22.11.13 20:48 Uhr
 566
 

Gefälschte Porno-Links - Facebook verklagt Likejacker

Dass Facebook ziemlich allergisch auf Spam reagiert, ist hinlänglich bekannt. Seit Jahren machen falsche Porno-Links von Prominenten wie etwa Selena Gomez oder Justin Bieber in dem sozialen Netzwerk die Runde.

Der Internet-Gigant beobachtete dabei ein Mann namens Christopher Peter Tarquini über Jahre und hat ihn nun als Urheber von zahlreichen Spam-Wellen angeklagt. Der Spammer verschaffte sich Zugang zu Accounts und bekam Provisionen dafür, dass Nutzer auf Webseiten Dritter gelangten.

Bereits im vergangenem Jahr verklagte Facebook und der US-Staat Washington die Werbefirma Adscend Media. Das Unternehmen lockte Facebook-Nutzer ebenfalls in die Spam-Falle und erwirtschaftete so 1,2 Millionen US-Dollar im Monat. Der Rechtsstreit gegen das Unternehmen wurde gewonnen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3Pac
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Facebook, Klage, Porno, Spam, Fälschung, Link
Quelle: t3n.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Helmut Kohl bekommt von Ghostwriter eine Million Euro Schadensersatz
Wien: Rezeptionist missbrauchte schlafenden Hotelgast sexuell
München: Frau schubst Mann vor U-Bahn, Zug kann gerade noch bremsen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.11.2013 21:03 Uhr von OO88
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hätte er mal lieber 50% abgegeben dann wäre er der beste kunde geworden
Kommentar ansehen
22.11.2013 22:18 Uhr von Bud_Bundyy
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Gut so, Spammer gehören zur Abschreckung kastriert!

Die haben schon das Medium E-Mail ziemlich ruiniert. Nutze ich kaum noch. Bei Facebook kann man sich dagegen gut wehren, bekomme kaum etwas ab.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen AfD: Neue Regel bei der Wahl des Alterspräsidenten
Führer der US-Koalitionstreitkräfte: Russen beliefern Taliban mit Waffen
BKA-Gesetz: Bundestag beschließt elektronische Fußfessel für Gefährder


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?