21.11.13 11:17 Uhr
 271
 

Studie: Ärzte verschreiben in reichen Ländern immer häufiger Antidepressiva

Laut einer aktuellen OECD-Studie nehmen Menschen in reichen Ländern immer mehr Antidepressiva zu sich.

Der Report "Health at a Glance 2013" ("Gesundheit auf einem Blick") zeigt einen massiven Anstieg der Verschreibungen durch Ärzte an.

Spitzenreiter der Tabelle sind die Länder Island, Australien und Kanada.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Studie, Wohlstand, Antidepressiva
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck
Seit 1970 hat sich Zahl der Krebsneuerkrankungen in Deutschland verdoppelt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.11.2013 11:23 Uhr von pjh64
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Kein wunder... Gegen diese Kranke Lebensweise wehrt sich der gesunde Körper.

Eigentlich eine Sauerei, daß man dann mit Drogen gepusht wird, statt das Leben endlich wieder nach dem Menschen auszurichten.
Kommentar ansehen
21.11.2013 11:29 Uhr von brycer
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Und warum werden sie in reichen Ländern öfter verschrieben? Nicht weil sie unbedingt notwendig sind, sondern weil sie dort auch bezahlt werden. ;-P
Vermutlich würde es den allermeisten Patienten ohne Antidepressiva und Psychopharmaka auch nicht schlechter gehen als mit. Manchen vielleicht sogar besser. ;-)

"Was, du bist gesund? Dich hat der Arzt nur noch nicht gut genug untersucht!" ;-P

[ nachträglich editiert von brycer ]
Kommentar ansehen
21.11.2013 11:31 Uhr von Pils28
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Antidepressiva sind nicht gegen schlechte Laune sondern klinische Depressionen. Das ist eine Krankheit.
Kommentar ansehen
21.11.2013 12:10 Uhr von CommanderRitchie
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Nnene Leute...
Weil es immer mehr Menschen gibt, die sich "abgehängt" vom sozialen Wohlstand fühlen.
Wenn sich einige wenige mit Unterstützung der Regierung die Taschen vollstopfen... und und der breiten Masse der Menschen vorgegauckelt wird, das es allen besser geht... die Merkel sagt " wir müssen nach vorne schauen"... ja... dann ist vorne verdammt weit weg !!
Und weil immer mehr Menschen endlich kapieren, das in der Gesellschaft etwas voll daneben läuft... und immer mehr Menschen glauben, dagegen nicht mehr angehen zu können...
ja... dann betäubt man sich halt !!
Kommentar ansehen
21.11.2013 12:16 Uhr von pjh64
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@BastB:

Jetzt tu mal nicht so, als wäre das moderne Leben nicht von allerlei Zwängen und Unterdrückung geprägt. Der eine kuscht allein der andere läßt sich auf Droge setzen, um zu funktionieren. Dir mag das leben hier gefallen, aber ich sage dir so sicher, wie das Amen in der Kirche wird die Zahl der Gewaltaten, Amokläufe und psychischen Ausfallerscheinungen weiter rapide zunehmen, auch wenn du dich blind stellst, kommen hier immer mehr Menschen unter die Räder.

Happy-Pills schieben das Problem nur auf.

[ nachträglich editiert von pjh64 ]
Kommentar ansehen
21.11.2013 12:37 Uhr von pjh64
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die Negativen Fakten der Geschichte sowie die Grausamkeit der Systeme der Vergangenheit war die gleiche, da hast du Recht, aber was du anscheinend ausblendest sind die technischen Möglichkeiten unserer Zeit. Honecker wäre bei den Möglichkeiten der heutigen Zeit ganz feucht im Schritt geworden und ich bin mir sicher, auch Adolf hätte seine helle Freude gehabt, wenn der noch miterlebt hätte, was heute alles per Knopfdruck möglich ist. Unsere Möglichkeiten sind so effizient, daß sie nur noch ein Minimum an Grausamkeit erfordern. Mitunter sind die Entscheidungsträger der heutigen Zeit derartig abgeschirmt, daß sie ihr eigenes Wirken nichteinmal mehr einordnen könnten, wenn sie es denn wollten.

[ nachträglich editiert von pjh64 ]
Kommentar ansehen
21.11.2013 19:45 Uhr von floridarolf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
DIE ÄRZTE HEUTZUTAGE VERSCHREIBEN EINEM DOCH ALLES WAS MAN WILL! MAN MUß NUR DEN RICHTIGEN FINDEN!
Kommentar ansehen
21.11.2013 22:26 Uhr von DarkBluesky
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ist doch Kein Wunder, weil wenn man auf Alg II ist, heißt es man kann ja nur Bier und Zigaretten kaufen, Die werden die ja keine Depri haben, weil miestens sind es die ü 60 er die Depri in massen haben, weil der Partner tod ist oder weil Sie alleine sind.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?