20.11.13 12:00 Uhr
 317
 

Umfrage: 15 Prozent der Vermieter erhöhen nie die Miete

Laut einer aktuellen Umfrage des Immobilienportals Immowelt erhöht jeder siebte Vermieter in Deutschland niemals die Miete.

Bei Mieterhöhungen gaben die Vermieter meist einen Mieterwechsel oder ortsüblichen Vergleichsmieten als Grund an.

Nur drei Prozent gaben an, dass sie unbequeme Mieter loswerden wollen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Prozent, Umfrage, Miete, Vermieter
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Inzest: Deutscher fickt die eigene Mutter - Ihr stöhnen reizte ihn,.
Barbaren: Deutsche zeugten für sexuellen Missbrauch ein Baby
Deutschland/Schweiz: Nach Parnertausch nun Kindertausch. - Für Sex!

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.11.2013 12:20 Uhr von quade34
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Und das sind die privaten Hausbesitzer. Die Erhöhungen werden meistens von den Kommunalen und den anderen Großgesellschaften vorgenommen. Denn die kriegen niemals den Hals voll.
Kommentar ansehen
20.11.2013 13:15 Uhr von SN_Spitfire
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Wil
Der Mietspiegel gibt einen Rahmen vor, in welchem sich die Miete/qm² aufhalten darf/sollte.
Eine Miete darf selbstverständlich auch steigen, trotz dass der Mietspiegel gefallen ist, solange man sich eben im entsprechenden Rahmen bewegt.
Wer von vornherein am obersten Ende die Miete angesetzt hat und nun über der ortsüblichen Miete liegt, verliert entweder seinen Mieter und bekommt dann nicht mehr die Wohnung vermietet, oder er hat einen leichtgläubigen Mieter.

Wer glaubt, dass es bei Vermietung von Wohneigentum nur ums Geld geht, der darf mir gern mal eine Woche über die Schulter schauen. Danach redet keiner mehr von den ewig abgezockten Mietern.

Bei großen Mietgesellschaften sieht die Sache selbstverständlich anders aus. Hier geht es nicht um deren eigenes Hab und gut. Da ist ein Mehrfamilienhaus ein Mietbunker, wo pro Jahr ein gewisser Teil an Gewinn rausspringen MUSS, ansonsten wird halt die Miete erhöht.

Ich hatte in meiner gesamten Vermieterlaufbahn bisher nur einen einzigen Fall, wo ich den Mieter loswerden und aufgrund dessen die Miete erhöhen wollte. Derjenige hat dann aber glücklicherweise doch von selbst gekündigt.
Ansonsten gab es bei mir NIE eine Mieterhöhung!
Kommentar ansehen
20.11.2013 22:20 Uhr von SN_Spitfire
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Wil
Nichts anderes hatte ich doch geschrieben.
Es ist völlig egal, ob der Mietspiegel gesunken ist, oder nicht.
Solange die Miete sich im ortsüblichen Mitniveau bleibt (ist wohlgemerkt nicht ein fester qm²-Preis, sondern eine Spanne), kann der Vermieter frei erhöhen, oder nicht, sofern sich alles im Mietniveau bewegt.

Das Urteil ist mitnichten ein Schlag sonst wohin.
Wer eine Wohnung modernisiert, oder sogar neu baut, darf selbstverständlich im oberen Bereich des Mietspiegels die Wohnung anbieten. Der Vermieter hat schließlich genügend Gründe dafür (neue Heizung, neue Elektrik, neue Dämmung usw.), dass er die Miete hoch ansetzen darf.
Dadurch entwickeln sich absolut keine Slums.
Slums entstehen nur, wenn der Vermieter nur auf das Geld scharf ist und sich sonst nicht um seine Immobilie und deren Werterhalt kümmert. Ja, solche Vermieter gibt es, sind aber zum Glück eher eine Seltenheit.

Und dein Tipp ist für die Hasen...
Was bedeutet bei dir Dreck? Dreck ist nicht ausschlaggebend für den Wert einer Immobilie, da sich Dreck entfernen/ausbessern lässt.
Und sollte so ein Schaden eintreten, welcher eine Mietminderung voraussetzen würde, dann hat man im Fall der Fälle Deine Kaution, die man dafür nutzen kann.
Alles was darüber hinaus geht, regelt dann der Anwalt.

Ist aber schon kurios, wie du argumentierst. Auf der einen Seite sagst wir Vermieter seien Schuld, dass Slums entstehen, aber auf der anderen Seite propagierst, dass man die Gegend, oder die Wohnung dreckig aussehen lässt, ja sogar randaliert in der Gegend...
Sorry, aber du tickst doch nicht mehr richtig, wenn du meinst, durch sowas eine niedrige Miete zu rechtfertigen.

Gerade bei Leuten wie dir würde man am liebsten die Miete erhöhen, gerade dass du das Weite suchst.
Unfassbar, wie manche Leute mit dem Eigentum anderer umgehen wollen und das hier so offen rumposaunen.

Lässt du dein Auto beim Verkauf auch einfach dreckig aussehen, damit du einen möglichst niedrigen Verkaufswert erreichst?
Ach... Da geht´s um DEIN Auto und da sieht die Sache anders aus??? Ja sieh mal einer an.

Solche Leute wie dich wünscht man sich echt keinem Vermieter.

Und nein, von mir bekommst du deswegen kein Minus. Das erledigen andere SN-User.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kulturelle Bereicherung Teil 1: Den Anus stilvoll reinigen
Freiburg: Mord an Studentin Maria Ladenburger / Illegaler MUFL festgenommen
Der Deutsche würde heute gegen Jesus hetzen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?