22.11.13 06:22 Uhr
 3.574
 

Fußball: BVB-Fans verraten - Das erwartet Mario Götze bei seiner Rückkehr

Am kommenden Samstag wird Mario Götze nach Dortmund zurückkehren. Die "Abendzeitung" hat BVB-Fans befragt, was den Ex-Dortmunder im Stadion erwarten wird.

"Das wird ein großes Pfeifkonzert, mit allem, was dazu gehört! Mats Hummels hat es richtig gesagt: Es gab für Götze sportlich keinen Grund für einen Wechsel. Jürgen Klopp hat ihn groß gemacht. Wieso ist er dann nicht geblieben", sagte Rene Staudacher (Ostborussen).

Auch Eugen Kraas vom Fanclub Oeventrop - Freienohl geht davon aus, dass der Neu-Bayer gnadenlos ausgepfiffen wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Rückkehr, Mario Götze, BVB Borussia Dortmund 09
Quelle: www.abendzeitung-muenchen.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.11.2013 07:17 Uhr von jschling
 
+14 | -11
 
ANZEIGEN
@Klickklaus: was immer du auch nimmst, nimm weniger davon !
bei solchen Kommentaren ist es einem wieder peinlich selber Fussballfan zu sein (zum Glück nicht vom 1.FC-Null)

@BastB
der Weggang guter Spieler kommt bei jedem Verein immer wieder vor und stellt auch für Dortmunder Fans kein Problem dar. Es ist einzig die Art wie der Heuchler den BvB verlassen hat. So ein Weichei ohne Rückgrat kann man nur auspfeiffen
Kommentar ansehen
22.11.2013 08:16 Uhr von Zintor-2000
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Oh nein die pfeifen ihn aus, das wird ihn fertig machen. Er wird danach nie wieder der Selbe sein.

Who cares? Mein Gott!
Kommentar ansehen
22.11.2013 08:35 Uhr von PeterLustig2009
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
@jschling
Was war daran Heuchlerisch


Er hat den Vertrag mit Dortmund verlängert (mangels sportlicher Alternativen) und hat sich, weil er durchaus wusste wie es um sein Potential steht, eine AUsstiegsklausel einbauen lassen.

Ein paar Monate später kam der FCB und hat ihm gezeigt wie er sich sportlich verbessern kann.

Der BVB sollte lieber froh sein dass er noch Geld in die Kasse gespült hat. Hätte auch ablösefrei gehen können...


Aber den BVB verlässt man ja nicht einfach so. Und schon gar nicht in Richtung München.
Kommentar ansehen
22.11.2013 08:42 Uhr von sputnik66
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
BastB

Sag mal glaubst den ganzen Mist den Du hier immer Schreibst eigentlich selber?

PeterLustig2009

An dich die gleiche Frage. Nehmt mal eure Rot- Weiße Brille ab.

[ nachträglich editiert von sputnik66 ]
Kommentar ansehen
22.11.2013 09:14 Uhr von PeterLustig2009
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
@sputnik66
Du möchtest also behaupten dass es, aus rein sportlicher Sicht gesehen, keinen Unterschied zwischen dem FCB und dem BVB gibt?

Sorry aber da muss man sich echt fragen wer hier die Fan-Brille aufhat.

Der FCB ist seit X Spielen ungeschlagen, bereits jetzt fürs Achtelfinale der CL qualifiziert, hat letzte Saison alle Vereinstitel abgeräumt die es zu holen gab, kann fast jeden Spieler im Kader annhärend adäquat ersetzen.


Dortmund ist ja nicht gleich ne andere Liga und nur Mitläufer aber es ist schon noch ein Unterschied ob du beim FCB spielst oder beim BVB. Und die Chance auf Titel ist national als auch international höher als beim BVB
Kommentar ansehen
22.11.2013 09:27 Uhr von TeKILLA100101
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
Das asoziale Verhalten von den echte Liebe Fans am Samstag wird den Götze nur darin bestätigen, dass er alles richtig gemacht hat...

Bei so fanatischen Menschen kann man am Ende nur verlieren, wenn man sich weiterentwickeln möchte. Nit mehr lange und die kommen mit Sprengstoffgürteln ins Stadion
Kommentar ansehen
22.11.2013 09:41 Uhr von robomat
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Mats Hummels hat gesagt: Es gab für Götze sportlich keinen Grund für einen Wechsel.
Nicht nur Götze hat gewechselt auch andere ich frage mich wenn alles so super ist in Dortmund warum bleiben den die Spieler nicht dort bist sie in Rente gehen schaut mal andere Clubs an Bayern oder Barcelona da wollen die Spieler nicht weg.Und warum nicht weil es dort stimmt mit allem und wir Bayern Fan´s werden Götze unterstützen das machen echte Fan´s so.Bin min 2 mal im Monat im Stadion fahre 700 km nur um meine FcB zu sehen und ich bin stolz das so ein geiler Fußballer bei uns spielt.Ps.Sage nur eins Götze gibt die Antwort auf dem Platz mit einem oder mehrere Tore.

[ nachträglich editiert von robomat ]
Kommentar ansehen
22.11.2013 10:28 Uhr von sputnik66
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
TeKILLA100101

Na auch wieder mit dümmlichen Kommentaren am Start.

robomat

das machen echte Fan´s so

War da nicht mal was mit dem Neuer, das machen echte Fan´s so.
Kommentar ansehen
22.11.2013 10:40 Uhr von nougatkeks
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Kein Wunder dass hier kein Konsens zustande kommt, wenn alle Argumente individuell ausgelegt werden. Mit der "Sportlichen Perspektive" meinte Mats Hummels sicherlich nicht die Vereinsperspektive sondern die für den Spieler Mario Götze. Dieser hätte beim BVB durch seine unumstrittene Stammposition sicherlich auch dort unter Klopp noch einiges lernen können. Ganz abgesehen davon sind die meisten Fans wohl eher sauer darüber dass er noch ein paar Wochen vor seinem Wechsel betont hat wie wohl er sich fühlt und keinen Grund für einen Wechsel sieht. Der weitere Verlauf der Dinge war suboptimal, deswegen habe ich großes Verständnis für die Fans.
Kommentar ansehen
22.11.2013 11:13 Uhr von opheltes
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Und in Fruehling haben es schon alle wieder vergessen und die Gelbe Wand macht weiter boom boom boom olleeee:D
Kommentar ansehen
22.11.2013 11:30 Uhr von Selle
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Es war eigentlich ganz einfach. Pep kam zu Bayern und wollte Neymar, Hoeneß wollte keinen Brasilaner haben, also bot er Pep an, Götze zu holen.

Götze der bis dato immer betonte wie wohl er sich beim BVB fühlt und sich auch vorstellen kann immer dort zu bleiben, erhält ein Angebot mit wesentlich mehr Kohle aus Bayern. Die Möglichkeit mit Pep zu arbeiten und mehr Geld hat er dann dem BVB vorgezogen.

Das er sich damit keine Freunde in Dortmund macht, war ihm doch klar. Immerhin hat er sich unglaubwürdig gemacht. Anders als Lewandowski, der offen und ehrlich sagt, dass er nochmal etwas anderes erleben möchte.

Da ist der Unterschied!

Rein sportlich gesehen, ist es wirklich kein Grund. Die Jahre davor und auch in der letzten Saison konnte der BVB mit den Bayern mithalten. Gut, die Bank zeigt noch den Unterschied, aber der BVB ist auf einem guten weg.

Und den Erfolg der Bayern ist dem Jupp zu verdanken. Das Spiel der Bayern unter Pep, das tolle ticki tacka, ist stink langweilig anzuschauen.
Kommentar ansehen
22.11.2013 11:38 Uhr von TeKILLA100101
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@sputnik66

nicht dümmlicher als deiner...

ich sag nur wie ich es sehe. und was da in dortmund auf den rängen steht ist eben in meinen augen nun mal zu 95% asoziales gesindel...
der kleine arbeiterverein, der als einziger in der bundesliga an der börse gehandelt wird...
Kommentar ansehen
22.11.2013 11:47 Uhr von PeterLustig2009
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@sputnik66
Die Neuer-Geschichte ist unschön gelaufen aber wenn jemand bekennendes Ultra-Mitglied seines Vereines ist und dann zu einem anderen Verein wechselt ist er weder bei seinem Alten noch bei seinem neuen Verein gern gesehen.

Das ist halt so bei den Fans beider Lager und völlig verständlich.
Man ist kein Ultra weil es Mode ist sondern weil man sein leben für den Verein gibt!! Deswegen war Neuer nicht überall gern gesehen

@Selle
Ja der BVB ist auf einem guten Weg aber die sportliche Perspektive ist trotzdem in München deutlich besser weil man sich nicht nur in der Mannscahft mit den besten messen muss sondern auch noch bei den Spielen gegen die besten antritt. Und ja der BVB konnte letzte Saison gut mithalten ABER eine Fliege macht noch keinen Sommer!!!

Konstanz ist hier das Stichwort und nicht nur national

[ nachträglich editiert von PeterLustig2009 ]
Kommentar ansehen
22.11.2013 11:48 Uhr von sputnik66
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wegen ein paar Chaoten die Gesamtheit der
BVB Fans als asoziales Gesindel zu betiteln ist schon der Hammer, aber was will man auch von einem Fan mit Blutgruppe I und Helmgröße 8 anders erwarten.
Kommentar ansehen
22.11.2013 11:51 Uhr von PeterLustig2009
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Selle
Und dass er in München wesentlich mehr Kohle verdient ist absoluter Schwachsinn und wurde auch schon mehrfach widerlegt

Er bekommt beim FCB 4,7 Mio und hat beim BVB 4,4 Mio bekommen. Das ist in den Spähren wohl kaum als wesentlich mehr zu sehen
Kommentar ansehen
22.11.2013 12:42 Uhr von PolytoxyC
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@PeterLustig2009
Blödsinn. Aktuell bekommt Götze bei Bayern 7 Millionen, was schon ein deutlicher Unterschied ist.

Was die Fans aufgeregt und verbittert gemacht hat, war nicht der Wechsel ansich, sondern dass Götze kurz vor dem Wechsel noch getönt hat, wie wohl er sich in Dortmund fühlt, keinen Grund für einen Wechsel sieht und sich bald ein Haus in Dortmund bauen lässt. Dazu kam noch der Zeitpunkt der Bekanntgabe, kurz vor den wichtigen Finals gegen Bayern.

Ich denke im übrigen auch, dass es für seine sportliche Entwicklung besser gewesen wäre noch 1-2 Jahre in Dortmund zu bleiben. Aber große Titel und der Traum "der neue Messi" zu werden sind nunmal eine nachvollziehbare Verlockung.
Kommentar ansehen
22.11.2013 12:48 Uhr von Tobi1983
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Scheiss auf Götze!!!

Es zählt nur der Verein. Die meisten Spieler sind nur Söldner und Arschlöcher. Hauptsache, sie tummeln sich alle in München, dann hat man auch nen besseren Überblick. Charakterlose Spieler und Straftäter a la Hoeneß, Götze, Rummenigge, Breno, Robben etc. braucht kein Mensch.
Kommentar ansehen
22.11.2013 13:19 Uhr von BlackMamba61
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Professionell betrachtet hat er das super gemacht.

Es ist nun das Geld was einen zum größten Teil glücklicher macht.

Wenn ein riesen Unternehmen welches kaum schlechter ist als in dem ich arbeite mir 10% 20% mehr Gehalt gibt, warum sollte ich nicht wechseln...

Klickklaus du kleines KInd.. hihihi hi bist ja voll witzig -.-´
Kommentar ansehen
22.11.2013 13:43 Uhr von TiOne
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Also eins mal vorneweg, ich bin Werder-Fan (seit 23 Jahren) und trage deshalb von keiner der streitenden Parteien eine Vereinsbrille.

@HateKate:
"Jedesmal wenn es die große Möglichkeit gab dem BVB in der Liga mal richtig einen mitzugeben haben die versagt."
Die 2 Meisterschaften der Dortmunder taten den Bayern bestimmt weh, aber 25 Punkte Vorsprung und die CL im direkten Vergleich gewinnen trifft das Wort "versagen" glaube ich nicht ganz richtig...

"Wahrscheinlich habt Ihr das noch nicht mal selber geschrieben sondern aus der Pressestelle von Glühbirne Uli und seinen Verbrechern erhalten." Zum Glück leben wir in Deutschland in einem Rechtsstaat, für den gilt, dass jemand solange Unschuldig ist, bis seine Schuld bewiesen wurde. Da Uli H. bisher noch nicht veruteilt wurde heißt das daher, dass er was ist? Genau: Unschuldig.

Als neutraler Beobachter im Fall Uli H. muss ich dazu sagen, dass es moralisch bestimmt nicht in Ordnung ist, aber er zeigt Reue, er hat bereits Millionen Euro an Steuern nachbezahlt, er ist eine Ikone des deutschen Fussballs und daher sollte allen daran gelegen sein, dass er nicht verurteilt wird ins Gefängnis gehen zu müssen. Denn ein Uli H. im Knast zahlt definitiv weniger Steuern, als ein Uli H. als Bayernpräsident (und bis auf EIN Konto in der Schweiz hat der Herr Hoeneß ja immer brav seine Steuern bezahlt).

BTT: Ich glaube, dass viele Fans da zu fanatisch sind. Nur weil ihr Herz in Vereinsfarben schlägt können sie nicht erwarten, dass es den Fussballern auch so geht. Rein objektiv gesehen hat Götze mit dem Wechsel alles richtig gemacht - er spielt beim CL-Sieger und einem der 5 besten Vereine der Welt, er trainiert unter dem vielleicht besten Trainer der Welt, verdient mehr Geld und spielt mit einigen echten Weltstars zusammen, von denen er sich bestimmt viel abschauen kann. Dazu muss er nicht mehr befürchten verletzt auf den Platz zu müssen und verheizt zu werden, wie in seinem letzen Spiel für den BVB.

Und so läuft es nunmal im Fussball - wer einen Treueschwur noch ernst nimmt ist leicht verblendet. Wer würde bitte nicht in Versuchung kommen? Wenn ich beispielsweise bei Mercedes arbeite und BMW kommt auf mich zu und bietet mir den gleichen Job an, mit höherem Gehalt, mehr Urlaub und besseren Weiterbildungsmöglichkeiten, da müsste ich doch Tinte getrunken haben, wenn ich nein sage, oder?
Warum soll das im Fussball anders sein?

Und nun zum BVB: Der Abgang von Götze hat dem Dortmunder Spiel, welches ich persönlich sehr gerne sehe, nicht geschadet, sondern durch die guten neuen Spieler scheint es mir eher so, als ob sich der BVB da verbessert hätte. Mir waren der Verein, die Spieler und vor allem Jürgen Klopp bisher immer sehr sympatisch und als Bremenfan ist ein Auswärtsspiel in Dortmund auch echt ein Highlight (wenn man dann nach dem Spiel in der Bahn mit den Dortmundern fährt und die Anti-Schalke-Lieder gröhlend feiern, auch wenn der Gegner Bremen hieß).

Ich hoffe die Fans zeigen sich von ihrer besten Seite, spenden ihrem ehemaligen Spieler Applaus für die Jahre, in denen er seine Fussballschuhe für den BVB geschnürrt hat und sich dort immer reingehangen hat. Alles andere ist in meinen Augen armselig. Dem Rest wünsche ich ein packendes gutes Fussballspiel, denn darum geht es bei diesem Sport eigentlich...

[ nachträglich editiert von TiOne ]
Kommentar ansehen
22.11.2013 14:07 Uhr von PeterLustig2009
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@PolytoxyC
Man sollte schon den Unterschied zwischen Brutto und Netto beachten :) Macht aber nichts

Und die Schätzungen diverser Sportmedien interessieren nicht die Bohne.

Aber Lahm und Schweinsteiger haben nach Meinung diverser Sportmedien ja schon vor 4 Jahren 10 Mio in München bekommen und tatsächlich war es auch erst bei der letzten Vertragsverlängerung so.

[...]Dazu kam noch der Zeitpunkt der Bekanntgabe, kurz vor den wichtigen Finals gegen Bayern.[...]
Das war aber nicht Götzes schuld. Aber mit differenzierter Betrachtungsweise haben es die meisten ja nicht so in der Thematik

Und für seine sportliche Entwicklung kann es gut sein dass er nen Stammplatz hat und sich ausruhen kann weil ihm niemand gefährlich werden kann oder aber auch besser wenn er um einen Platz kämpfen muss weil es Konkurenz gibt. Genaueres werden wir wohl erst die nächsten Wochen erfahren, da er ja jetzt erst so langsam wieder fit wird

@Tobi
[...]Charakterlose Spieler und Straftäter a la Hoeneß, Götze, Rummenigge, Breno, Robben etc. braucht kein Mensch. [...]
Solang man zum FCB wechselt ist man also charakterlos? :D

@HateKate
Putzig wie du mit Schaum vor dem Mund rumkrakelst.
Kommentar ansehen
22.11.2013 14:34 Uhr von Selle
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@PeterLustig
Also von Konstanz kann man mitlerweile auch beim BVB reden. Titel 2011, 2012 CL-Finale und Vizemeister 2013.
Und derzeit auch auf allen 3 Hochzeiten.

Hummels Aussage ist korrekt. Lediglich die Hoffnung unter Pep ein Ticki Tacka Gott zu werden, sowie mehr Kohle sind doch die Gründe. Das Götze gar kein Wunschspieler von Guradiola ist, hat er selbst bestimmt auch erst im nachhinein erfahren!

Das einzige was in Bayern mehr vorhanden ist, ist Geld. Das kann man natürlich auch unter sportlicher Perspektive verstehen...

Wenn man Bayerns Historie betrachtet, sind die auch nicht Konstant gewesen! Nach erfolgreichen Jahren in Bayern folgten bislang auch immer weniger erfolgreiche Jahre.

"Und die Schätzungen diverser Sportmedien interessieren nicht die Bohne."

Achso und ein Behauptung sollen alle Glauben?
Soweit ich recherchieren konnte, verdient Götze sogar bis zu 12 Mio. im Jahr bei Bayern. Was ca. 8 Mio. mehr als beim BVB sind.
Ich als Arbeitnehmer würde bei einem solchen Angebot auch wechseln, hätte aber auch die Eier nicht die "sportliche Perspektive" vorzuschieben.

[ nachträglich editiert von Selle ]
Kommentar ansehen
22.11.2013 14:43 Uhr von GroundHound
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
"Wieso ist er dann nicht geblieben"
Weil es für einen Profifußballer nichts größeres (zumindest national) geben kann, als für den FC Bayern München zu spielen.
Wenn man die Gelegenheit hat, muss man sie beim Schopfe packen.
Des weiteren wird er nur beim FC Bayern sein volles Potential ausschöpfen können.
Ich bin sicher, Götze wird auf dem Platz die richtige Antwort auf das Pfeifkonzert geben.
Kommentar ansehen
22.11.2013 16:37 Uhr von Gimpor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Joa, stimmt schon, dass es keinen sportlichen Grund gab. Einen finanziellen gab es aber alle mal!
Werden wir ja in zwei Jahren sehen, ob der Wechsel Fluch oder Segen für seine Karriere ist. Ich tippe eher auf ersteres!
Kommentar ansehen
22.11.2013 17:34 Uhr von sub__zero
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Ein kleiner Vergleich...

BVB: 10-13 nationale Titel, 2 internationale
Bayern: ca. 40 nationale Titel, 7 internationale, zuletzt 3x hintereinander CL-Finalist

BVB: mal hü mal hott
Bayern: seit 40 Jahren wird alles andere als ein Sieg bzw. ein Titel als ein Misserfolg gewertet

Die gute Phase, die der BVB momentan hat, kann man mit einer passenden Fanbrille auch als "Konstanz" betrachten, die meisten wechselwilligen Spieler sehen es wohl etwas nüchterner.

Hut ab vor der Leistung des BVB der letzten 3 Jahre, wer aber die CL gewinnen will muss zum FCB.
Kommentar ansehen
22.11.2013 17:45 Uhr von creek1
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@ GroundHound

Weil es für einen Profifußballer nichts größeres (zumindest national) geben kann, als für den FC Bayern München zu spielen.

...komisch ist nur das es auch Spieler gibt, die auf deinen FCB scheißen, wie zum Beispiel Marco Reus.
Die leidenschaftlichen Fans des BVB sind wenigstens richtige
Fußballfans. Im Gegenteil dazu, die Bayern Event Fans sind, die zum klatschen in den Keller gehen und Null Stimmung verbreiten.
Dortmund spielt den eindeutig besseren attraktiveren Fußball.
Bayern dagegen stinklangweiligen Tikki Takka Schlafwagen Fußball, wobei es mir egal ist ob sie damit noch nicht verloren haben.
In der Bayern CL-Gruppe wäre auch jede andere Bundesliga-Mannschaft weiter gekommen bei solchen Luschengegnern.

[ nachträglich editiert von creek1 ]

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?