22.11.13 16:04 Uhr
 7.378
 

US-Ökonom: Deutschland zockt die eigenen Arbeiter ab

Der Leiter des Peterson Institute in Washington, Adam Posen, hat an Deutschland und dessen Wirtschaftspolitik scharfe Kritik geübt. Seiner Meinung nach seien die deutschen Investitionen zu gering und die deutschen Arbeitnehmer unterbezahlt.

Deutschland schade damit anderen Staaten und zocke seine eigenen Arbeitnehmer ab. Lohnsteigerungen sind seit 15 Jahren immer geringer als die Produktionssteigerungen ausgefallen. Durch die niedrigen Löhne setze sich Deutschland über den Preis durch und nicht durch Qualität, so Posen.

Die Gewerkschaften als Tarifpartner beteiligen sich an dem Lohndumping, weil diese Angst vor Mitgliederverlust haben, da viele Unternehmen mit Arbeitsplatzauslagerung drohen. Posen hält dies für einen wirtschaftlichen Irrweg, da damit zukünftige Kaufkraft verloren geht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Arbeiter, Ökonom
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron
Kanzlerin Merkel im CSU-Bierzelt: USA kein verlässlicher Partner mehr
Wettrüsten Nordkorea und USA: Kim ordnet Massenproduktion für Abwehrrakete an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.11.2013 16:13 Uhr von AlphaTierchen1510
 
+14 | -49
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.11.2013 16:18 Uhr von HateDept
 
+29 | -2
 
ANZEIGEN
Genau das sagen doch einige Politiker und Ökonomen in Deutschlan auch ...!? Das zu wissen nützt nur nix.
Kommentar ansehen
22.11.2013 16:26 Uhr von Klugbeutel
 
+21 | -29
 
ANZEIGEN
Wenn ich mir die Zustände in den USA ansehe, dann ist eins klar:
Die "Experten" in den Staaten sollten das Maul halten, denn von der Scheiße in die sie ihr eigenes Land hinein-geritten haben ist Deutschland noch zum Glück weit entfernt.
Kommentar ansehen
22.11.2013 16:33 Uhr von majorpain
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@AlphaTierchen1510
Wo China oder solche aufstrebenden Länder einen recht schnelle Lohnzuwachs haben.
Kommentar ansehen
22.11.2013 17:11 Uhr von Bombaltus
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Erst wenn wir keine Staatsschulden mehr machen können wir ans ausgeben denken, und da spielt nun mal auch die Wirtschaftslage ein große Rolle. Und "Wirtschaftsfachleute" aus einem hoch verschuldetem Land, das nur noch durch die Ratingagenturen vor dem tiefen Absturz bewahrt wird, sollte mal lieber den Mund halten.
Kommentar ansehen
22.11.2013 17:38 Uhr von Hugh
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
@ Jauchegrube

Du willst uns also erzählen, dass Du seit 1990 keine halbwegs angemessene Gehaltserhöhung erhalten hast?

Da kann ich nur sagen: Such´ Dir einen anderen Arbeitgeber!

Selbst ich, der schon wirklich in besch...eidenen Jobs gearbeitet habe, würde nicht behaupten, einen Reallohnverlust durchgemacht zu haben.
Kommentar ansehen
22.11.2013 17:43 Uhr von Serhat1970
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
OOOOOH wunder die Amys sagen auch MAL die Wahrheit....
Kommentar ansehen
22.11.2013 18:02 Uhr von middleofnorthendgerm
 
+9 | -7
 
ANZEIGEN
Das aus dem Land der Scheinheiligen, Ausbeutern und Paranoiden!
Einem Land deren wertvollste Unternehmen Coca Cola und Apple sind....
Einem Land, daß Ihre ursprünglichen Bewohner nahezu ausgerottet hat, und bis heute keinen Ausgleich dafür geleistet hat (Dann wären sie wahrscheinlich bei 30.000.000.000.000 Staatsschulden!!!!! und müßten wieder raus!!!)
Einem Land ohne anständiges soziales Netzwerk mit Kranken- , Renten- und Arbeitslosenversicherung...

Einem Land, daß fast schon seine gesamte Flora und Fauna ruiniert hat!

Einem Land, deren Unternehmen auf der ganzen Welt systematisch Betrug, Ausbeutung und Zerstörung betreibt.

Aus´dem Land aus dem Arbeiten für Sozialhilfe stammt!!

Aus dem Land, in dem jemand zu blöd ist einen Kaffee zu trinken 650.000,- $ bekommt!

Aus dem Land, wo selbst die Superneureichen auf Ihr Land scheißen, Hauptsache sie scheffeln noch mehr Geld!

Wer selbst im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen schmeißen!

Die Amis haben den Anfang vom Ende eingeleitet mit Ihrer Blödheit und Oberflächlichkeit, ich glaub, die sind schon von Geburt an kriminell und skrupellos!
Kommentar ansehen
22.11.2013 19:07 Uhr von Götterspötter
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@AlphaTierchen1510

Du labberst Schwachsinn !

China hat nur ein Problem !
Da wenn man in der westlichen Welt "Made in China" hört ... man sofort "billig" einkaufen will. (und dann natürlich teuer verkaufen). Wenn Deutschland diesem "Preisdruck" ausgeliefert wäre - würde man hier noch viel schlechtere Qualität anbieten müssen, um etwas exportieren zu können.

Schraube mal deinen PC ..... Smart/iPhone ..... Tablet ..... etc.... bis hin zu allen Haushaltsgeräten auf und notiere dir die Seriennummern !" .......ZU 80% aus CHINA !! (und heute meistens sogar dort entwickelt worden !! ).
Das "draussen" auf der Verpackung dann "Made in Germany" draufsteht - bedeutet heute nur noch, das die "Bestellung" aus Deutschland abgeschickt wurde !

Ich habe 5 Jahre für eine chinesische Firma gearbeitet, war regelmässig auf der Canton-Fair und weiss welche gute Qualität dort hergestellt werden kann und die steht der Deutschen in keinem einzigen Punkt nach.
Viele hergestellt sehr gute Waren die "rein Chinesisch" ist - kommer erst gar nicht in den globalen Markt, weil für die Einkäufter und globalen Vertriebe die "Gewinnspanne" zu gering wäre !

In China wird seid 10 Jahren Milliarden in die Forschung und Entwicklung gepumpt - und besonders sind die Ingenieure und Mitarbeiter heute schon besser ausgebildet als das was von Deutschland Schulen und Universitäten kommt !
In weiteren 10 Jahren wird man auch deshalb - wenn man von "Hochtechnologie" spricht - sofort an China denken und nicht an Deutschland .... Europa .... oder USA

Wirtschafltlich macht China im Moment alles richtig ..... und nicht so wie Deutschland und Europa ... die Ihre Facharbeiter und Know-How-Träger in Harz4 und Frührente schicken !!
Kommentar ansehen
22.11.2013 19:24 Uhr von Babykeks
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wir sind also mit Volldampf in Richtung Lohndumping-Land unterwegs...

Während sich überall Gewerkschaften und Gesetze für den Arbeitnehmer einsetzen, finden sich auch immer mehr und mehr Wege, diese Gesetze und Vereinbarungen zu umgehen.

...mein Mitgefühl für die vielen Menschen, die dabei auf der Strecke bleiben - nur kaufen können sie sich davon auch nichts...am allerwenigsten ein menschwürdiges Leben im Alter.
Kommentar ansehen
22.11.2013 19:34 Uhr von Gustav_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mal einfach so in den raum geworfen: https://pbs.twimg.com/...
das phänomen betrifft also nicht nur uns...
Kommentar ansehen
22.11.2013 20:20 Uhr von DarkBluesky
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
yes you can, Dieses ist die richtige Klatsche für Merkel, 8 Jahre nur Blödsinn und der Malocher ist der Dumme. Aber Michel hat ja Merkel gewählt ohne Ahnung von der sache, so machte man die DDR auch schon kaputt, aber über NSA sich beschweren und selber.......... wer weiß was da in der DDR lief.........
Kommentar ansehen
22.11.2013 22:09 Uhr von deus.ex.machina
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
würden amerikanische Ausbeuter keinesfalls machen...
Kommentar ansehen
22.11.2013 22:56 Uhr von Draco Nobilis
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist nicht die erste Nachricht die diesen betreff aufgreift.
Wir regen uns darüber auf das in Nordkorea die Leute auf Knopfdruck lachen oder weinen dabei ist hier genau das selbe der Fall.

Die totale Ignoranz sämtlicher Fakten, lieber hetzt man blindlings. Ich mag die USA sicher auch nicht, aber ihre Wirtschaftspolitik ist absolute Spitzenklasse und das hier beweist es nur wieder.

Wo liegt in unserem Exportwahnsinn der Sinn, wenn wir 50 MRD € an Gütern jeden Monat nach USA schicken und nur 25 MRD € an Gütern zurückkriegen? Dann haben wir einen 25 MRD € Schuldschein pro Monat. Die FED druckt das Geld einfach. Wir verschenken also unsere Wirtschaftskraft da wir selber(das Volk) aufgrund mangelnder Lohnentwicklung nicht für Importe Sorgen können.

Und um wieder auf Nordkorea zu kommen:
Die Deutschen kriegen es nicht mal mit und finden es toll^^
Kommentar ansehen
23.11.2013 08:31 Uhr von maxyking
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Ja schlimmes schlimmes Deutschland, nicht so wie in den USA wo alle gerecht bezahlt werden ...... nicht
Kommentar ansehen
23.11.2013 09:59 Uhr von tabtab
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Gerade ein Ami muss sowas sagen?! Seit bei uns in der Firma die Amis eingestiegen sind und die Entscheidungsgewalt haben, leidet die Atmosphäre und es entwickelt sich Akkordarbeit! Alle zittern um ihren Job und statt Qualität zählt plötzlich Quantität viel mehr.
Kommentar ansehen
23.11.2013 11:27 Uhr von Dr.Eck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Arbeitgeber die ihre Leute fair bezahlen und deswegen ihre Produkte etwas teurer absetzen müssen als die billigkonkurrenz stehen doch auch permanent in der Kritik. Geiz ist geil ! Der Handwerker aus Polen, das Regal aus dem Skonto, die DVD aus dem Internet und das Auto aus Asien ist doch allemal Geiler als vom Laden um die Ecke.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?