22.11.13 13:03 Uhr
 1.226
 

Neuer Sportwagen Kode 9: "Die Formen einer schönen Frau mit großen Brüsten"

Auf der Tokio Motor Show steht der Kode 9 des Autodesigners Ken Okuyama. Dessen Karosserieteile stammen zum großen Teil aus einem 3D-Drucker. Der Designer schwärmt besonders über die Form seines Werkes.

Hier mag er vor allem die Kotflügel. "Sie spiegeln die Formen einer schönen Frau mit großen Brüsten und einer schmalen Hüfte wider", erklärt Ken Okuyama.

Mit 370 PS bei nur 890 Kilogramm Leergewicht sind flotte Fahrleistungen garantiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Frau, Sportwagen, 3D-Drucker
Quelle: www.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasskandal: EU geht mit Verfahren gegen Deutschland vor
Punkte in Flensburg jetzt jederzeit online einsehen
Opel Insignia erstmals komplett ungetarnt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.11.2013 14:04 Uhr von rpk74ger
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
auch nur ein Japaner kann in diesem Auto Brüste erkennen, mich erinnert es eher an einen glücklichen Frosch
Kommentar ansehen
22.11.2013 15:25 Uhr von blaupunkt123
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Fail würde ich mal sagen. Die 60iger Jahre sind vorbei
Kommentar ansehen
22.11.2013 16:47 Uhr von eiischbinsnur
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Von vorne sind das die klassischen Sportwagengesichter der 50er und 60er.

Nach hinten wird der Wagen aber immer futuristischer und wirkt deshalb seltsam unentschlossen auf mich; nicht wirklich homogen.

Ken Okuyama ist übrigens kein Unbekannter; er war lange Jahre bei Pininfarina unter anderem für das Ferrari-Design verantwortlich. Der Ferrari Enzo stammt u.a. von ihm.
Kommentar ansehen
22.11.2013 17:29 Uhr von kingoftf
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Von vorne richtig nett, aber danach geht es absolut nicht.

Grusel

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?