20.11.13 16:30 Uhr
 145
 

Peenemünde: Ausstellung zeigt die Bombardierung der Stadt im Zweiten Weltkrieg

Am gestrigen Dienstag eröffnete im Historisch-Technischen Museum in Peenemünde eine Ausstellung, die den Angriff der Alliierten auf Peenemünde zeigt.

1943 starteten die Alliierten die "Operation Crossbow", um die Geheimwaffen der Nazis aufzuspüren.

Die Ausstellung wird bis Sommer 2014 zu sehen sein. Man denkt auch darüber nach, sie im Ausland zu zeigen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ausstellung, Zweiter Weltkrieg, Bombardierung, Alliierte
Quelle: www.ndr.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.11.2013 17:21 Uhr von symphony84
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sucht man Peenemünde bei GoogleMaps oder GaiaMV, findet man noch diverse Krater, die sehr gut erhalten sind.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?