20.11.13 14:47 Uhr
 635
 

Kinderpornoring Kanada: Aus diesen Ländern sind die Verdächtigen - Deutsche mit dabei

Wie von ShortNews berichtet, wurde in Kanada ein internationales Netzwerk für Kinderpornos ausgehoben.

Die Dimension der Missbrauchsfälle stellte sich als gigantisch heraus. Offenbar wurden für die Kinderpornos auch deutsche Kinder missbraucht. Wie viele der Täter und Opfer genau aus Deutschland stammen, steht noch nicht fest.

Derzeit überprüft die Generalstaatsanwaltschaft in Frankfurt am Main Verbindungen, die nach Deutschland führen. Unter den Ländern, in denen die Verdächtigen ermittelt wurden, sind unter anderem USA, Schweden, Spanien, Irland, Griechenland, Brasilien und Argentinien. Bisher wurden 348 Personen festgenommen.


WebReporter: Haberal
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutschland, Porno, Kanada, Verdächtige, Kinderpornografie
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Männergruppe attackiert Jugendliche im Hofgarten
Augsburg: Familie bedroht und raubt am helllichten Tag einen Neunjährigen aus
Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.11.2013 14:51 Uhr von magnificus
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
News doppelt, nur mit deutscher Projektion vom PDS.
Wie widerlich kann man sein, das Leid anderer für seine Zwecke zu mißbrauchen?

[ nachträglich editiert von magnificus ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jamaika ist gescheitert: FPD bricht Koalitionsgespräche ab!
Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?