21.11.13 14:05 Uhr
 175
 

ESA-Mission "Swarm" soll das Erdmagnetfeld erforschen

Am morgigen Freitag startet die ESA-Mission "Swarm" ins All. Ziel der Mission ist es, uns neue Einblicke in die Prozesse zu geben, die tief im Inneren der Erde sowie beim Weltraumwetter stattfinden. "Swarm" ist damit die erste Satellitenkonstellation, die uns näher bringt, wie unser Planet im Innerenn funktioniert.

Das Erdmagnetfeld befindet sich in einem ständigen Wandel. Die Stärke des Magnetfeld ändert sich, die Pole können sich umkehren. Diese Polumkehr findet etwa alle 250.000 Jahre statt, zuletzt war das vor 780.000 Jahren der Fall. Demnach ist ein Polsprung der Erde längst überfällig.

"Swarm" soll aufdecken, warum das Erdmagnetfeld schwächer wird. Die Forscher erhoffen sich außerdem mehr über die Auswirkungen des Erdmagnetfelds auf das Klima, Erdbeben sowie das Weltraumwetter zu erfahren. So könnte die ESA-Mission "Swarm" in Zukunft dabei helfen, Erdbeben genauer vorherzusagen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Helios25
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Erde, All, Mission, ESA, Erdmagnetfeld
Quelle: sonnen-sturm.info

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Flüchtlinge sehen in Smartphone einen "Freund auf der Flucht"
Gleichgeschlechtliche Eltern beeinflussen nicht sexuelle Orientierung von Kinder
Forscher bringen Schimpansen das Spiel "Schere, Stein, Papier" bei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.11.2013 14:05 Uhr von Helios25
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Die Mission startet morgen, am 22.11.2013 gegen 11:45 Uhr MEZ. Der Start kann via Live-Stream unter "http://spaceinvideos.esa.int/..." mitverfolgt werden.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD blamiert sich mit Wahlplakat: Schweizer Matterhorn nach Deutschland verlegt
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus
Fußball: Mats Hummels spendet ein Prozent seines Gehaltes an Initiative


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?