21.11.13 11:11 Uhr
 12.770
 

Aus für den Mediaplayer Winamp

Nach 15 Jahren ist es mit Winamp vorbei. Der Mediaplayer wird nicht weiterentwickelt und kann ab dem 20. Dezember auch nicht mehr heruntergeladen werden.

Winamp war in seinen besten Zeiten eines der bekanntesten Computerprogramme und der meistgenutzte Player. Ohne schlechtes Management von AOL hätte Winamp sich in einer Größenordnung wie iTunes entwickeln können, sagt ein ehemaliger Manager.

Winamp hat immer noch Millionen von Nutzern. Auf change.org läuft eine Petition, die auffordert Winamp am Leben zu erhalten oder den Code zu veröffentlichen.


WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Ende, Aus, Winamp
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Massenmord in US-Kirche: Apple soll iPhone von Amokläufer entsperren
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa
Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.11.2013 11:16 Uhr von pjh64
 
+28 | -29
 
ANZEIGEN
Vor _Jahren_ war Winamp mal gut, als es noch nicht mit diverser Malware gebündelt wurde.

Heute gibt es VLC, der ist um längen besser.
Kommentar ansehen
21.11.2013 11:30 Uhr von _driver_
 
+24 | -6
 
ANZEIGEN
winamp.. is des lang her. da hat ich mal sämtliche versionen und immer wieder neue plugins runtergeladen - skins selbst erstellt usw.

aber mittlerweile ises netmal mehr installiert. dazu gibts vlc.
eigentlich schade...
Kommentar ansehen
21.11.2013 11:34 Uhr von DeeKay76
 
+20 | -2
 
ANZEIGEN
Winamp war mal gut, bevor es zu einem aufgeblähtem Irgendwas wurde. Aimp ist heute das, was Winamp einmal war. Schade drum.
Kommentar ansehen
21.11.2013 12:02 Uhr von jo-28
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
Hab immer noch Version 2.9irgendwas im Einsatz. Als versucht wurde Winamp zum SuperDuper Schnorchelplayer-MedienVideoOnlineDatenbank mit Browser aufzupimpen gings komplett bergab, der Schrott war seit dem einfach nicht mehr Benutzbar.

Hier gibts noch die alten benutzbaren Versionen:
http://www.oldversion.com.de/...
Kommentar ansehen
21.11.2013 12:45 Uhr von mactec
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
was wird mit shoutcast? das gehört doch zu winamp, oder?
Kommentar ansehen
21.11.2013 12:47 Uhr von Hallominator
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
In der News hätte noch stehen können, dass es zum Abschied noch das Update auf Version 5.66 gab, das wäre für alle interessant, die Winamp noch benutzen und weiterhin nutzen wollen.

Ich benutze Winamp z.B. immer noch als Musikplayer, da die Bedienung und Übersichtlichkeit für mich einfach am komfortabelsten ist (benutze es halt schon lange).

Nur schade, dass die Unterstützung von Videoformaten nicht mehr besser geworden ist.
Kommentar ansehen
21.11.2013 15:10 Uhr von DrPaua
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Als Player noch cool, als Musik-Verwaltung gibts Besseres. Nichtsdestotrotz wärs schade wenns ganz in der Versenkung verschwindet. Daher bitte einmal "unterschreiben" (geht auch ohne Veröffentlichung der Daten): http://goo.gl/...
Kommentar ansehen
21.11.2013 15:12 Uhr von Dracultepes
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
Ich benutze Winamp auch noch, es ist einfach der beste Player. VLC ist ganz nett für Videos. Bei Musik find ich ihn eher schlecht. Der WMP ist auch nicht mein Ding. Und wer Itunes freiwillig nutzt hat doch nicht mehr alle Tassen im Schrank.

Wobei Winamp in meinen Augen auch keiner weitern Entwicklung bedarf. Da muss nur jeweils an die neue Windows Version angepasst werden und fertig.
Kommentar ansehen
21.11.2013 16:34 Uhr von MrPsion
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Kann mich Dracultepes nur anschliessen.
Ich selbst nutze WinAmp schon locker seit 14 Jahren (oder läger) Derzeit und wohl bis auf weiteres in Version 2.9 mit Classik Skin. Es gibt für mich nichts übersichtlicheres um MP3´s abzuspielen (Inclusive Tastatursteuerung für Play/Pause, nächster Titel etc)

Ich benutze ihn aber auch NUR für Musik. Schon als die erste einbindung von Video kam kannte ich mir ein "was für´n Quatsch"
nicht verkneifen.

Mein Fazit:
Winamp für Musik
VLC für Videos

Fertig ;)
Kommentar ansehen
21.11.2013 16:58 Uhr von mrshumway
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Winamp war früher mal richtig cool. Aber als ich ihn letztes mal installiert habe, schob mir der Installer wie bei anderer Software soviel Bloatware auf den Rechner, dass ich ihn gleich wieder entfernt habe.

Einer der Entwickler von Winamp soll nun auch AIMP mit entwickeln. Der hat alles an Board, kostenlos. Und sieht gut aus.

RIP Winamp; früher hätte ich Dich mehr vermisst als heute.
Kommentar ansehen
21.11.2013 17:06 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
@Dracultepes
Ich war auch lange Zeit großer Gegner von iTunes.
Aber wenn wir für Kunden z.B. 1500 CDs einpflegen, ist iTunes ein gutes Verwaltungsprogramm für die Titel und Alben.
Der Hauptvorteil liegt am verlustfreien AAC-Format. Dieses kann später jederzeit mit allen Metadaten (Tags) in jedes andere Format konvertiert werden.
Zumindest unsere Kunden wollen kein MP3 - und für FLAC und OGG ist die Auswahl gleich Null. Und WAV kennt keine Metadaten.
Und man kann in iTunes auch alte digitalisierte VHS-Kassetten und DVDs (über einen Trick) einstellen.
Kommentar ansehen
21.11.2013 17:12 Uhr von Dracultepes
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht

Da prallen Philosophien aufeinander. Ich habe meine Musik in Ordner sortiert. Ich suche mir den Ordner aus und hau die Musik dann in meine Playlist.

Itunes arbeitet mit einer Bibliothek und das hasse ich. Ich hasse es auch bei Android. Und jeder der das mag, den betrachte ich als verrückt ;)

Aber es gibt ja viele die es mögen.
Kommentar ansehen
21.11.2013 18:01 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Dracul, da kann ich dir nur Recht geben. Meine Musik hab ich ja nicht mal nach CD sortiert, sondern alle Lieder in Ordnern nach Interpreten sortiert.

Dadurch, dass ich früher vil vom Internetradio mitgeschnitten hab, ist das sowieso die bessere Lösung.

Winamp nutz ich jetzt seit fast 10 Jahren nicht mehr, als es angefangen hat, dass der Player mit jeder Version neue unnötifge "Features" mitbrachte.
Aktuell Jetaudio, aber der ist auch mittlerweile total überladen.
Werd mir mal AIMP ansehen.
Kommentar ansehen
21.11.2013 18:07 Uhr von First PC Aid
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Bis Version 2.x war WinAmp auch ein klasse Mediaplayer. Danach war der (für meinen damaligen Computer) recht träge und ressourcenfressend.

Ich bin dann auf foobar2000 umgestiegen, der von einem früheren WinAmp-Entwickler programmiert wurde. Kompakt und flott!

VLC ist meiner Meinung nach auch mittlerweile ein aufgeblasener Mediaplayer - dennoch unverzichtbar.

[ nachträglich editiert von First PC Aid ]
Kommentar ansehen
21.11.2013 19:38 Uhr von Xerces
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
@Dracul:
"Itunes arbeitet mit einer Bibliothek und das hasse ich. Ich hasse es auch bei Android. Und jeder der das mag, den betrachte ich als verrückt ;)"

iTunes arbeitet mit einer Datenbank, die Mediathek genannt wird. Die Inhalte liegen mehrfach indiziert vor (Album, Interpret, Titel, Stil usw.). Das ist deinem Vorgehen der Organisation für physische Ordner, die nur eine Hierarchiestufe (Ordner, Unterordner etc.) zuläßt bei weitem überlegen.
Kommentar ansehen
21.11.2013 20:17 Uhr von jupiter_0815
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Winamp wird nach dem letzten Update eingestellt. Ja, aber...

Bei Chip wird der Download in der letzten Version dann auch weiter hin möglich sein.

Wer den " aufgeblähten " Winamp nicht möchte muß nach der " Lite " Version suchen,ist nur 4,5 Mb groß, die kommt ohne Spyware, Brenner usw. Ist also der reine Player. Es gibt auf der Homepage natürlich auch sogenannte " Skins " Wo man die Optik des Players anpassen kann.

http://www.winamp.com/...

Ein Beispiel...

http://imageshack.us/...

Ist jetzt natürlich schon ein bisschen Gaga, aber es geht so ziemlich alles...

Wer beim installieren nicht darauf achtet, handelt sich natürlich diverse Toolbars und anderen Schrott ein.

Beim installieren also lesen was der von einem will und die Häckchen wegmachen. Es sei denn man braucht den Link mit den 50 Free Mp3´s, usw. ( Aber lesen sollte man bei jeder installation, weniger Toolbars, weniger Streß...)

Ansonsten würde ich " Aimp3 " als anderen Player empfehlen. Auch sehr guter flüssiger Player.

http://www.chip.de/...

Wie schon jemand gepostet hat, würde ich...

Vlc Player, für Video...

Winamp, Aimp3, für Audio...

empfehlen ( hab ich auch ). Für alle Programme würde ich als Download Quelle " Chip.de " empfehlen. Keine Vieren und seriös. ( Nein, ich bekomme kein Geld dafür .) Gut meine Meinung, aber ich denke jeder hat da so seine Seiten....

:-)

[ nachträglich editiert von jupiter_0815 ]
Kommentar ansehen
21.11.2013 22:59 Uhr von Rongen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich nutz als Mediaplayer eigentlich nur Jetaudio also für Musik, Videos, Videos beim daddeln und als Wecker oder Alarm, Winamp selber habe ich auch vor vielen Jahren genutzt aber nunja die Zeiten ändern sich halt.
Kommentar ansehen
21.11.2013 23:40 Uhr von Nebelfrost
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
die freigabe des quellcodes ist das einzige was den player noch retten kann. auch ich nutze noch winamp in version 5.63 und bisher habe ich einfach keinen anderen musikplayer finden können, der besser ist. hab mir jetzt gleich nochmal die aktuellste version 5.66 geladen.

muss aber auch sagen, dass ich winamp ausschließlich nur für musik verwende. bezüglich musik ist er die beste wahl. für videos hingegen benutze ich ihn sehr selten. dafür gibts dann wirklich bessere player.

und wer sich hier aufregt, dass wimamp adware usw. impetto hat, der ist einfach zu dumm, ein programm ordentlich auf seinem rechner zu installieren. man muss einfach nur alle entsprechenden haken bei der installation entfernen und dann wird von dem ganzen zeug auch nichts mit installiert.

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
21.11.2013 23:47 Uhr von maxedl
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Dank dem Wecker Plugin von DBEDV wache ich seit Jahren immer sanft mit einem täglich wechselnden Lied im Zufallsmodus von Winamp auf.
http://web.archive.org/...
Das langsame lauter werden von 0% auf 100% Lautstärke weckt mich besser als der alte Radiowecker.
Schade um Winamp.
Kommentar ansehen
22.11.2013 01:48 Uhr von killerblick1984
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
schade, war ein guter player der auch mit dem automatischen titelnamen-suchen gut lief, konnte viele unbekanntere lieder taggen von denen ich interpreten nicht kannte.
Kommentar ansehen
22.11.2013 09:14 Uhr von TeKILLA100101
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ maxedl

und das macht heute jedes handy auch... von haus aus. und da muss nich mal der pc an sein.

hab winamp noch aufm rechner, irgendne alte version, komme einfach mit der playlist am besten klar...
Kommentar ansehen
22.11.2013 10:30 Uhr von windfux
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
als mir winamp zu überladen war, bin ich auf aimp3 umgestiegen und gut ists ;-)
Kommentar ansehen
22.11.2013 11:54 Uhr von Kepas_Beleglorn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
WinAmp (inzwischen in Version 5.66) ist für mich nach wie vor der Audioplayer erster Wahl.
- Playlists verwalten und mit dem Handy synchronisieren
- Radiostreams abspielen
- CD rippen (samt automatisch geladener Titel- und Albuminformationen)

Ich hoffe, das Teil wird OpenSource.
Kommentar ansehen
25.11.2013 12:15 Uhr von Deepstar_04
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Immer noch mein Player.

Wird er auch bleiben :).

Für mich in Sachen Musik immer noch unschlagbar.
Genauso wie MPC-HC für Videos.

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sänger Morrissey: Berlin ist wegen offener Grenzen "Vergewaltigungshauptstadt"
Amateurfußball: Nach Stand von 25:1 bricht Schiedsrichter Partie aus Mitleid ab
Fußball: Tunesien will Sami Khediras Bruder für Nationalmannschaft gewinnen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?