20.11.13 18:22 Uhr
 695
 

Ägypten zieht schlechteste Tourismus-Bilanz seit 30 Jahren

Im September diesen Jahres sind nur 50.000 Touristen nach Ägypten gereist, im Vergleich zu rund einer Million im vergangenen Jahr.

Laut dem ägyptischen Tourismusminister Hisham Zazou sei das die niedrigste Zahl an Besuchern in den letzten 30 Jahren.

Unter den politischen Spannungen im Land, die es seit dem 3. Juli mit dem Sturz vom ägyptischen Präsidenten Mohamed Mursi gibt, leidet der Tourismussektor des Landes.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Ägypten, Bilanz, Tourismus
Quelle: www.worldbulletin.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jährlich verbrennt H&M tonnenweise ungetragene Kleidung
Frankreich: Emmanuel Macron möchte Vermögenssteuer abschaffen
Lufthansa interessiert sich auch für insolvente Alitalia

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.11.2013 18:25 Uhr von Jerryberlin
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Kein Wunder…
Kommentar ansehen
20.11.2013 18:42 Uhr von desinalco
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
20.11.2013 18:38 Uhr von Haberal

gibt es auch einen legalen putsch?
Kommentar ansehen
20.11.2013 18:55 Uhr von desinalco
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@ Haberal

oder im kasperletheater.. ;)
Kommentar ansehen
20.11.2013 20:54 Uhr von schlammungeheuer
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@desinalco

"gibt es auch einen legalen putsch?"
Ägypten war würd ich sagen nahe dran wen mehr auf der Strasse gegen eine Regierung demonstrieren als sie gewählt haben.
Nur dan braucht es bald neuwahlen
Kommentar ansehen
20.11.2013 21:26 Uhr von HollieWood
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Eindeutig 50.000 zu viel!
Kommentar ansehen
20.11.2013 23:03 Uhr von schlammungeheuer
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@Wer.Zimt

"Kein Urlaubsort wo Christenmord !"
Dan meide Länder in denen es Christen gibt!
Kommentar ansehen
21.11.2013 08:44 Uhr von NoBurt
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
War 97 in Hurghada - vorerst das letzte Mal ...

Ständig wurde ich vom Hotelpersonal gefragt, wie viele Kamele ich für meine Frau haben will. Fand das unmöglich. Damals schon gab es Konvois mit Militärbegleitung nach Luxor etc.

14 Tage nach meiner Abreise gab es den Anschlag am Tempel in Luxor. Danke, aber die müssen sich nicht wundern ...

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: "Krispy Kebab" schenkt Obdachlosem ein Jahr kostenlose Döner
Delmenhorst: Häftling missbraucht JVA-Mitarbeiterin und begeht Selbstmord
Weniger Wählerstimmen: SPD und CDU verlieren Millionen bei Parteifinanzierung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?