21.11.13 08:19 Uhr
 559
 

IKEA streicht Kundenmagazin in Russland

Offenbar hat IKEA ein Kundenmagazin, welches in vielen Ländern innerhalb des Unternehmens publiziert wird, in Russland erst gar nicht in den Filialen verteilt.

Hintergrund scheint ein dortiger Artikel zu sein, der von zwei lesbischen Frauen handelt. Dies scheint den russischen Gesetzen über Schwule und Lesben entgegen zu laufen.

Dies ist nicht der erste Vorfall, da IKEA schon einmal Frauen auf einem saudi-arabischen Prospekt entfernen lies. Zudem steht IKEA, sowie Manager in Frankreich unter Verdacht ihre Mitarbeiter sowie Kunden ausspioniert zu haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Higharcher
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Russland, Homosexualität, Magazin, IKEA
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Piccadilly Circus: Gigantische Werbetafel soll Passanten ausspionieren
Salmonellen: Salamistangen von Aldi zurückgerufen
Ab Dezember: Deutsche Bahn erhöht Ticketpreise um 0,9 Prozent

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.11.2013 10:11 Uhr von Lornsen
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
schwule Betten???
Kommentar ansehen
21.11.2013 10:40 Uhr von quade34
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
I ch K opuliere E ben A nders.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Piccadilly Circus: Gigantische Werbetafel soll Passanten ausspionieren
Bestseller "1913 - Der Sommer des Jahrhunderts" wird zu TV-Serie
Fußball: Neue Nationenliga wird Freundschaftsspiele ersetzen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?