22.11.13 18:29 Uhr
 1.324
 

Keine Lust auf Sparen: Deutsche legen kaum noch Geld zurück

Das Statistische Bundesamt gab nun bekannt, dass die Deutschen keine Lust mehr aufs Sparen haben. So wenig wie jetzt sparten sie zuletzt 2001.

In den letzten Jahren sparten die Deutschen im Durschschnitt mehr als zehn Prozent. Nun fiel dieser Wert im dritten Quartal diesen Jahres auf 8,5 Prozent.

"Hauptgrund für diese Entwicklung ist der Arbeitsmarkt: Angesichts der Rekordbeschäftigung steigt die Jobsicherheit, weshalb weniger gespart wird", so Andreas Rees, der Deutschland-Chefvolkswirt der UniCredit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutsche, Lust, Sparen, Statistisches Bundesamt
Quelle: www.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.11.2013 18:33 Uhr von bpd_oliver
 
+54 | -3
 
ANZEIGEN
Nicht wollen? Eher nicht können, weil alles teurer wird, Enegie, Lebensmittel, Benzin, Miete und Nebenkosten usw, usw...
Kommentar ansehen
22.11.2013 18:38 Uhr von lucstrike
 
+30 | -1
 
ANZEIGEN
Was für eine arrogante selbstherrliche Erklärung, "die Jobsicherheit" das ist Sarkasmus pur.
Wo soll man noch Sparen wenn man gerade so bei Vollbeschäftigung über die Runden kommt.
Kommentar ansehen
22.11.2013 18:40 Uhr von Pr3dator
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Dito - eben weil sie arbeiten und Werbungskosten haben die sie auf +/- Null enden lassen können sie nimmer sparen.
Kommentar ansehen
22.11.2013 18:50 Uhr von belieber
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
"Durschschnitt" :D
Kommentar ansehen
22.11.2013 18:57 Uhr von Bud_Bundyy
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
Ich spare seit Jahren nichts mehr, mein einziger Kapitalaufbau findet derzeit über eine selbst genutzte Eigentumswohnung statt.

Sicher könnte ich wohl sparen, aber wieso sollte ich auf PayTV, Fitnesscenter und Urlaube verzichten. Das Leben ist zu kurz.
Kommentar ansehen
22.11.2013 19:03 Uhr von desinalco
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
bei den zinsätzen lohnt sich ja auch sparen...lohnt sich genauso wie das übrige geld am monatsende verbrennen
Kommentar ansehen
22.11.2013 19:08 Uhr von olli58
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Geld wird abgeschafft, ich hab schon nix mehr!
Kommentar ansehen
22.11.2013 19:10 Uhr von Rongen
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Wow das treibt einem die Wuttränen in die Augen, die richtige Aussage wäre :
"Hauptgrund für diese Entwicklung ist der Arbeitsmarkt: Angesichts der realen Rekord Arbeitslosigkeit steigt die Jobunsicherheit und deren Fluktuation, weshalb weniger gespart werden kann da die Lebenserhaltungskosten explodieren, während die Entlohnung durch Lohndumping und Leiharbeit immer weiter sinkt"

Ich kann nicht verstehen wie das Jemand sagen, und sich dann Abends oder Morgens in Spiegel ertragen kann. ich denke nicht das Herr Rees so dumm ist und das nicht selber erkennt, wie kann er dann mit sich selber im reinen sein ?
Kommentar ansehen
22.11.2013 19:20 Uhr von CrazyWolf1981
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Zum einen können viele ja nicht mehr sparen. Rekordbeschäftigung, klar. Mit Aufstockern am Existenzminimum. Außerdem: wer wird in der heutigen Zeit noch groß Geld einer Bank anvertrauen? Vielleicht wird ja doch gespart, aber schön zuhause unterm Kopfkissen wo es in keiner Statistik auftaucht. Wird man mal arbeitslos, was ja heute schneller den je passieren kann, ist ja die erste Aktion: Kontoauszüge vorzeigen, damit man, falls man was gespart hat, das erstmal aufbrauchen kann statt Unterstützung zu bekommen. Also entweder das Geld soweit gleich verkloppen oder da sparen wo es der Gierschlund Vater Staat nicht sieht.
Kommentar ansehen
22.11.2013 19:49 Uhr von ratzfatz78
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Naja ist ja auch fast klar. Ich habe da aber eine andere Theorie

Es gibt kein Anreiz zum sparen da die Zinsen niedrig sind
Zinsen < Inflation.
Im Umkehrschluss kann man auch extrem Billig Geld leihen.
Hier werden sehr viele Investieren ( Hausbau kauf einer Eigentumswohnung..... ) b.z.w. Finanzieren ( Auto,Reise,TV..... ).
Die Kredite müssen ja dann auch bedient werden somit wird das sparen schwerer.
Kommentar ansehen
22.11.2013 20:11 Uhr von DarkBluesky
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Klar wir Sparen noch , wo es statistisch, 0,1 % gibt? bei einer Inflation von 3,5 % haben wir am Ende 3,4 % verlust gemacht, da essen wir lieber gut und Trinken gut, und die Wirtschaft brummt, als den Banken noch Geld in den Hals zu schieben
Kommentar ansehen
22.11.2013 20:44 Uhr von LucasXXL
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@ Bud_Bundyy PayTV und Fitnesscenter sind ja auch die großen Ausgaben :-) Du hast recht wir sollten mal wieder öfters in den Urlaub fahren.
Kommentar ansehen
22.11.2013 20:45 Uhr von blaupunkt123
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Also was blöderes als diese News gibts ja wohl nicht.

1) Haben die Poltiker endlich ihr Ziel erreicht, das die Deutschen ihre Ersparnisse endlich ausgeben. So können Sie damit schon die schwachen EU Länder mitschleppen.

2) Können wohl die meisten nichts mehr Sparen.
Denn bei einem Niedriglohn bleibt am Monatsende bestimmt nichts mehr übrig, wenn Miete, Nebenkosten, Strom, Versicherungen usw. alles anfallen.

Und es wird ja Jahr für Jahr alles noch teurer.
Kommentar ansehen
22.11.2013 21:02 Uhr von keineahnung13
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
nicht wollen???? eher die Frage von was denn.....

eigentlich könnte ich mich schon jedes mal an der Kasse die Kugel geben, da ich quasi nix gekauft habe und 20€ sind weg.... kann mich noch erinnern wo früher für 50 Mark der Wagen voll war....
Kommentar ansehen
22.11.2013 21:07 Uhr von Bud_Bundyy
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@LucasXXL
"PayTV und Fitnesscenter sind ja auch die großen Ausgaben :-)"

Ja stimmt, aber es wären so ziemlich die einzigen Ausgaben die ich schmerzfrei streichen könnte.

Am Ausgehen, Essen, Urlaub etc. Spar ich nur unter Zwang.
Kommentar ansehen
22.11.2013 21:50 Uhr von Brain.exe
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht Sparen? Klar Spare ich aber nicht auf einer Bank und nach den ganzen Pleiten geht es bestimmt vielen so. Gibt zwar keine Zinsen aber das Geld ist relativ sicher.
Kommentar ansehen
22.11.2013 22:10 Uhr von AllesSchonWeg-.-
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Miietzii

ich habe dich zwar noch nie getroffen, aber du bist sicherlich mit abstand der dümmste mensch, den ich kenne.

siehe absatz 2 und titel
Kommentar ansehen
22.11.2013 22:21 Uhr von Sonny61
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ich traue nur meinem Kopfkissen!
Kommentar ansehen
22.11.2013 22:54 Uhr von Schlauschnacker
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Keine Lust auf Sparen. Wollen die mich verarschen?
Kommentar ansehen
23.11.2013 00:35 Uhr von sl328kr
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Bei den heutigen Zinsen lohnt sich Sparen aktuell überhaupt nicht. Bei Sparzinsen von <1.5 % frisst die Inflation das Ersparte wieder auf.
Kommentar ansehen
23.11.2013 03:46 Uhr von floridarolf
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
13 MILLIONEN LEUTE SIND IN DEUTSCHLAND VON ARMUT BEDROHT WER SOLL DA DENN AUCH SPAREN???DU BIST DEUTSCHLAND DU BIST ARM PER GESETZ HARTZ 4!!!
Kommentar ansehen
23.11.2013 11:44 Uhr von Bud_Bundyy
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@floridarolf


ALSO DAS JEMAND DER VON DER TITTE DES SOZIALSTAATES LEBT NICHT IN GELD SCHWIMMT IST WOHL ANGEMESSEN!
Kommentar ansehen
24.11.2013 12:19 Uhr von bigpapa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das die Leute nicht sparen ist mir logisch.

Aber dieser Chefvolkswirt hat so was von keine Ahnung.

Der Hauptgrund ist in meinen Augen zweierlei.

1. ) Die Zinsen sind ca. gleich der Inflationsrate.

2.) Durch die Bankenkrise und den Gesetzen wonach man mit Bankeinlagen mithaften muss, würde ich auch nicht sparen.

Fakt ist, der Bürger denkt was er ausgegeben und "genossen" hat, kann man ihm nicht mehr wegnehmen. Also lieber die Kohle nehmen und in ein etwas besseren Urlaub fahren, früher das neue Auto oder so, als sich Rücklagen bilden wo man nicht weiß ob man die mal wirklich wieder sieht.

So einfach ist das.

Ach ja ich hab nicht studiert, nur meiner Meinung nach gesunden Menschenverstand.

Gruß

BIGPAPA

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?