20.11.13 11:19 Uhr
 1.264
 

Fußball: Kroatischer Spieler zeigte nach WM-Qualisieg faschistischen Gruß

Die kroatische Fußballnationalmannschaft siegte am gestrigen Dienstag in ihrem Playoff-Spiel gegen Island und darf somit zur Weltmeisterschaft in Brasilien fahren.

Der kroatische Spieler Josip Simunic zeigte seine Freude über die WM-Teilnahme mit dem Ustascha-Gruß, einer bekannten faschistischen Parole.

Der 35-Jährige bereut die Geste keineswegs und sagte: "Ich wollte das schon immer mal tun. Und mich kümmert es nicht, ob man mich dafür bestrafen kann. Ich bin ein Fan von Kroatien, meiner Heimat."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, WM, Spieler, Kroatien, Faschismus
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußballstar Cristiano Ronaldo nahm 2015 600.000 Euro pro Tag ein
Bei Manchester United ausgemustert, doch Schweinsteiger hat Vertrag sicher
Doping/Wada: Mehr als 1.000 russische Sportler sind Dopingsünder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.11.2013 11:26 Uhr von Xerces
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
@hetzer1:

"War es ein rechts, oder Links faschistischer Gruß?"

Du hast keine Ahnung wer oder was die Ustascha sind, oder?

Und ich nehme mal an, dass du versehentlich rechts klein und links groß geschrieben hast.
Kommentar ansehen
20.11.2013 11:52 Uhr von tutnix
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
versehentlich war da nichts, kommt hetzer doch aus der rechten ecke. der nick ist dazu nicht mal unpassend, wenn man seine kommentare liest.
Kommentar ansehen
20.11.2013 12:08 Uhr von Xerces
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@tutnix:

Na aber so weit kann es mit seiner politischen Bildung nicht sein, wenn er offensichtlich "Ustascha" nicht einordnen kann.

Ist aber typisch für die Rechten, dass sie von der Ideologie, die sie meinen zu vertreten, eigentlich keine Ahnung haben.

Ich glaube, der Ausdruck den man für so was verwendet, heißt "nützliche Idioten". Hitler hat nachdem er die SA nicht mehr benötigte, ganz kurzen Prozess mit denen gemacht.

In der Anfangszeit als marschierendes Fußvolk in Phantasieuniformen waren sie ihm nützlich, später standen sie ihm im Weg.
Kommentar ansehen
20.11.2013 12:52 Uhr von CroNeo
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Für die, die es interessiert:

Der Gruß ist Schätzungen zu Folge ca. 450 (!) Jahre alt und hat direkt keinerlei faschistischen Bezug. (Meines Wissens wurde er das erste Mal im Zuge der Türkenkriege benutzt, bin mir da jedoch nicht absolut sicher.)

Allerdings wurde der Gruß in abgewandelter (!) Form von den Faschisten in Kroatien während des zweiten Weltkriegs verwendet. Aus dem ursprünglichen "Für die Heimat bereit" wurde der faschistische Gruß "Für den Führer und die Heimat - bereit!". Seitdem ist der Gruß unter gewissem Klientel negativ behaftet.

Heutzutage wird der Gruß in aller Regel im patriotischen Sinne verwendet, insbesondere bei Sportveranstaltungen.

Zusammenfassend passt auch hierzu gut der Satz von Simunic, siehe Quelle:
"Alle, die sich aufregen, sollten lieber die Geschichte studieren. Ich habe nichts Falsches gemacht."
Kommentar ansehen
20.11.2013 13:32 Uhr von Xerces
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
CroNeo:
"Der Gruß ist Schätzungen zu Folge ca. 450 (!) Jahre alt und hat direkt keinerlei faschistischen Bezug."

Die Swastika ist noch älter und dennoch als politisches Symbol in Deutschland verboten.

"Heutzutage wird der Gruß in aller Regel im patriotischen Sinne verwendet, insbesondere bei Sportveranstaltungen."

Das sieht die kroatische Bevölkerung und Presse wohl anders. Lt. SpOn schreibt die kroatische Presse von einer "Schande" und dass Simunic die Freude über die Qualifikation "kaputt" gemacht habe.
Kommentar ansehen
20.11.2013 13:34 Uhr von Xerces
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@daim01:
"Jo, und du Vollhonk hast natürlich alles Wissen der Welt drauf :D tritt doch bei Günther Jauch auf und mach dich zum Millionär du Klugscheisser."

Mehr als beleidigend zu werden, hast du nicht drauf?
Kommentar ansehen
20.11.2013 13:41 Uhr von SN_Spitfire
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hier mal eine andere Quelle zur Aufklärung, was er wirklich gemacht hat.

http://kurier.at/...

Ich wette, dass jeder von uns hier - hätte er das Spiel geschaut - nicht gewusst hätte, was dieser Spieler da ins Micro gebrüllt hat.

Dieser Gruß wird nicht mit Handzeichen, oder sonstigen Körperteilen gezeigt.
Kommentar ansehen
20.11.2013 13:50 Uhr von CroNeo
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Xerces:

Noch eine weitere Hintergrundinformation:
Das Thema um den Gruß war seinerzeit auch in Kroatien in aller Munde bis dann ein kroatisches Gericht im Jahr 2009 (?) erklärte, dass es sich nicht um einen faschistischen Gruß handeln würde und man den Gruß straffrei aufsagen dürfe.

Und das mit SpOn und den darin erwähnten Medien; dazu schrieb ich (indirekt):
"Seitdem ist der Gruß unter gewissem Klientel negativ behaftet." Dazu gehören auch gewisse Zeitungen bzw. Nachrichtenportale in Kroatien. Dann gibt es die Fraktion die das völlig in Ordnung finden. Die größte Masse ist jedoch der Boulevard, für die so etwas ein gefundenes Fressen ist.
Kommentar ansehen
20.11.2013 14:01 Uhr von Xerces
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@CroNeo.

Da du ja offensichtlich eine gewisse Nähe zu Kroatien zu haben scheinst, kennst du dich da sicher besser aus.

Aber ich bin dennoch der Meinung, dass man politische Statements aus dem Sport heraushalten sollte. Mir ist aus Deutschland z.B. kein Fall bekannt, wo sich Fussballspieler als besondere Patrioten oder sonstwas profilieren wollten.

Wäre schön, wenn das auch in Kroatien so wäre.
Kommentar ansehen
20.11.2013 14:04 Uhr von Xerces
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@daim01:

"Waren deine Aussagen etwa keine Beleidigung?"
Nö. Die Frage war einfach dämlich und deutete darauf hin, dass er keine Ahnung hat, was er da schreibt. Darauf habe ich hingewiesen.

"Wer austeilen kann muss auch einstecken, also schweig still Klugscheisser."

Ja klar, aber Inhalt wäre mir wichtiger, als eine plumpe Beleidigung. Und du bist garantiert nicht jemand, der mir vorschreiben kann, dass ich schweigen möge.

Tust dich wohl schwer damit, wenn jemand nicht deiner Meinung ist. Hoppla, du hast ja noch bisher gar keine Meinung geäußert. Liegt wohl daran, dass du keine hast oder sie nicht formulieren kannst.
Kommentar ansehen
20.11.2013 14:26 Uhr von Xerces
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@daim01:

"Meine Meinung ist das du ein Klugscheisser bist, der ein Tracht Prügel verdient hat :D"

Meinst du eine Tracht oder Eintracht?

Ist aber egal, du disqualifizierst dich selbst. Geh doch zu deinen Kameraden und lass dich da als Helden feiern, der den anderen mal so richtig die Meinung gegeigt hat. Prost!
Kommentar ansehen
20.11.2013 16:03 Uhr von kidman81
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Xerces: Don´t feed the trolls...
Kommentar ansehen
21.11.2013 08:22 Uhr von TeKILLA100101
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Wer.Zimt

ich glaube jedes volk ist stolzer und patriotischer als wir deutsche...
Kommentar ansehen
21.11.2013 09:19 Uhr von Patreo
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Daim01
woher der Hass
Ernsthaft gefragt, kannst du seine Aussagen nicht Argumenten schlagen oder willst du es in Beleidigungen ausarten lassen

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?