23.11.13 09:31 Uhr
 1.397
 

England: Rettungsring an einem nur wenige Zentimeter tiefen Bach aufgestellt

In England sorgt ein Rettungsring derzeit für skurrile Schlagzeilen. Denn dieser wurde an einem nur wenige Zentimeter tiefen Bach aufgestellt.

Die ungläubigen Anwohner fragen sich nun wofür. Denn der Bach ist so flach, dass nicht einmal die Schuhe vom Wasser bedeckt sind, wenn man darin steht.

Ein Anwohner meinte, wenn man einem Ertrinkenden den Rettungsring zuwerfen würde, würde man ihn damit wohl nur am Kopf verletzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: England, Bach, Rettungsring
Quelle: www.dailymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.11.2013 10:24 Uhr von ThomasHambrecht
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Manche Rinnsale sind im Sommer ausgetrocknet, und im Herbst 2 cm hoch. Aber nach den ersten warmen Tagen im Winter voll mit Schmelzwasser und plötzlich 2 Meter hoch. Vielleicht ist an dieser Stelle mal was passiert.
Kommentar ansehen
23.11.2013 11:43 Uhr von Brain.exe
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Besser einer zuviel als einer zu wenig. Wo genau ist das Problem? Wen stört er da das man so ein aufriss machen muss?
Kommentar ansehen
23.11.2013 13:39 Uhr von Joeiiii
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Anwohner werden es aber wissen! Wenn es aufgrund von Schmelzwasser schon mehrmals Probleme und gefährliche Situationen gab, dann würden sich die Anwohner eher nicht wundern. Andererseits: Es handelt ich um England. Vielleicht kann man sich dort im November nicht mehr ans Frühjahr erinnern. Das würde einiges erklären.
Kommentar ansehen
23.11.2013 14:02 Uhr von Nebelfrost
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
so sinnfrei finde ich das gar nicht. auch wenn bäche nur einen wasserstand von ein paar zentimetern haben, so können sie jedoch bei hochwasser zu reißenden flüssen werden und durchaus so viel wasser führen, dass ein ganzer mensch aufrecht stehend darin verschwinden würde.

abgesehen davon gab es auch schon leute, die in besoffenem zustand in einer pfütze ertrunken sind. ein rettungsring bringt in einer solchen situation aber auch nicht viel. :-P

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
24.11.2013 04:03 Uhr von jetzaber
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch nett. :)
Kommentar ansehen
25.11.2013 00:37 Uhr von JediKnightDE
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Typ auf dem Foto brauch sowieso keinen Rettungsring... Der kann mit den Ohren davonflattern...

[SCNR]

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?