20.11.13 18:18 Uhr
 366
 

Fußball: FIFA will Druck auf Katar wegen WM ausüben

Seit längerem ist bekannt, dass in Katar sehr schlechte Arbeitsbedingungen bei dem Aufbau der Stadien und der Infrastruktur herrschen. Die Fußball-WM ist zwar noch ein bisschen hin, denn sie ist erst im Jahr 2022, doch die FIFA verspricht Druck auf das Land auszuüben.

Fifa-Chef Joseph Blatter sagte im Interview, dass Wirtschaft und die Politik mithelfen müssen, die Situation für die Arbeiter zu verbessern.

Der Deutsche Gewerkschaftsbund sagt, dass man keine Ruhe geben werde, bevor sich die Arbeitsbedingungen in Katar nicht bessern würden. Das Ziel sei, dass spätestens im März 2014 konkrete Maßnahmen angewendet würden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: linushsv
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, WM, Druck, FIFA, Katar
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Spanische Steuerbehörden ermitteln unter anderem gegen Xabi Alonso
Fußball: RB Leipzig würde Ronaldo und Messi nicht verpflichten - "Zu alt"
Fußball: Schuss von Beinamputiertem zum Tor des Monats in Schottland gewählt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.11.2013 18:24 Uhr von Strassenmeister
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
BlaBlaBla! Nur nichts sagende Sprüche.Da werden vom Gastgeber ein paar Geschenke verteilt und 2014 wird alles unter den Tisch gekehrt!
Kommentar ansehen
20.11.2013 21:08 Uhr von brycer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das einzige was helfen könnte wäre wohl wenn man Katar ein Ultimatum stellt.
Wenn sie nicht bis März 2014 die Missstände vollständig abgestellt und beseitigt haben, dann können sie 2022 die WM alleine feiern.
Natürlich muss dann auch danach immer wieder kontrolliert werden (ohne Ankündigung!) und jeder Verstoß führt zu einem sofortigen Entzug der WM.
Mit schönen Worten und viel großem Gelaber erreicht man da ja anscheinend überhaupt nichts.

@tweety1982:
Da verwechselst du was bzw. wen.
Derjenige, der behauptet hat es gäbe dort keine Sklaven, die würden alle frei herum laufen, das war Beckenbauer. ;-P

[ nachträglich editiert von brycer ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Spanische Steuerbehörden ermitteln unter anderem gegen Xabi Alonso
Ratingen: Zeugin beobachtet, wie Postbote Briefe in Müllcontainer entsorgt
Donald Trump stieß bereits im Juni alle seine Aktien ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?