von Scientology mehr" ... Study Tech scheint wirklich zu verdummen. Die Überwachung soll reduziert werden, weil deine Sekte VÖLLIG UNBEDEUTEND ist ...

Wortklären für dich: Reduzieren

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Bereits mehrere Strafanzeigen gegen Anne Will
München-Flughafen: Vergewaltiger nach sechs Jahren gefasst
Starkoch Jamie Oliver verbrannte sich beim Nackt-Kochen den Penis


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?