21.11.13 09:36 Uhr
 275
 

Marsrover "Curiosity" muss Zwangspause machen

Wegen eines Elektronik-Problems muss der Marsrover "Curiosity" zur Zeit Zwangspause machen.

Veränderungen der Stromspannungen, die kürzlich am Rover entdeckt worden sind, machen Untersuchungen notwendig.

Dies seien jedoch nur reine Vorsichtsmaßnahmen. "Das Fahrzeug ist sicher, stabil und voll funktionsfähig", erklärte NASA-Manager Jim Erickson.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: NASA, Curiosity, Marsrover
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Teneriffa: Spuren eines 130-Meter-Tsunamis gefunden
Forscher entdecken drei Dutzend Erbfaktoren, die die Intelligenz begünstigen
"Penis schuld am Klimawandel": Forscher legen Fachzeitschrift mit Studie herein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.11.2013 09:39 Uhr von brycer
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Hat da ein Marsmännchen vielleicht sein Ladegerät fürs Handy angestöpselt und zieht da zu viel Saft? ;-P
Kommentar ansehen
22.11.2013 10:10 Uhr von hellboy13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich nehme mal an das Ison im Vorbeiflug das Teil ausgeschaltet hat.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Achim: Junger Mann fuhr unter Drogeneinfluss
Meinkot: Storchenbaby gewinnt Storchenkampf, Geschwisterstörche sterben
Amazon startet mit neuem Dienst "Amazon Channels" in Deutschland


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?