21.11.13 12:33 Uhr
 325
 

Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien überprüft Texte von "Frei.Wild"

Die südtiroler Band "Frei.Wild" ist wegen ihrer rechtslastigen Texte umstritten und eventuell könnten diese bald auf dem Index landen.

Die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien überprüft nun die Inhalte auf Anfrage von Thüringens Sozialministerin Heike Taubert (SPD).

In Regensburg gibt es derzeit wieder Wirbel um einen Auftritt der Band, die der Grünen-Abgeordnete Jürgen Mistol und der Stadtjugendring verbieten wollen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Index, Überprüfung, Frei.Wild
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

YouTuber Leon Machere von Polizei festgenommen
Finale von "The Voice Kids" mit Zuschauerrekord
Kolumbien: Rapper Wiz Khalifa raucht Joint an Grab von Drogenbaron Pablo Escobar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.11.2013 12:46 Uhr von desinalco
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
eben noch für den *echo* nominiert und schon auf dem index

so schnell geht das in der gutmenschendynstie :D
Kommentar ansehen
21.11.2013 12:53 Uhr von One of three
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Ich kann die Musik von Frei.Wild nicht besonders leiden, für mich werden die immer wie eine nicht so gute Onkelz-Nachfolgeband klingen - aber dieser Trubel um die Band ist für mich eine Hexenjagd von Menschen, die sonst keine Beschäftigung haben. Alles wiederholt sich, jetzt eben von "links" ...
Kommentar ansehen
21.11.2013 13:01 Uhr von schmiergel
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
Leider ist es so, dass Patriotismus und Heimatliebe in der EU-BRiD nichts verloren haben. Das sehen leider auch ein Großteil der Deutschen so. Grund mag die ewige Manipulation und Lüge sein die man hier per Auftrag der Besatzungsmacht in der Kolonie EU-BRiD als anständiger Gutmensch auszuführen hat.

Es ist jedoch auch so, dass die meisten FreiWild Hörer die ich kenne sich zweifelsfrei in die Rechte Ecke einordnen lassen. Das spricht weniger für Freiheitsliebe, Heimatliebe und Patriotismus als vielmehr für Dummheit, an der in der hinsicht auch seit Jahrzehnten stark gearbeitet wird.

Ich habe mich in der Vergangenheit intensiv damit beschäftigt und bin der 100%tigen Überzeugen, dass die Jungs von FreiWild eine rechte Bande sind, unabhängig ob die Texte dies nun direkt bekunden oder nicht. Ganz im Gegenteil dazu die Bandbreite, die auch unter solchen Argumenten Auftrittsverbote bekommt weil man sie in die rechte Ecke schiebt, in den Fall jedoch völliger Blödsinn, da allein von den Aussagen und den Texten her kaum ein Bandbreite Fan auch Freiwild Fan sein wird und umgekehrt. Allerdings sind BhöseOnkelz-Fans der ersten Tage auch FreiWild-Fans...was sicher nur Zufällig so ist...

Der.Blonde offenbart seine Ideologie subtil über den Nick. Das muss zwar nicht zwingend ein Hinweis sein, jedoch im Zusammenhang wohl sehr deutlich. Du selbst hast für die Leser die diese Band nicht kennen also einen guten Indikator dafür geliefert, dass FreiWild wohl als Rechte Band einzustufen ist, da sie überwiegend von Menschen der Rechten Szene gehört und befürwortet wird. Tja schade :D aber da hat wohl jemand die Sache zusätzlich bestätigt :P

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien/Hama: Rebellen bekämpfen weiter Fluchtursachen, neue ATGM Strikes
USA: Pastorentochter soll 10-Jährigen sexuell belästigt haben - lange Haft droht
USA: 16-Jähriger schießt Mädchen wegen zu vieler Snapchat-Nachrichten in Kopf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?