21.11.13 16:34 Uhr
 135
 

EADS plant massiven Stellenabbau - Bis zu 8.000 Jobs stehen auf der Kippe

Der Waffenkonzern EADS plant einen massiven Stellenabbau, der wohl vor allem die Rüstungssparte treffen wird.

Konkret sollen bis zu 20 Prozent aller Jobs dabei zur Debatte stehen, was immerhin 8.000 Arbeitsplätze wären.

Der geplatzte Zusammenschluss mit dem britischen Rüstungskonzern BAE Systems wird als eine der Ursachen für die Pläne genannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Debatte, Stellenabbau, EADS, Jobs
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Airline mit Kranich im Logo: Lufthansa steigt aus Kranichschutz aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.11.2013 21:23 Uhr von OO88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der 3D drucker wird bald vieles überflüssig machen , am meisten wird es die brillen hersteller treffen. da wird es einen stellen abbau von 99,9 % geben.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trailer zum wohl letzten Action-Streifen mit Liam Neeson
Schiffsunglück: Mindestens 21 Flüchtlinge ertrinken
Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?