21.11.13 10:27 Uhr
 4.658
 

Witzenhausen: Jobcenter schleppt Radiosender vor Gericht

Das Jobcenter Werra Meißner fühlte sich in seiner Würde verletzt, nachdem der hessische Digitalsender Antenne Hessen über die Missstände in der Behörde berichtete. (ShortNews berichtete)

Nun schleppte das Jobcenter den Radiosender vor das Landgericht Kassel, wo am 06.12.13 um 09:15 Uhr (Saal C 023) der Sachverhalt verhandelt wird. Für den Geschäftsführer des Medienunternehmens eine "Lächerlichkeit".

Dass dieses Thema die Öffentlichkeit interessiert, zeigen die mehr als 14 Mio. Aufrufe des Beitrags von Antenne Hessen und die weiteren medialen und politischen Ausmaße. Die Partei "Die Linke" hielt hierfür sogar ihre Montagsdemonstration ab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: RadioHessen
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Jobcenter, Radiosender
Quelle: www.radiohessen.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.11.2013 10:27 Uhr von RadioHessen
 
+61 | -2
 
ANZEIGEN
Es ist eine Frechheit, dass sich das Jobcenter in seiner Würde verletzt fühlt. Jeder kennt die derzeitigen Verhältnisse auf den Jobcenter und immer sind andere Schuld. Jetzt will man sogar der Presse den Mund verbieten... für mich alles eine Frechheit der Behörde!
Kommentar ansehen
21.11.2013 10:44 Uhr von bpd_oliver
 
+47 | -0
 
ANZEIGEN
Um eine Würde zu verletzen, muss man erstmal Würde haben.
Kommentar ansehen
21.11.2013 10:49 Uhr von Hallominator
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde es merkwürdig, dass sich das Jobcenter wirklich Chancen in dem Prozess ausrechnet... Hoffentlich haben die keinen Überanwalt, der die da tatsächlich raushauen kann.
Kommentar ansehen
21.11.2013 10:53 Uhr von PeterLustig2009
 
+1 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.11.2013 10:54 Uhr von pjh64
 
+20 | -2
 
ANZEIGEN
Zur Wahrung der Würde von millionen gehört dieser Sauladen abgeschafft.
Die Bildung einer kriminellen Vereinigung steht in diesem Lande unter Strafe. So langsam wird es Zeit mit diesem menschenverachtenden Pack aufzuräumen.

[ nachträglich editiert von pjh64 ]
Kommentar ansehen
21.11.2013 11:45 Uhr von TK-CEM
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Leider hat diese Story so gar nichts witziges mehr an sich - sollte sie genau so der Wahrheit entsprechen. Im Gegenteil: sollte das Jobcenter im Prozess haushoch verlieren - wovon Stand heute mal auszugehen ist, dann müssen aller Wahrscheinlichkeit nach die dort lebenden Leistungs-Empfänger - großspurig auch "Kunden" genannt - dieses gnadenlos ausbaden. Der Zorn der in diesem Jobcenter arbeitenden Beschäftigten, insbesondere in der Führungsebene, dürfte dann derart angeheizt sein, dass da kein "Kunde" mehr was zu lachen hat. Und das alles von deutschen Steuergeldern . . . . .

Die Frage drängt sich förmlich auf, wozu es noch die Arbeitslosenversicherung gibt. Anscheinend wird das dafür vereinnahmte Geld für völlig andere Zwecke verwendet, was ich aus meiner Sicht als Unterschlagung und Betrug werte.

Das Chaos nimmt unbeirrt seinen Lauf . . . . .

So what - it´s my project only.

[ nachträglich editiert von TK-CEM ]
Kommentar ansehen
21.11.2013 11:58 Uhr von PeterLustig2009
 
+4 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
21.11.2013 12:04 Uhr von ThomasHambrecht
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Auch hart arbeitende Menschen haben eine Würde, die nicht einsehen, dass sie für ein "Minimum mehr" an Geld jeden Tag schuften gehen.
Das Problem ist doch, dass Jobs angeboten werden, mit denen man nur auf dieselbe Summe kommt. Wo ist da die Würde?
Sollte der Sender den Fall gewinnen, so wird die Berichterstattung noch gnadenloser sein. Vielleicht sollten die Kunden den "Laden (friedlich) besetzen" und die Geschäftsleitung auffordern, sich von einzelnen Mitarbeitern zu trennen.
Kommentar ansehen
21.11.2013 12:20 Uhr von PeterLustig2009
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht
Bei aller Liebe aber wenn ich einen Job annehme wo ich nur 5€ mehr bekomme als wenn ich Hartz4 beziehen würde, dann sollte ich mir Gedanken über meinen Auftritt beim Vorstellungsgespräch machen (der Kurs beim Arbeitsamt scheint dann nicht so verkehrt zu sein)

Es stoßen immer zwei Seiten aufeinander

Der AG der nie mehr zahlen will als nötig (wie unverschämt wenn andere sparen wollen) und der AN der sich bestmöglich verkaufen will bzw. soll

Wenn eine Seite es schlecht macht gewinnt die andere Seite
Entweder hat der AG einen günstigen Mitarbeiter oder er verliert eine wertvolle Arbeitskraft
Auf der anderen Seite ist der AN der entweder für nen Hungerlohn arbeitet oder sich solange zu seinem Wert anbietet bis er einen Job hat.

Und glaub mir das ist nicht so schwer als AN
Kommentar ansehen
21.11.2013 13:26 Uhr von Child_of_Sun_24
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Auch wenn ich die Berichterstattung hier etwas Parteiisch finde, was genau wurde denn Berichtet ?

Sehe dazu keinen Hinweis in der Quelle und hier im Artikel.

Ganz davon ab das ein Gericht über den Sachverhalt entscheiden muss würde ich doch gerne Wissen worum es genau geht bevor ich losbrülle wie d**f das jobcenter ist. ;-)
Kommentar ansehen
21.11.2013 13:36 Uhr von PeterLustig2009
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
Child_of_Sun
Der Radiosender hat Jobcenter mit fiktiven Arbeitslosen getestet und dabei herausgefunden dass im besagten Jobcenter lediglich 16 von 100 Mitarbeitern dem Arbeitslosen alle Informationsblätter mitgegeben hat.

Dies wurde medial aufgearbeitet und mit zynischen und überspitzten Beiträgen "aufgearbeitet"

Und gegen genau diese Art der Berichterstattung wehrt sich das Arbeitsamt. was natürlich ein NoGo ist hat doch ein Sachbearbeiter beim Arbeitsamt jegliches Recht auf Anstand und Würde verloren und sich dem Unmut der Bürger zu beugen
Kommentar ansehen
21.11.2013 14:06 Uhr von Child_of_Sun_24
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Das liebe ich machen ihren Job nicht vernünftig und beschweren sich hinterher noch wenn jemand was sagt :-)
Kommentar ansehen
21.11.2013 14:53 Uhr von apolda_1st
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@PeterLustig2009
Nach deiner Ausführung würden 24% der Arbeitnehmer in Deutschland schlicht zu dumm sein ein Bewerbungsgespräch zu führen.

Ist das wirklich dein Ernst?

Scheinbar bist du entweder ein Rentner, Beamter(Arge?) oder Arbeitgeber denn anderst kann ich mir nicht erklären wo deine Auffassung herkommen könnte die so mit der Realität nichts zu tun hat.
Kommentar ansehen
21.11.2013 15:00 Uhr von Rechtschreiber
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde es unter aller Würde, dass eine deutsche Institution "JOB-Center" heißt, und "Nebenjobs" vermittelt... Arbeit gibt es in Deutschland scheinbar nicht mehr.
Kommentar ansehen
21.11.2013 15:44 Uhr von Meine.Meinung
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Hallo, Radio Hessen! Sehr mutig von Ihnen, gegen das Jobcenter vorzugehen. Auf welcher Frequenz kann man Ihren Sender hören? Ich steige sofort um!
Kommentar ansehen
21.11.2013 17:13 Uhr von TK-CEM
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@PeterLustig2009:

Kann es sein, dass Du ein kleiner frustrierter Mitarbeiter irgend eines chaotischen Jobcenters in Deutschland bist? Oder bist Du der bundesweit ordinierte Für- oder Pressesprecher aller Jobcenter in diesem Land? Wie sonst lässt sich erklären, dass Du alle "Kunden" von Jobcentern hier schlecht machst, für unfähig erklärst und denen alle Fähigkeiten für das Leben absprichst?

Für kurze Zeit war ich vor vielen Jahren selbst einmal "Kunde" beim Jobcenter. Somit kann ich aus dem Nähkästchen plaudern - wie viele zigtausend weiterer Bürger dieses Landes. Jobangebote gab es ganz selten, verlangt wurden aber mindestens 30 Bewerbungen pro Monat - egal wo und zu welchem Lohn. Aus dieser Situation habe ich mich OHNE Jobcenter und OHNE Existenzgründungsdarlehen selbständig gemacht. Bis heute will dieser Saftladen von mir, dass ich mich bewerbe, obwohl ich seit Jahren keine Leistungen mehr beziehe. Und die Leistungen, die ich jemals bekommen habe, musste ich haargenau zurückzahlen. Zudem wollen die heute,- nach vielen Jahren - immer noch Nachweise, was ich an Einnahmen habe. Soviel zur Arbeitslosenversicherung - kein Schuss Pulver wert. Zum Glück habe ich einen sehr guten Anwalt, und einen guten Aktenschrank, der alle Akten auch tragen kann - alleine vom Jobcenter schon fast komplett voll.

Und nun, lieber Peter Lustig, betrachte bitte auch die von Dir so hochgelobten 2 Seiten, und nicht nur die des Jobcenters, von denen Du offensichtlich in irgendeiner Form bezahlt wirst, entweder als Mitarbeiter oder als sehr guter "Kunde".

Und noch was: die Mitarbeiter des Jobcenters, mit denen ich persönlich zu tun hatte, waren meistens sehr freundlich, kompetent und haben mich fair behandelt. Erst als ich mich selbständig gemacht habe bekam ich Post vom Jobcenter von Leuten, die ich nie gesehen oder gesprochen habe. Erkenne das Paradoxon . . . . . .

Zum Thema: warum soll die Presse nicht über Missstände einer deutschen Behörde berichten? Haben wir plötzlich keine Pressefreiheit mehr? Was für die islamische Welt die "Ehre" ist, scheint jetzt für gewisse Jobcenter die "Würde" zu sein. Wie war das mit den 2 Seiten? Haben denn die "Kunden" auch Würde, oder haben die per se kein Anrecht darauf? Dann schau mal im GG den § 1 genau an. Mir ist nicht bekannt, dass dieser § seine Gültigkeit verloren hat.

So what - it´s my projekt only.
Kommentar ansehen
21.11.2013 19:35 Uhr von Meine.Meinung
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@steffi78

Du kannst Dir ja selbst live anschauen, wie viele Hörer sein Radio hat. Hier:

http://www.shoutcast.com/...

Ja, der aktuell 1 Hörer, das bin ich. Und jetzt überlege Dir mal, wie viel "Rechercheaufwand" man für 1 oder 2 Hörer so anstellt. Und warum man selbst arbeitslos ist, wenn man so ein Super-Journalist mit einem eigenen Medienzentrum ist.

Das Gericht wird Recht sprechen. Keine Sorge. Und dann kommt raus, was Lüge ist und was nicht. Kann aber für "Antenne Hessen", den Fantasiesender, ziemlich ungemütlich werden.
Kommentar ansehen
21.11.2013 20:35 Uhr von Meine.Meinung
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@The_Insaint

Ach! Du arbeitest wohl auch gerne umsonst und für Gotteslohn? Wenn ich zwei Web-Radiohörer hätte, würde ich vielleicht mal "Guten Tag" und "Guten Abend" sagen. Obwohl... für so wenige Hörer nicht mal das.

Und Du denkst wirklich, der Möchte-Gern-Medienmogul stellt ernsthafte Untersuchungen an, ob irgendwelche JobCenter gut oder weniger gut arbeiten?

Träum´ weiter!
Kommentar ansehen
21.11.2013 22:57 Uhr von RadioHessen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das es "Meinemeinung" immer noch nicht rafft! Es lässt sich keiner mehr von deinen Anschuldigungen und haltlosen Angriffen beeindrucken!

[ nachträglich editiert von RadioHessen ]
Kommentar ansehen
22.11.2013 12:16 Uhr von Mr.Krabbe
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ Hallominator Hoffentlich haben die keinen Überanwalt, der die da tatsächlich raushauen kann

Diesen Superanwalt zahlen sie mit unseren Steuergeldern ist doch klasse oder ??
Kommentar ansehen
22.11.2013 14:55 Uhr von Meine.Meinung
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@RadioHessen

Das JobCenter Witzenhausen wurde doch nur deshalb von Dir schlecht bewertet, weil Du dort gelistet bist. Und ob es dieses ganze Gerichtsverfahren tatsächlich gibt, ist auch fraglich. Vielleicht ist es wieder nur eine Werbeaktion von Dir. Du möchtest Aufmerksamkeit.
Kommentar ansehen
25.11.2013 23:15 Uhr von RadioHessen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Meine.Meinung... oho da meint es wohl jemand persönlich was? Ich gehe mal davon aus, dass es dein Wunsch ist, dass es am liebsten kein Verfahren ist, denn dann würde sich ja rausstellen, dass deine Argumentation hier und in anderen Blogs nichts als erfundene Geschichten sind. Ich darf dir versichern... alles Real so wie auch der Tag, an dem wir uns vor Gericht sehen... man empfiehlt sich ;)

[ nachträglich editiert von RadioHessen ]
Kommentar ansehen
25.11.2013 23:24 Uhr von RadioHessen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
[Nachtrag] Sich alleine nur dafür anzumelden um deinen nicht vorhandenen Hirnschmalz, bei meinen Artikeln zu hinterlassen, zeigt wie armselig du bist und hilft mir bei der kommenden Klage gegen dich - Wie bereits oben genannt: ich bin zu empfehlen ;-)

[ nachträglich editiert von RadioHessen ]

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?